02.02.21       Morning Deutsch Murli        Om Shanti      BapDada       Madhuban


Essenz:
Geliebte Kinder, Gott ist euer Freund und Ravan ist euer Feind. Liebt deshalb Gott und verbrennt Ravans Abbild.

Frage:
Welche Kinder erhalten automatisch von vielen anderen Segen?

Antwort: 
Die Kinder, die in Erinnerung bleiben, sich selbst reinigen und andere sich gleich machen, erhalten automatisch von vielen Segen. Sie erlangen einen sehr hohen gesellschaftlichen Rang. Gott gibt euch nur den einen Shrimatpunkt, damit ihr erhaben werden könnt. Er sagt: Kinder, erinnert euch jetzt nicht mehr an Menschen, sondern erinnert euch zum jetzigen Zeitpunkt einzig und allein an Mich!

Lied:
Letztendlich ist der Tag gekommen, auf den wir so lange gewartet haben...

Om Shanti.
Der Spirituelle Vater hat euch Kindern erklärt was „Om Shanti“ bedeutet. „Om“ bedeutet; „Ich bin eine Seele und dies ist der Körper.“ Eine Seele ist unsichtbar. In ihr sind gute und schlechte Sanskars aufgezeichnet. Die Seele hat Geist und Intellekt. Der Intellekt befindet sich nicht im Körper. Die Seele ist das Wichtigste. Dieser Körper gehört mir. Niemand kann die Seele sehen. Die Seele sieht den Körper. Der Körper sieht die Seele nicht. Wenn eine Seele ihren Körper verlässt, dann wird dieser Körper leblos. Eine Seele kann man nicht sehen, aber den Körper sieht man. Genauso kann der Vater der Seelen nicht gesehen werden, nach dem alle „Oh Gott, Vater!“ rufen. Man kann Ihn realisieren oder erkennen. Alle Seelen sind Brüder. Nachdem ihr in einen Körper eingetreten seid, nennt man euch dann „Bruder“ oder „Schwester“. Tatsächlich sind alle Seelen Brüder. Der Vater aller Seelen ist der Höchste Vater, die Höchste Seele. Körperliche Brüder und Schwestern können einander sehen. Der Vater der Seelen ist der Eine, der nicht gesehen werden kann. Er ist jetzt gekommen, um die alte Welt zu erneuern. Das Goldene Zeitalter war die neue Welt. Das Eiserne Zeitalter ist jetzt die alte Welt und muss sich erneuern. Die alte Welt wird jetzt untergehen. Genauso wie ein altes Gebäude abgerissen und ein neues gebaut wird, so wird diese alte Welt abgerissen werden. Nach dem Goldenen Zeitalter wird es das Silberne, das Kupferne und das Eiserne Zeitalter geben und danach wird zweifellos wieder das Goldene Zeitalter kommen. Geschichte und Geographie der Welt wiederholen sich. Im Goldenen Zeitalter besteht das Königreich der Gottheiten, die Sonnen- und die Monddynastie, die Dynastie von Lakshmi und Narayan und von Rama und Sita. Das ist leicht zu verstehen, nicht wahr? Dann kommen im Kupfernen Zeitalter die anderen Religionen dazu. Die Gottheiten, die vorher rein waren, werden unrein. Das bezeichnet man als „Ravans Königreich“. Die Menschen verbrennen weiterhin jedes Jahr ein Bildnis Ravans, aber er verbrennt nicht. Sie tun es immer wieder, denn er ist jedermanns größter Feind. Deshalb gibt es das Ritual, sein Abbild zu verbrennen. Wer ist der größte Feind Bharats? (Ravan). Der beste Freund, derjenige, der dauerhaftes Glück gibt, ist Gott. Gott wird „der Freund“ genannt. Darauf basiert eine Geschichte. Gott ist der Freund und Sein Abbild wird niemals verbrannt. Ravan ist der Feind und deshalb stellen sie jedes Jahr eine Ravan-Puppe mit zehn Köpfen her und verbrennen sie. Gandhiji sagte auch immer: „Wir wollen das Königreich Ramas zurück.“ In Seinem Königreich gibt es Glück und in Ravans Königreich herrscht das Leid. Wer sitzt hier und erläutert all dies? Der Vater und Läuterer. Shiva ist Baba und Brahma ist Dada. Baba unterschreibt immer mit BapDada. Der Vater der Menschheit, Prajapita Brahma, gehört allen. Er wird auch „Adam“ und auch „Ururgroßvater“ genannt. Er ist der Vater der Menschheit. Brahmanen werden durch Prajapita Brahma geschaffen und dann werden diese Brahmanen Gottheiten. Die Gottheiten werden dann Krieger, Kaufleute und Shudras. Dieser hier wird „Prajapita Brahma, Stammvater der menschlichen Welt“ genannt. Prajapita Brahma hat viele Kinder und sie sagen fortwährend „Baba, Baba!“ Dies ist der körperliche Baba, während Shiv Baba der unkörperliche Baba ist. Man erinnert sich auch daran, dass durch Prajapita Brahma eine neue, menschliche Welt geschaffen wurde. Dies ist jetzt eure alte Haut. Diese Welt ist momentan das unreine Königreich Ravans. Seine dämonische, alte Welt wird jetzt abgerissen. Dieser Mahabharat Krieg ist dafür da. Danach wird im Goldenen Zeitalter kein Abbild Ravans verbrannt werden. Er wird dort nicht existieren. Ravan war es, der die Welt des Leides geschaffen hat. Es ist nicht so, dass sich diejenigen, die sehr reich sind und in Palästen leben, im Himmel befinden. Der Vater erklärt: Sogar wenn jemand Millionen besitzt, wird all dies zu Staub zerfallen. In der neuen Welt erschließt man dann neue Goldminen und aus dem Material werdet ihr eure Paläste usw. bauen. Diese alte Welt steht kurz vor dem Ende. Die Menschen üben sich in Anbetung, um erlöst zu werden. Sie rufen: „Komm und reinige uns, wir sind so voller Fehler!“ Diejenigen, die voller Fehler sind, werden „unrein“ genannt. Im Goldenen Zeitalter ist jeder vollständig fehlerfrei. Die Kinder werden dort durch Yogakraft geboren. Dort gibt es keine Laster, keine Identifikation mit dem Körper, keine sinnliche Begierde und keinen Zorn.

Die fünf Laster gibt es dort nicht und deshalb wird dort auch Ravans Abbild nicht verbrannt. Hier ist Ravans Königreich. Baba sagt: Werdet rein, bevor diese verdorbene Welt untergeht. Lebt gemäß Shrimat jetzt rein, befolgt Meinen Rat und beansprucht eure Erbschaft der Souveränität über die Welt. Es gab das Königreich Lakshmis und Narayans. Jetzt ist es Ravans Königreich und es wird untergehen. Ramas goldenzeitaltriges Königreich wird jetzt wieder gegründet. Im Goldenen Zeitalter gibt es nur sehr wenige Menschen. Die Hauptstadt in Lakshmis und Narayans Königreich wird Delhi sein. Delhi war im Goldenen Zeitalter das Land der Engel und dort stand der Thron. Delhi ist sowohl in Ravans Reich die Hauptstadt als auch in Ramas Königreich. In Ramas Königreich gab es jedoch Paläste, die mit Diamanten und Juwelen verziert waren. Es gab grenzenloses Glück. Der Vater erklärt jetzt: Ihr habt euer Königreich der Welt verloren. Ich gebe es euch jetzt wieder zurück. Befolgt einfach Meinen höchsten Rat! Wenn ihr erhaben werden wollt, dann fokussiert eure Erinnerung jetzt allein auf Mich, anstatt auf körperliche Wesen. Erkennt wieder, dass ihr Seelen seid. Erinnert euch an Mich, euren Vater, und werdet satopradhan von tamopradhan. Ihr kommt dann zu Mir und seid die Girlande um Meinen Hals. Später dann seid ihr die Girlande um Vishnus Hals. Im Rosenkranz bin Ich die Quaste an der Spitze und dann kommt die Doppelperle. Sie steht für Brahma und Saraswati. Sie werden das 1. Kaiserpaar des Goldenen Zeitalters. Der Rosenkranz besteht dann aus denjenigen, die nach und nach auf dem Thron sitzen. Ich mache dieses Bharat durch Brahma, Saraswati und euch Brahmanen wieder zum Himmel. Für diejenigen, die sich jetzt einsetzen, errichtet man später Denkmäler. Dies ist Rudras Rosenkranz und jener Rosenkranz ist Vishnus Rosenkranz. Ersterer ist der Rosenkranz der Seelen und Vishnus Rosenkranz steht für die Menschen. Der Wohnort der Seelen ist der körperlose, höchste Wohnort, der auch „Brahmand“ genannt wird. Seelen sind nicht eiförmig. Seelen sind einfach winzige, unsichtbare Lichtpunkte. Wir Seelen sind allesamt Bewohner des süßen Zuhauses. Wir wohnen dort zusammen mit dem Vater. Es ist das Land der Befreiung. Alle Menschen wollen zurzeit dort hingehen. Aber kein einziges Wesen konnte bisher dorthin zurückkehren. Jeder kommt auf die Erde herunter, um seine vollständige Rolle zu spielen. Bis dahin fährt der Vater damit fort, euch vorzubereiten. Wenn ihr bereit seid, dann werden alle Seelen, hier unten sein und alles wird verwandelt. Ihr geht dann in die neue Welt und herrscht dort. Der Kreislauf wird sich weiterdrehen und nach dem Goldenen und Silbernen Zeitalter geht es immer weiter. Ihr habt das Lied „Letztendlich ist der Tag gekommen...“ gehört. Ihr wisst, dass die Menschen Bharats, die jetzt die Hölle bewohnen, Bewohner des Himmels werden. Alle anderen Seelen werden sich im Land des Friedens aufhalten. Ihr braucht nur wenig zu erklären: „Alpha ist Baba und Beta ist das Königreich. Der Erste erhält das Königreich.“ Der Vater sagt jetzt: Ich gründe jetzt wieder das gleiche Königreich. Nachdem ihr 84 Leben hier auf der Erde verbracht habt, seid ihr schmutzig geworden. Es war Ravan, der euch unrein gemacht hat. Wer wird euch wieder einmal reinigen? Gott, der deshalb „Läuterer“ genannt wird. Geschichte und Geographie werden sich vollständig wiederholen: Wie ihr von unrein rein werdet und wie ihr dann von rein wieder unrein werdet. Die Transformation der alten Welt ist nur dafür festgelegt. In den Schriften wird behauptet, dass Brahma 100 Jahre alt sei. Dieser Brahma, in dessen Körper der Vater inkarniert und euch euer Erbe gibt, wird seinen Körper auch ablegen. Der Vater aller Seelen sitzt hier vor euch und unterrichtet euch. Menschen können keine Menschen läutern. Gottheiten werden nie durch das Laster geboren. Jede Seele wird immer wieder geboren. Der Vater erläutert diese Zusammenhänge sehr genau, damit euer gutes Schicksal wieder erwacht. Gott kommt, um das Schicksal aller Menschen zu erwecken. Alle sind zurzeit unrein und unglücklich. Die Transformation muss stattfinden, auch wenn sie vor Schmerz und Not aufschreien werden. Deshalb betont Baba: Erlangt euer Erbe von Mir, eurem ewigen Vater, bevor die Schreie von Schmerz und Not kommen. Was auch immer ihr in dieser Welt seht, wird zerbrechen. Dieses Spiel besteht aus dem Aufstieg und Fall Bharats. Nur der Vater kann hier erklären, wer im Himmel herrschen wird. Das aufgestiegene Bharat ist das Königreich der Gottheiten, das gefallene Bharat ist das Königreich Ravans. Diese Erneuerung findet jetzt wieder statt. Ihr studiert beim Vater, um eure Erbschaft der neuen Welt zu beanspruchen. Es ist so einfach! Dies ist das Studium, um sich von Menschen in Gottheiten zu verwandeln. Versteht sehr genau, welche Religionen wann kommen. Sie alle beginnen ab dem Kupfernen Zeitalter. Zuerst erfahrt ihr Glück und dann Leid. Seid euch dieses ganzen ewigen Kreislaufs sehr bewusst. Wenn ihr das tut, werdet ihr den Erdball beherrschen. Versteht einfach Alpha und Beta. Der Transformationsprozess wird auf jeden Fall stattfinden. Es wird so viel Aufruhr geben, dass niemand mehr aus dem Ausland hierherkommen kann. Bharat ist das ewig erhabene Land, sagt der Vater euch. Der Krieg wird so heftig sein, dass ihr dort stecken bleibt, wo ihr euch gerade befindet. Selbst wenn ihr fünf oder sechs Millionen ausgeben würdet, wäre es schwer für euch, noch irgendwo hinzukommen. Der Vater inkarniert in Bharat, dem erhabensten Land. Shivas Geburtstag wird nur hier gefeiert. Weil sie Krishnas Name verwendet haben, ging das gesamte Lob verloren. Der Erlöser der Menschheit inkarniert nur hier. Nur Gott, der Vater, befreit alle sobald Er kommt.

Bezieht euch deshalb nur noch auf diesen Einen und feiert nur Seinen Geburtstag. Er kommt nur hier in Bharat, um alle Seelen wieder zu läutern. Deshalb ist dies der größte aller Pilgerorte. Es ist im ewigen Weltfilm festgehalten, dass Er alle aus ihrem degradierten Zustand befreit und Erlösung gewährt. Wir Seelen wissen jetzt, dass unser Baba dieses Geheimnis für uns durch diesen Körper lüftet. Wir Seelen hören durch unsere Körper zu. Es geht darum, seelenbewusst zu werden! Erkennt wieder, dass ihr Seelen seid, und erinnert euch an Mich, euren Seelenvater, damit sich der Rost wieder lösen kann. Ihr reinigt euch jetzt und kehrt zum Vater zurück. Je intensiver ihr euch an Ihn erinnert, desto schneller reinigt ihr euch wieder. Macht dann eure Mitmenschen euch gleich und ihr werdet von vielen Segen erhalten. Das bewirkt dann eine hohe gesellschaftliche Stellung. Deshalb erinnert man sich daran, dass ihr innerhalb einer Sekunde Befreiung im Leben erhalten könnt! Achcha. Den lieblichsten, geliebten, lange verlorenen und jetzt wiedergefundenen Kindern, Liebe, Grüße und Guten Morgen von der Mutter, dem Vater, BapDada. Der Spirituelle Vater sagt Namaste zu Seinen spirituellen Kindern.

Essenz für die Verinnerlichung:
1. Befolgt Shrimat und lebt jetzt rein. Befolgt bei jedem Schritt den Rat des Höchsten Vaters und ihr werdet die Weltsouveränität erlangen. Befreit, wie Baba, alle von ihrem Leid und gebt ihnen ihr Glück zurück.

2. Um euch von Menschen in Gottheiten zu verwandeln, studiert fortlaufend dieses Studium. Helft anderen, genauso zu werden, wie ihr es seid, und akzeptiert ihre Segen.

Segen:
Ihr seid die konstant Siegreichen, denn ihr habt den Vater mit der Bewusstheit, alle Rechte zu besitzen, zu eurem Gefährten gemacht.

Der leichte Weg, den Vater als Gefährten zu haben, ist die Stufe, alle Recht zu besitzen. Wenn ihr in dieser Stufe, alle Rechte zu haben, stabil bleibt, schwankt euer Intellekt nicht in sinnlosen oder unreinen Gedanken hin und her oder in der Süße vieler anderer Dinge. Mit einem konzentrierten Intellekt entwickelt ihr die Kraft, allem zu begegnen, Unterscheidungskraft und Entscheidungskraft. Das lässt euch bezüglich der vielen verschiedenen Angriffe Mayas siegreich sein.

Slogan:
Ein Raj Yogi übt, in Sekundenschnelle von der Essenz in die Ausdehnung zu gehen und von der Ausdehnung wieder in die Essenz zu kommen.