02.12.18       Avyakt Bapdada      Deutsch Murli         05.03.84    Om Shanti     Madhuban


Die Bedeutung der Kraft des Friedens.


Der Vater, der Ozean des Friedens, ist gekommen und trifft Seine Kinder, die Inkarnationen des Friedens. In der heutigen Welt, ist Frieden die allerwichtigste Sache und ihr seid die Spender dieses Friedens. Egal wie sehr die Menschen versuchen, mit begrenzten Mitteln, mit Geld, Frieden zu erlangen, sie können damit keinen wirklich, lang anhaltenden Frieden erwirken. Obwohl die heutige Welt so reich ist und alle Voraussetzungen für Glück besitzt, gibt es doch das Bitten/ Betteln um permanenten, unvergänglichen Frieden. Ihr Seelen, die Meister-Spender von Frieden, Schatzkammern des Friedens, Verkörperungen von Frieden, habt die Aufgabe, solchen nach Frieden bettelnden Seelen einen Tropfen Frieden zu spenden, um ihren Durst zu stillen und ihren Wunsch nach Frieden zu erfüllen. BapDada sieht all die friedlosen Kinder und fühlt mit ihnen. Sie strengen sich so sehr an; mithilfe der Wissenschaft gelangen sie an so viele Orte und tun so viele Dinge. Sie können den Tag zur Nacht machen und die Nacht zum Tage, sind aber nicht in der Lage, ihren Ursprung, den Frieden, zu erlangen. Wie sehr sie dem Frieden auch hinterherjagen, nach etwas kurzzeitigem Frieden streben, das Resultat ist immer nur Unfrieden. Unvergänglicher Frieden aber ist für alle Seelen ein von Gott gegebenes Lebensrecht. Aber sie strengen sich für dieses Geburtsrecht so sehr an. Dabei erlangt man es innerhalb einer Sekunde. Weil sie jedoch keine volle Erkenntnis haben, stolpern sie sehr umher, um für nur eine Sekunde etwas zu erhalten. Sie rufen und schreien und quälen sich. Gebt euren Bruderseelen, die nach Frieden dürsten, eine Vision, ein Drishti der Bruderschaft und ihre Welt verändert sich durch diesen Blick, durch dieses Drishti.

Bleibt ihr alle, die Inkarnationen des Friedens, immer stabile Verkörperungen des Friedens? Ihr habt euch doch für alle Zeit vom Unfrieden verabschiedet, oder? Habt ihr es gefeiert, der Friedlosigkeit Lebewohl zu sagen? Oder werdet ihr es jetzt tun? Werdet ihr alle, die ihr dieses Fest noch nicht gefeiert habt, es jetzt tun – werdet ihr den Unfrieden verabschieden? Sollen wir dafür ein Datum festlegen? Hebt eure Hände, wenn ihr diese Feier jetzt haben wollt! Seid nicht einmal in euren Träumen friedlos! Auch eure Träume sind doch friedvoll geworden, nicht wahr? Baba ist der Spender des Friedens und ihr verkörpert/ lebt den Frieden. Euer Dharma ist Frieden und euer Karma ist Frieden. Wie kann es dann Unfrieden geben? Wie sieht das Karma von euch allen aus? Ihr verbreitet Frieden. Was sagen eure Anbeter bis heute, wenn sie ihre Zeremonien der Anbetung ausführen? „Spender von Frieden“. Welche Lobpreisung singen sie also? Auch eure und nur die des Vaters? Die Kinder als Friedensspender sind konstant großartige Spender des Friedens und auch jene, die Segen geben. Ihr seid es, die Meister-Sonnen des Wissens werden, die über der ganzen Welt ihre Strahlen des Friedens verbreiten. Es begeistert euch doch, dass ihr, zusammen mit dem Vater, ebenfalls Meister-Sonnen des Wissens seid, Meister-Sonnen, die Strahlen von Frieden verbreiten, oder?

Könnt ihr innerhalb einer Sekunde euer Dharma des Selbst vorstellen und andere durch eure Einstellung in ihrem Ursprung stabilisieren? Um welche Haltung geht es? Dass diese Seelen, die eure Brüder sind, auch ihr Erbe vom Vater erhalten sollten. Mit dieser sauberen Einstellung, diesen reinen Gefühlen, könnt ihr den Seelen doch eine Erfahrung vermitteln, nicht wahr? Warum? Weil ihr mit Sicherheit eine Rückgabe für eure reinen Gefühle erhaltet. Ihr alle habt erhabene Wünsche, gute Wünsche, ohne irgendwelche selbstsüchtigen/ eigennützigen Motive. Ihr fühlt Wohlwollen und Güte. Es ist daher unmöglich, dass ihr die Frucht all dieser Gefühle nicht erlangt. Wenn ein Same kraftvoll ist, erhält man definitiv eine entsprechende Frucht. Macht einfach damit weiter, diesen Samen edler Wünsche zu wässern, ihn mit dem Wasser „Bewusstheit“ zu begießen. Es wird dann mit Sicherheit eine kraftvolle Frucht daraus hervorgehen, eine sofort sichtbare Frucht. Dann wird es keine Fragen mehr geben, ob etwas geschehen wird oder nicht. Dieses Wasser „konstante Bewusstheit“ bedeutet, gute Wünsche für alle Seelen zu haben.

Es wird dann definitiv die sichtbare Frucht in Form von Weltfrieden für euch geben. Zusammen mit dem Vater erfüllt auch ihr Kinder die Wünsche vieler Leben aller Seelen, sodass jedermanns Wünsche sich verwirklichen.

Der Klang der Friedlosigkeit widerhallt jetzt überall. Die Leute erleben den Unfrieden in alle Richtungen – in ihren Körpern, im Geist, in Beziehungen und hinsichtlich ihres Geldes. Aus Angst heraus erleben sie wegen allem, was sie (in dieser Welt) erreicht/ erworben haben, Friedlosigkeit anstatt Frieden.

Die Seelen heutzutage sind von der einen oder anderen Art Angst beeinflusst. Sie essen, gehen ihrer Wege, verdienen ihr Einkommen, erleben kurzzeitiges Vergnügen, aber alles in Furcht! Sie wissen nicht, was morgen passieren wird. Wenn es diesen Thron der Angst gibt, wenn sich Führende in einer Haltung von Angst befinden, wie wird dann wohl das Befinden all der Bürger sein? Je wichtiger eine Führungsperson, desto mehr Sicherheitskräfte hat er. Warum? Weil Angst vorhanden ist. Wie sieht daher wohl begrenztes Vergnügen aus, während man auf einem „Thron aus Angst“ sitzt? Wird das friedlich oder friedlos sein? Damit solche Kinder, die ein angsterfülltes Leben führen, wieder glücklich und friedvoll leben können, hat BapDada euch Kinder alle zu Instrumenten gemacht, zu Inkarnationen von Frieden. Wie weit könnt ihr mit eurer Kraft des Friedens denn von einem Ort zum anderen gehen, ohne irgendetwas zu geben? Sogar bis jenseits dieser Welt. Ihr könnt euer süßes Zuhause so einfach erreichen. Ist das mühsam? Wie einfach ist es für euch, mit der Kraft des Friedens, der Stille, die Materie zu beherrschen und Maya zu besiegen? Wodurch? Durch die Kraft des Seelenbewusstseins! Wenn sich beide, atomare Kraft und Atma-Kraft, Seelenkraft, sich vereinigen, wenn die Atomkraft auch ihren Beitrag für das Glück leistet, durch die Seelenkraft eines satopradhanen Intellekts, dann offenbart sich durch die Zusammenführung dieser beiden Kräfte die Welt des Friedens auf dieser Erde. Es existieren nämlich beide Kräfte im Königreich des friedvollen und glücklichen Himmels. Ein vollständig reiner Intellekt bedeutet hier, dass immer erhaben und wahrhaftig gehandelt wird. Wahrheit bedeutet auch unvergänglich/ ewig. Wenn das gesamte Handeln darauf basiert, sich der Ewigkeit des Vaters und der Ewigkeit der Seele bewusst zu sein, ist auch das Ergebnis entsprechend ewig. Deshalb spricht man von wahrhaftigem Handeln. Seid daher Inkarnationen des Friedens und gebt ständig Frieden weiter. Versteht ihr? Achcha.

An jene Seelen mit einem vollständig sauberen Bewusstsein, die stets wahrhaftig handeln; die den Seelen durch ihre kraftvollen guten Wünsche die Frucht „Frieden“ geben, die konstante Meister-Spender von Frieden sind, Gottheiten des Friedens, die ihre Strahlen des Friedens über die Welt verbreiten; an die Seelen, die mit dem Vater in Seiner speziellen Aufgabe kooperieren, BapDadas Liebe, Grüße und Namaste.

Der Nobelpreisträger, der Wissenschaftler Professor Brian Josephson trifft BapDada:

Erfährst du die Kraft des Friedens? Diese Kraft des Friedens wird die gesamte Welt friedvoll machen. Auch du bist eine Seele die den Frieden liebt, nicht wahr? Indem die Kraft der Wissenschaft zusammen mit der Kraft der Stille akkurat eingesetzt wird, kannst du ein Instrument für die Wohltat der Welt werden. Die Kraft der Wissenschaft ist auch essentiell, aber erst mit einem sauberen Verstand kann sie richtig eingesetzt werden. Heutzutage fehlt das Wissen, wie sie akkurat genutzt werden kann. Auf der Basis dieses Wissens wird dieselbe Wissenschaft instrumental dafür, die neue Welt zu etablieren. Aber weil ihr dieses Wissen nicht habt, begebt ihr euch in Richtung Zerstörung. Werde jetzt auf Basis der Kraft des Friedens instrumental dafür, die Kraft der Wissenschaft für eine sehr gute Aufgabe zu nutzen. Du wirst auch dafür einen Nobelpreis beanspruchen, nicht wahr? Es ist nötig diese Arbeit zu tun. Wann immer es notwendig ist, etwas Besonderes zu tun, und jemand zum Instrument dafür wird, sehen alle mit einer edlen Vision auf diese Seele. Verstehst du, was es für dich zu tun gibt? Erforsche, wie die Beziehung/Verbindung zwischen Wissenschaft und Stille gegenwärtig aussieht; wie erfolgreich die Verbindung zwischen beiden sein kann. Dein Interesse gilt der Forschung, nicht wahr? Tue das jetzt! Es gibt für dich eine so große Aufgabe auszuführen. Du wirst doch solch eine Welt kreieren, oder? Achcha.

BapDada trifft die UK Gruppe:

Die lange verlorenen und jetzt wiedergefundenen Kinder sind immer mit dem Vater zusammen. Ihr erfahrt doch immer, dass Baba mit euch zusammen ist, oder? Sobald ihr euch nur ein wenig aus der Gesellschaft des Vaters entfernt, wird Mayas Blick sehr scharf. Sie sieht sofort, dass ihr euch etwas entfernt habt und lässt euch zu sich gehören. Entfernt euch daher niemals, nicht einmal nur ein wenig. Bleibt stets in des Vaters Gesellschaft. BapDada bietet euch persönlich an, die ganze Zeit in Seiner Gesellschaft zu bleiben. Während des gesamten Kreislaufs findet ihr keine solche Gesellschaft mehr wie die des Vaters, der sagt: „Komm und bleib‘ in Meiner Gesellschaft!“ Nicht einmal im Goldenen Zeitalter habt ihr dieses Glück. Auch im Goldenen Zeitalter seid ihr in der Gesellschaft von Seelen. Aber wie lange im ganzen Kreislauf könnt ihr die Gesellschaft des Vaters genießen? Für eine sehr kurze Zeit, oder? Ihr erlangt so ein großartiges Schicksal innerhalb so kurzer Zeit. Bleibt deshalb immer mit Ihm zusammen. BapDada schaut sich die Kinder an, die ständig in einer soliden/ kraftvollen Geisteshaltung bleiben können. Solche liebevollen Kinder sind vor Baba. Jedes einzelne Kind ist so wunderbar.

BapDada hat euch ausgewählt und zusammengebracht – jeden Einzelnen von euch, von so vielen weit entfernten Orten und mit so viel Liebe. Auf solche Weise ausgewählte Kinder sind immer stark; sie können gar nicht schwach sein. Achcha.

Ein persönliches Treffen: Ein besonderer Schauspieler ist jede Sekunde und bei jedem Schritt achtsam. Erfährst du dich stets als speziellen Schauspieler auf der grenzenlosen Bühne des Weltdramas; während du gehst, dich voran bewegst, während du isst und trinkst? Spezielle Schauspieler achten stets auf ihr Handeln und immer auf ihre Rollen, weil das gesamte Drama von den Hauptdarstellern abhängt. Ihr seid die Basis dieses gesamten Schauspiels. Seid ihr speziellen Seelen, ihr speziellen Schauspieler, immer entsprechend achtsam? Spezielle Darsteller sind nie nachlässig, sondern stets aufmerksam. Ihr werdet doch nie nachlässig/unachtsam, oder? „Ich tue was ich kann und ich werde schon dort ankommen.“ Ihr denkt doch nicht auf diese Weise? Ihr setzt alles um, aber in welchem Tempo? Ihr geht voran, aber in welchem Tempo bewegt ihr euch vorwärts? Es gibt Unterschiede im Tempo, oder? Es ist ein enormer Unterschied zwischen jemandem, der läuft, und jemandem, der mit dem Flugzeug fliegt. Man würde sagen, dass jemand der geht, vorankommt, und dass jemand, der fliegt, vorankommt, aber der Unterschied ist groß. Wenn ihr also, nachdem ihr ein Brahma Kumar geworden seid, einfach vorwärtsgeht, dann bedeutet es, dass ihr zwar vorankommt, aber in welchem Tempo? Nur jene mit hohem Tempo werden ihre Bestimmung rechtzeitig erreichen. Andernfalls werden sie abgehängt. Auch hier gibt es für euch Errungenschaften, aber sind es die der Sonnen- oder der Monddynastie? Da gibt es einen Unterschied, nicht wahr? Um also Teil der Sonnendynastie zu werden, entfernt alles Gewöhnliche aus jedem Gedanken und jedem Wort. Wenn ein Held gewöhnlich/ normal handelt, dann lachen ihn alle aus, oder? So ist es auch hier, seid euch immer bewusst, dass ihr spezielle Schauspieler seid und jede Handlung von euch daher besonders sein sollte; jeder Schritt von euch sollte besonders sein, jede Sekunde, jeder Moment und jeder Gedanke sollten erhaben sein. Denkt nicht, dass ihr doch nur fünf Minuten gewöhnlich/ normal wart. Fünf Minuten sind nicht nur fünf Minuten; fünf Minuten der Übergangszeit sind sehr wichtig und bedeutend. Fünf Minuten sind großartiger als fünf Jahre! Seid dementsprechend aufmerksam. So bezeichnet man jemanden, der intensive Bemühungen macht. Wie lautet der Slogan von jemandem der sich intensiv einsetzt? „Wenn nicht jetzt, dann nie!“ Denkt ihr also immer daran? Wenn ihr euch wünscht, euer Glück des Königreiches für immer zu erlangen, dann seid auch immer entsprechend aufmerksam. Jetzt die ganze Zeit über ein bisschen Achtsamkeit, ermöglicht euch, konstante Errungenschaft für eine lange Zeitperiode zu erreichen. Habt die ganze Zeit über diese Achtsamkeit und überprüft euch auch selbst, ob ihr nicht gewöhnlich werdet, während ihr weitergeht. Der Vater wird „Höchste Seele“ genannt und Er ist auch der Höchste. Wie der Vater, so sind auch die Kinder die Höchsten – in jeder Hinsicht erhaben.

Bemüht euch jetzt intensiv und lasst weniger Zeit und weniger Mühe für euren Dienst erforderlich sein, während ihr größeren Erfolg erfahrt. Lasst eine Person die Arbeit von vielen tun. Macht solche Pläne. Punjab ist sehr alt. Sie sind seit Beginn im Dienst involviert, deshalb sollten jene der ursprünglichen Orte einige ursprüngliche Juwelen finden. In jedem Fall ist Punjab als der Löwe bekannt und ein Löwe brüllt doch. Brüllen bedeutet hier, laut zu sein. Wir werden jetzt sehen, was ihr tut und wer es tut!

Segen:
Ihr verkörpert/ lebt den Erfolg, denn ihr erledigt von Amrit Vela bis zur Nacht alles akkurat anhand der Disziplin „Erinnerung“.

Was immer ihr von Amrit Vela bis zur Nachtzeit tut, tut es gemäß der Disziplin „Erinnerung“ und ihr werdet in all eurem Handeln erfolgreich sein. Der größte Erfolg von allem ist, übersinnliche/ überirdische Freude als praktische Frucht zu erfahren. Bewegt euch ständig in den Wellen von Glück und Freude voran. Ihr erhaltet diese sofortige Frucht und auch die Frucht in der Zukunft. Die praktische, sofortige Frucht dieser Zeit ist jedoch großartiger als die Frucht eurer vielen zukünftigen Leben. Ihr tut jetzt etwas und ihr erhaltet sofort die Rückgabe dafür. Das nennt man „praktische, sofortige Frucht“.

Slogan:
Seht euch bei jeder Handlung als Instrument. Ihr bleibt dann liebevoll und losgelöst und es herrscht kein „Ich“-Bewusstsein.