03.02.21       Morning Deutsch Murli        Om Shanti      BapDada       Madhuban


Essenz:
Geliebte Kinder, gebt jedem die Nachricht, dass die Botschaft des Vaters lautet: „Ihr erlangt das Erbe des Himmels, indem ihr in diesem allererhabensten Übergangszeitalter rein werdet.“

Frage:
Von welcher einfachen Abmachung solltet ihr jedem erzählen?

Antwort: 
Folgt in diesem letzten Leben den Richtlinien des Vaters, werdet rein und erlangt so für 21 Leben die Weltsouveränität. Diese Abmachung ist einfach. Zeigt allen, wie es geschafft werden kann. Sagt ihnen: „Erinnert euch jetzt an Shiv Baba. Werdet auf diese Weise rein und Meister der reinen Welt.“

Om Shanti.
Ihr spirituellen Kinder wisst, dass der Spirituelle Vater sagt: Zeigt den Leuten bei Ausstellungen, Versammlungen, in Diashows oder anhand der Bilder, dass sie jetzt ihr unbegrenztes Erbe vom Vater einfordern können. Welches Erbe? Erklärt ihnen, wie Menschen Gottheiten werden und wie sie für einen halben Kreislauf das Königreich des Himmels vom Unbegrenzten Vater erhalten können. Der Vater ist der Geschäftsmann und ihr macht euren Handel mit Ihm. Die Menschen wissen, dass die Gottheiten, die im Goldenen Zeitalter in Bharat lebten, rein waren. Sie müssen sich in jedem Fall darum in irgendeiner Weise bemüht haben. Nur der Vater kann es euch ermöglichen, so erhaben wie sie zu werden. Nur der Vater und Läuterer reinigt die Unreinen und gibt ihnen dann das Königreich der reinen Welt. Er bietet euch ein einfaches Geschäft an! Er sagt: Dies ist euer letztes Leben. Werdet rein, während Ich hier bin. Ich bin gekommen, um euch zu läutern. Bemüht euch darum, in diesem letzten Leben rein zu werden, denn auf diese Weise erhaltet ihr das Erbe der reinen Welt. Das ist ein einfacher Handel. Babas Wunsch ist, dass die Kinder ihren Mitmenschen klar machen sollten, dass Er sagt: „Werdet rein!“ Ihr befindet euch jetzt im allererhabensten Übergangszeitalter und es gilt, rein zu werden. Gottheiten sind die alleredelsten Wesen. Einst existierte Lakshmis und Narayans Königreich. Ihr könnt die Souveränität der Gottheitenwelt als Erbe vom Vater nur erhalten, wenn ihr in diesem letzten Leben Seinem Shrimat gemäß rein werdet. Baba zeigt euch auch wie! Durch die Yogakraft könnt ihr satopradhan werden. Kinder, für den Auftrag, Wohltat zu bringen, gebt ihr etwas auf. Es kann kein Königreich entstehen, ohne dafür etwas aufzugeben. Lakshmis und Narayans Königreich wird jetzt gegründet. Kinder, werdet auf jeden Fall rein! Handelt nicht mehr lasterhaft in Gedanken, Worte und Taten. Gottheiten haben niemals schlechte Gedanken und es kommen nie schlechte Worte über ihre Lippen. Sie sind erfüllt mit allen Tugenden, vollkommen lasterlos, die allererhabensten Wesen, die dem höchsten Ehrenkodex folgen. Einst lebten sie hier auf der Erde und heute sind sie verschwunden. Nur die Loblieder auf sie werden noch gesungen. Baba sagt: Kinder, Ich bin jetzt hier, um euch wieder in Gottheiten zu verwandeln und deshalb dürft ihr nichts Schlechtes mehr in Gedanken, durch Worte oder Handlungen tun. Gottheiten sind vollkommen lasterlos. Nehmt jetzt ihre Tugenden in euch auf, denn dies ist euer letztes Leben im Land des Todes. Die unreine Welt wird „Das Land des Todes“ und die reine Welt wird „Das Land der Unsterblichkeit“ genannt. Die Zerstörung des Landes des Todes steht unmittelbar bevor und das Land der Unsterblichkeit muss definitiv vorher gegründet werden. Der große Mahabharatkrieg, in dem die alte, lasterhafte Welt vernichtet wurde, wird in den Schriften beschrieben. Aber jegliches Wissen darüber ist verloren gegangen. Der Vater sagt: Alle schlafen in Unwissenheit, berauscht durch die fünf Laster. Werdet jetzt rein! Ihr werdet Gottheiten und Meister der Welt, oder? Lakshmi und Narayan waren Gottheiten und das bedeutet, dass sie ihr Erbe direkt von Gott erhalten haben. Bharat ist jetzt unrein, und dementsprechend sind die Gedanken, Worte und Taten seiner Bewohner. Alles entsteht zuerst im Geist und dann werden Worte geformt. Wenn dann gehandelt wird, sind diese Handlungen verhängnisvoll. Der Vater sagt: Lebt für den Rest dieses Lebens rein! Versprecht es und verbindet den Yoga eures Intellekts mit Mir. Dadurch kann euer Fehlverhalten, das ihr in vielen Leben entwickelt habt, entfernt werden, denn nur dann könnt ihr für 21 Leben Meister des Himmels werden. Das ist Babas Angebot. Er sagt: Das ist das Erbe, dass Ich euch durch Brahma übergebe. Der Eine ist Shiv Baba und der andere ist Brahma Dada. Der Vater bietet euch diesen Handel an! Die Vernichtung des Landes des Todes steht unmittelbar bevor. Zurzeit wird das Land der Unsterblichkeit etabliert. Zum Wohl der Bewohner Bharats veranstaltet ihr Messen und Ausstellungen. Der Vater kommt, um in Bharat wieder einmal das Königreich Ramas gründen. Im Satyug wird es definitiv nur reine Menschen geben. Der Vater sagt: Kinder, die sinnliche Begierde ist euer ärgste Feind. Die fünf Laster werden Maya genannt und indem ihr sie überwindet, werdet ihr die Herrscher der Welt. Die Gottheiten beherrschen die Welt und niemand sonst. Baba sagt, dass die Christen über die gesamte Welt herrschen könnten, wenn sie sich einig wären. Aber das Gesetz des Dramas lautet anders.

Die Bomben sind dazu da, die alte Welt zu zerstören. In jedem Kreislauf wird die Welt alt und wieder neu. Die neue Welt ist Ramas Königreich, das Königreich Gottes. Weil die Menschen Gott nicht kennen, rezitieren sie immer wieder den Namen „Rama“. Kinder, verinnerlicht diese Wissenspunkte! Wir sindtatsächlich innerhalb von 84 Leben vollkommen unrein geworden und jetzt gilt es, wieder vollkommen rein zu werden. Shiv Baba hat uns Seine Ratschläge erteilt und indem wir sie befolgen, erhalten wir in der reinen Welt für 21 Leben einen erhabenen Status. Ob ihr euch jetzt bemüht oder nicht, ob ihr in Erinnerung seid und anderen den Weg zeigt oder nicht – es ist allein eure Sache. Kinder, in den Ausstellungen zeigt ihr vielen Menschen den Weg und damit erweist ihr auch euch selbst Wohltat. Es ist ein einfacher Handel. Indem man in diesem letzten Leben rein bleibt und an Shiv Baba denkt, wird man satopradhan. Bedenkt: Das gesamte Leben verändert sich. Baba erhielt die Neuigkeiten, dass einige Kinder unterwegs waren, um Rakhis zu binden, als jemand sagte, dass es ihm unmöglich sei, in dieser vollkommen unreinen Welt rein zu bleiben. Diese armen, hilflosen Wesen haben nicht erkannt, dass jetzt Übergangszeitalter ist. Nur der Vater kann euch läutern. Der Höchste Vater, die Höchste Seele, ist eure Unterstützung. Sie haben nicht verstanden, wie großartig dieses Angebot ist! Indem ihr rein werdet, erlangt ihr die Meisterschaft über die reine Welt. Indem ihr Maya, die fünf Laster, besiegt, werdet ihr die Herrscher der Welt. Warum solltet ihr da nicht rein leben? Das ist doch ein erstklassiger Handel, oder? Baba sagt: Die sinnliche Begierde ist der größte Feind und indem ihr diesen Gegner überwindet, werdet ihr rein. Wer Maya besiegt, erobert die Welt. Es geht darum, Maya mit Hilfe der Yogakraft zu überwinden. Nur der Höchste Vater, die Höchste Seele, kommt und sagt den Seelen: Erinnert euch an Mich, denn dadurch löst sich die Legierung aus dem „Gold der Seele“ und ihr werdet die Meister der vollkommen reinen Welt. Der Vater gibt euch dieses Erbe im Übergangszeitalter. Lakshmi und Narayan waren die alleredelsten Wesen, die dem höchsten Ehrencodex folgten und zum Dharma der Gottheiten gehörten. Euch wird alles sehr klar erklärt, aber manchmal vergesst ihr diese Wissenspunkte. Nachdem ihr eure Vorträge gehalten habt, fällt euch ein, dass ihr gewisse Aspekte gar nicht erklärt habt. Es gibt viele Dinge, die ihr erklären könnt. Juristen vergessen ebenfalls manchmal bestimmte Paragraphen. Wenn sie sich dann später daran erinnern, rollen sie den Fall erneut auf. Dasselbe gilt für Ärzte. Sie denken darüber nach, welche Medizin eine Krankheit heilt. Hier habt ihr auch viele Ansatzpunkte. Baba sagt: Ich erkläre euch heute tiefgreifende Zusammenhänge. Aber all die Seelen, die diese Dinge verstehen sollten, sind unrein. Sie beten: „Oh, Läuterer komm! Komm und mach uns rein!“ Sie vergessen und verleumden Mich und deshalb müsst ihr ihnen alles sehr taktvoll erklären. Es gibt das Sprichwort: „Erschlag die Giftschlange, ohne dass der Stock zerbricht“. Lernt die Kunstfertigkeit einer Maus: Sie beißt so geschickt zu und es blutet, ohne dass der Betroffene es bemerkt. All diese guten Punkte sollten euch Kindern bewusst bleiben. Wer im Yoga ist, erhält rechtzeitig Hilfe. Es kommt vor, dass der Vater die Schüler mehr liebt als den Lehrer, der über Wissenspunkte spricht. Dann ist der Vater persönlich anwesend und erklärt. Erklärt den Menschen in einer Weise, dass sie fühlen, wie gut es ist, rein zu werden. Indem man in diesem einen Leben rein bleibt, wird man für 21 Leben ein Meister der reinen Welt. Gott sagt: Werdet in diesem letzten Leben rein und Ich garantiere euch, dass ihr gemäß Drama für 21 Leben ein Erbe erhaltet und das in jedem Kreislauf. Wer daran interessiert ist, Dienst zu tun, fühlt, dass er gehen und seine Mitmenschen aufklären sollte. Dafür rennt ihr überall hin. Der Vater ist der Ozean des Wissens. Er lässt weiterhin so viel von Seinem Wissen auf uns herabregnen! Reinen Seelen ist es möglich, alles zu verinnerlichen und ihr Name wird berühmt. Ihr könnt sehen, welchen Dienst jemand bei den Ausstellungen und in Versammlungen verrichtet. Die Lehrer sollten hingehen und sich ansehen, wie einige hier den Besuchern das Wissen vermitteln. Im Allgemeinen ist es sehr gut, das Bild mit Lakshmi und Narayan oder das Bild der Treppe zu erklären. Durch die Yogakraft wird man wie Lakshmi und Narayan. Adi Devi und Adi Dev werden Lakshmi und Narayan. Das vierarmige Abbild symbolisiert dieses Herrscherpaar: Zwei Arme gehören Lakshmi und die anderen zwei gehören Narayan. Die Bewohner Bharats verstehen jedoch nicht einmal das. Mahalakshmi und Vishnu werden jeweils mit vier Armen dargestellt, das bedeutet, sie symbolisieren ein Paar. Bei Ausstellungen werden die Zusammenhänge immer wieder erklärt. Die Anbeter zeigen auf Bildern einen Streitwagen und sagen, dass Arjuna darin saß und Krishna der Wagenlenker war. Sie haben auch Bilder, worauf das Gefäß mit dem Wissensnektar auf Lakshmis Haupt zu sehen ist. All das sind große Geschichten, aber hier geht es um Wissen. Tatsächlich wurde die Urne des Wissens der Weltmutter Jagadamba gegeben, die infolgedessen Lakshmi wurde. Auch das muss erklärt werden. Die Gottheiten im Goldenen Zeitalter gehören zu einem Dharma und sie haben eine erhabene Gesinnung. Außer den Gottheiten, sollte niemand als erhaben bezeichnet werden. Baba hat darüber nachgedacht, wie die Menschen mit wenigen Worten diese Zusammenhänge verstehen können.

Indem ihr in diesem letzten Leben die fünf Laster überwindet, werdet ihr Herrscher in Ramas Königreich. Das ist ein sehr lukrativer Handel. Der Vater kommt und spendet die unvergänglichen Wissensjuwelen. Er allein schenkt sie euch, denn Er ist der Ozean des Wissens. Im Hof Indras gibt es die Engel Pukhraj, Sabaj etc. Sie sind Gottes Helfer. Neun Juwelen werden dargestellt und alle sind unterschiedlich. Es ist wahr, dass diejenigen, die gut studieren, einen erhabenen Status beanspruchen und jetzt ist es Zeit, sich zu bemühen. Kinder, ihr versteht, dass ihr die Perlen im Rosenkranz des Vaters werdet. Je öfter ihr an Shiv Baba denkt, je schneller ihr auf dieser Pilgerreise der Erinnerung rennt, desto schneller werdet ihr frei von der Last eurer Vergehen. Dieses Studium ist unkompliziert. Es gilt lediglich, rein zu bleiben und die göttlichen Tugenden in euch zu verankern. Lasst niemals harte Worte über eure Lippen kommen. Wer verbal mit Steinen wirft, dessen Bewusstsein wird wie Stein. Nur diejenigen, aus deren Mund Juwelen auftauchen, können einen hohen Status beanspruchen. Das ist einfach. Erklärt den Studenten, dass Shiv Baba für alle Seelen der Läuterer ist. Er ist auch der Spender der Erlösung, und der Spender eines befreiten Lebens. Shiva, der Höchste Vater, die Höchste Seele, sagt: Oh ihr Menschen Bharats, spirituelle Kinder, indem ihr in diesem letzten Leben in Ravans Königreich, dem Land des Todes, dem Eisernen Zeitalter, euren Intellekt im Yoga mit Mir, dem Höchsten Vater, der Höchsten Seele, verbindet, werdet ihr wieder vollkommen rein. Auf diese Weise könnt ihr wieder einmal in die reine Welt des Goldenen Zeitalters gehen. Genau wie vor 5.000 Jahren könnt ihr den Status einer souveränen Gottheit beanspruchen, erfüllt mit Reinheit, Glück, Frieden und Wohlstand. Der Vater lehrt uns und gibt uns unser Erbe vor der letztendlichen, großen Transformation. Je intensiver ihr studiert, desto höher der Status. Es ist einfach. Erklärt den Studenten, dass der Läuterer, der Spender der Erlösung und des Lebens in Freiheit, der Höchste Vater, uns mit Sich nach Haus zurücknimmt. Deshalb brauchen wir uns keine Sorgen mehr um die alten Körper und die alte Welt zu machen. Es ist jetzt Zeit für uns, diese Welt zu verlassen. Es ist sehr gut, wenn ihr tief darüber nachdenkt. Indem ihr euch bemüht, kommt ihr voran und es wird die Zeit kommen, in der ihr nicht mehr stumm bleibt. Ihr könnt erkennen, dass die alte Welt bald transformiert wird. Verbindet euch deshalb innerlich mit Shiv Baba. Wenn ihr Dienst tut, erhaltet ihr Seine Hilfe. Je öfter ihr euren Mitmenschen den Weg zum Glück zeigt, desto glücklicher werdet ihr selbst. Ihr bemüht euch immer mehr, denn ihr könnt euer glückliches Schicksal erkennen. Der Vater lehrt euch, wie man Bemühungen machen kann. Einige beschäftigen sich damit, andere nicht. Ihr habt verstanden: Egal, ob jemand Millionär oder gar Multimillionär ist – alle werden körperlos nach Hause gehen. Achcha. Den lieblichsten, geliebten, lange verlorenen und jetzt wiedergefundenen Kindern, Liebe, Grüße und Guten Morgen von der Mutter, dem Vater, BapDada. Der Spirituelle Vater sagt Namaste zu den spirituellen Kindern.

Essenz für die Verinnerlichung:
1. Um einen hohen Status beanspruchen zu können, erlaubt nur den Wissensjuwelen, über eure Lippen zu kommen. Handelt durch Gedanken, Worte und Taten auf eine Weise, dass ihr erhabene Wesen werdet, die dem höchsten Verhaltenskodex folgen.

2. Versprecht, dass ihr in diesem letzten Leben rein lebt und zeigt allen die Methode, wie man rein werden kann.

Segen:
Möget ihr standhaft und unerschütterlich sein, indem ihr konstant wohlwollende Gefühle hegt und so die Tugenden eurer Mitmenschen in euch aufnehmt.

Um eure Bewusstseinsstufe fest und unerschütterlich zu machen, verinnerlicht immer nur Tugenden. Wenn ihr das in jeder Situation tut, werdet ihr nicht schwanken. Die Tugenden zu sehen, bedeutet wohlwollende Gefühle zu haben. Unter all den Fehlern die Tugenden zu erkennen, bedeutet die Tugenden in euch aufzunehmen. So wie das Leben eurer Mitmenschen von ihren Fehlern bestimmt wird, so solltet ihr von euren Tugenden profitieren. Seid jemand, der Tugenden bevorzugt und in Bezug auf sich selbst keine Fehler akzeptiert.

Slogan:
Diejenigen sind Engel, die all ihren Besitz dem Vater anbieten und leicht werden.