03.12.18       Morning Deutsch Murli        Om Shanti      BapDada       Madhuban


Essenz:
Liebliche Kinder, neben Wissen und Erinnerung sollte euer Verhalten auch sehr gut sein. Lasst nicht zu, dass sich böse Geister in eurem Innern aufhalten, denn ihr seid Exorzisten, die böse Geister vertreiben.

Frage:
In welcher ständigen Begeisterung leben die würdigen und gehorsamen Kinder?

Antwort:
Wir beanspruchen von Baba unsere Erbschaft und werden doppelt gekrönte Meister der Welt. Nur würdige und gehorsame Kinder leben ständig in dieser Berauschung. Wenn es jedoch den schlechten Einfluss aus Lust oder Ärger gibt, erfahrt ihr diese Berauschung nicht. Solche Kinder haben noch nicht einmal Wertschätzung für den Vater. Darum solltet ihr zuerst diese bösen Geister verbannen und eure Stufe festigen.

Lied:
Wer ist mit Fußglöckchen an die Tür meines Geistes gekommen?

Om Shanti.
Niemand außer euch Kindern kann die Bedeutung dieses Liedes verstehen. Doch auch hierin gibt es Unterschiede, gemäß den Bemühungen die ihr macht, denn es existiert weder ein physisches noch ein subtiles Abbild des Höchsten Vaters, der Höchsten Seele. Die Gottheiten sind subtil und es gibt davon nur drei und Gott ist noch weitaus subtiler als sie. Wer sagt also: „Oh Höchster Vater, Höchste Seele?“ Die Seelen sagen es! Den Höchsten Vater, die Höchste Seele, nennt man „Gott“. Eine Seele kann ihren leiblichen Vater nicht „Höchster Vater“ nennen. Wenn ihr euch an den Alokik Vater, die Höchste Seele, erinnert, bedeutet dies, sich selbst als Seele zu betrachten. Ihr erinnert euch jedoch an den Vater, der eine Beziehung mit dem Körper hat. Der andere ist der Baba, der eine Beziehung mit der Seele hat, und Er ist nun hierher gekommen. Die Seele erfasst dies mit ihrem Intellekt, denn der Intellekt befindet sich in der Seele. Daher ist der Höchste Vater, die Höchste Seele, ganz bestimmt der Alokik Vater. Er wird „Gott“ genannt. Baba hat nun diesen Fragebogen anfertigen lassen. Damit wird es für die Kinder leicht, die Zusammenhänge zu erklären. So, wie Antragsformulare ausgefüllt werden, so könnt ihr auch diesen Fragebogen ausfüllen lassen. Ganz bestimmt ist derjenige, der solche Fragen stellt, wissensvoll und daher auch ein Lehrer. Es ist die Seele, die einen Körper annimmt und mit Hilfe der Sprechorgane etwas erklärt. Doch die Bewusstseinsstufe der Kinder, welche die Wissenspunkte erklären, sollte sehr gut sein. Obwohl einige von euch vielleicht über sehr viel Wissen verfügen und auch sehr guten Yoga haben, so ist zusätzlich auch sehr gutes Verhalten erforderlich. Wer die bösen Geister der Sexlust, des Ärgers, der Gier, der Arroganz und der Anhänglichkeit aus seinem Leben verbannt hat, dessen Verhalten ist göttlich. Der Einfluss der Laster ist sehr verhängnisvoll. Ihr Kinder solltet euch ihm nicht mehr aussetzen. Wir sind Exorzisten, die böse Geister vertreiben! Umherwandernde, unreine Seelen, werden als Geister bezeichnet. Wer diese Geister vertreiben kann, ist sehr klug. Nur der Höchste Vater, der Höchsten Seele, kann den schlechten Einfluss der 5 Laster beseitigen. Nur Gott ist dazu in der Lage. Er allein gewährt allen Seelen Erlösung und befreit euch von Ravan und den sehr gravierenden Einflüssen. Man sagt: Diese Person frönt dem Laster der Lust. Ein anderer steht unter dem schlechten Einfluss der Anhänglichkeit oder des Egoismus. Der Erlöser, der Höchste Vater, die Höchste Seele, ist der Einzige, der alle Seelen von diesen bösen Geistern befreien kann. Ihr wisst, dass die Christen zurzeit die größte Macht sind. Ihre Worte in englischer Sprache sind sehr gut. Wer König ist, benutzt immer seine Muttersprache. Niemand kennt die Sprache der Gottheiten. Meine Töchter gingen in Trance, kamen zurück und erzählten uns alles. Sie blieben zwei bis vier Tage in Trance. Es sollte eine kluge Trance-Botschafterin geben und sie sollte die Sprache sprechen, die sie dort gehört hat. Kinder, erzählt allen die Geschichte Bharats. Bharat war satopradhan, doch jetzt ist dasselbe Land vollkommen tamopradhan geworden. Die einst anbetungswürdige Gottheiten sind heute Anbeter. In Bharat gibt es viele Denkmäler der Gottheiten. Weil die Menschen deren Biografie nicht kennen, beten sie ihre Abbilder in blindem Glauben an. Wir sind Schauspieler und darum sollten wir eigentlich den Regisseur des Schauspiels kennen. Aus dem Grund ist dieser Fragebogen vorbereitet worden. Ihr könnt einen Brief an den Papst schreiben und ihn fragen: „Sie sagen Ihren Anhängern, dass sie aufhören sollten, Waffen für die Zerstörung herzustellen. Warum hört niemand auf Sie? Sie sind der geistige Führer aller Christen und werden so sehr verehrt. Warum hört denn niemand auf Sie? Den Grund dafür kennen Sie nicht und darum werden wir Ihnen sagen, warum sie Ihre Anweisungen nicht befolgen. Sie stellen alle Waffen gemäß Gottes Anweisungen her. Der Himmel wird von Adam und Eva gegründet. Gott ist wissensvoll und Er ist inkognito. Selbstverständlich folgt Seine Armee Seinen Anweisungen.“ Erklärt ihm alles auf diese Weise. Doch die Kinder haben keinen derart weitreichenden und unbegrenzten Intellekt. Deshalb muss die Maschine angeheizt werden.

Wenn eine Dampfmaschine abkühlt, legen die Maschinisten mehr Kohle auf, um sie wieder auf Touren zu bringen. Dies hier sind die Kohlen des Wissens. Der Höchste Vater, die Höchste Seele, ist der Großartigste von allen und jeder wird kommen, um Ihn zu begrüßen. Alle betrachten den Papst als einflussreiche Person und niemand wird so sehr geachtet wie er. Den Vater kennt niemand. Er ist inkognito und Kinder, nur ihr kennt Ihn und messt Ihm so viel Bedeutung bei. Maya ist jedoch derart mächtig, dass sie es Gottes Kindern noch nicht einmal erlaubt, Wertschätzung für Ihn zu haben. Sobald ihr zur Türe hinaus geht, endet eure Begeisterung darüber und ihr vergesst, dass Baba euch in Meister der Welt verwandelt. Warum sollten wir nicht unsere Erbschaft beanspruchen und doppelt gekrönte Herrscher zu werden? Diese Berauschung erfahren nur die würdigen und gehorsamen Kinder. Viele Kinder sind jedoch dem schlechten Einfluss der sinnlichen Begierde, des Ärgers und der Gier ausgesetzt. Baba spricht die Murli und dann habt ihr in euch das Gefühl: „Ich verspüre immer noch den bösen Geist der sinnlicher Begierde.“ Wenn ein Partner willensstark ist, dann kann nichts passieren. Manchmal hat die Ehefrau einen starken Willen und manchmal der Ehemann. Baba erhält alle Neuigkeiten. Manche schreiben ehrliche Briefe. Es muss innerlich und äußerlich große Ehrlichkeit und Sauberkeit geben. Manche sind nach außen hin ehrlich, doch im Inneren sind sie unaufrichtig. Viele machen die Erfahrung von Stürmen. Sie schreiben: „Baba, heute habe ich einen Sturm der sinnlichen Begierde erfahren, doch ich wurde gerettet.“ Wenn sie Baba nicht schreiben, dann erfahren sie Bestrafung und diese Gewohnheit verstärkt sich. Irgendwann werden sie dann fallen. Baba setzt große Hoffnung in die Kinder. Auch wenn es einige schlechte Omen gibt, können diese doch entfernt werden. Es gibt viele Kinder, die heute gute Fortschritte machen, doch morgen werden sie bewusstlos und das Wissen bleibt ihnen im Halse stecken. Ganz bestimmt waren sie in irgendeiner Weise ungehorsam. Ihr solltet immer ehrlich bleiben, denn nur dann werdet ihr Meister des Landes der Wahrheit. Wenn ihr Lügen verbreitet, verschlimmert sich die Krankheit und es entsteht Schaden. Kinder, bearbeitet diesen Fragebogen mit sehr viel Feingefühl. Die entsprechenden Fragen und Antworten lauten: Wie ist deine Beziehung zum Höchsten Vater, der Höchsten Seele? Da Er der Vater ist, kann Er nicht allgegenwärtig sein. Er ist der Spender der Erlösung für alle, der Läuterer und der Gott der Gita. Daher muss Er ganz sicher einmal hier gewesen sein und das Wissen vermittelt haben. Wenn dies die Wahrheit ist, kennt ihr dann Gottes Biografie? Wenn ihr sie nicht kennt, könnt ihr keine Erbschaft erhalten. Ihr werdet doch definitiv eine Erbschaft von eurem Vater erhalten. Stellt dann die 2. Frage: Kennt ihr Prajapita Brahma und seine durch das Wort geborene Schöpfung? Saraswati wird als „Gottheit des Wissens“ bezeichnet. Diese Kumari hier ist Jagadamba, die Weltmutter. Daher muss es auch ihre Kinder und einen Vater geben. Der Vater vermittelt das Wissen. Wer sind also Prajapita und Jagadamba? Sie wird auch „Gottheit des Reichtums“ genannt. Im Goldenen Zeitalter ist sie keine Gottheit des Wissens. Brahma und Saraswati werden dann König und Königin sein. Folglich sind ihre Kinder ebenfalls Meister des Himmels. Dies ist nun der Zusammenfluss, die Kumbh. Seht euch an, was bei der Kumbha Mela alles geschieht. Es gibt einen Unterschied wie Tag und Nacht zwischen der Bedeutung des Treffens auf dem Bhaktipfad und der Bedeutung dieses Treffens. Bei der Kumbha Mela münden lediglich Flüsse in den Ozean und dies hier ist der Zusammenfluss der menschlichen Wissensflüsse mit dem Ozean des Wissens. Auch folgende Frage könnt ihr stellen: Wer ist derjenige, der euch rein von unrein macht? Das sollte man wissen, und darum stellen wir euch diese Frage. Ihr könnt Könige und Königinnen werden, indem ihr Wissen von der Mutter und dem Vater nehmt. Wird euer Mund versüßt, wenn ihr behauptet, dass Gott allgegenwärtig ist? Ihr erhaltet jetzt Wissen, die Frucht der Anbetung. Gott lehrt euch und darum hat euer Umherstolpern ein Ende. Shiv Baba sagt: „Kinder, möget ihr körperlos sein!“ Die Seelen haben Wissen erhalten und sie sagen: „Es gilt, jetzt zu Baba nach Hause zurückzukehren.“ Anschließend gibt es die Belohnung. Ein Königreich wird etabliert. Diese Dinge sollte man verstehen. Der Fragebogen ist sehr gut. Jeder sollte ihn in seiner Tasche haben. Nur dienstfähige Kinder denken über solche Möglichkeiten nach. Kinder, Baba muss sich für euch so viel einfallen lassen. Er sagt: „Macht eure Zukunft erhaben. Ansonsten erreicht ihr in jedem Kreislauf nur einen unbedeutenden Status.“ Kinder, so wie dieser Baba und diese Mama das 1. Kaiserpaar werden, so solltet auch ihr Kinder Herrscher werden. Dafür ist jedoch festes Vertrauen in das Selbst erforderlich. Ein König ist sehr mächtig. In der Neuen Welt gibt es nur Glück. Gewöhnliche Könige erhalten ihre Position auf der Basis von Spenden und wohltätigen Handlungen, die sie im Namen Gottes verrichtet haben, Die Untertanen gehorchen den Befehlen des Königs, aber zurzeit gibt es in Bharat keine Könige. Es ist die Herrschaft des Volkes über das Volk, wodurch alle geschwächt wurden. Baba weiß, dass viele Kinder Stürme erfahren und es vor Ihm verheimlichen. Ihr solltet es Baba schreiben und Ihn um Rat bitten. Baba würde dann entsprechend der Situation eine Empfehlung aussprechen.

Aber ihr schreibt Ihm nicht und eure Partner teilen Baba auch nicht mit, in welcher Verfassung ihr euch befindet. Baba sollte diese Neuigkeiten erhalten. Achcha. Den lieblichsten, geliebten, lange verlorenen und jetzt wiedergefundenen Kindern, Liebe, Grüße und Guten Morgen von der Mutter, dem Vater, BapDada. Der Spirituelle Vater sagt Namaste zu den spirituellen Kindern.

Abendklasse : 11. Januar 1969

Der Unbegrenzte Vater kommt und unterrichtet euch. Er macht euch sich zugehörig, gibt euch Lehren für einen königlichen Status und macht euch rein. Der Vater stellt sich selbst und die Erbschaft auf eine sehr einfache Weise vor. Ihr wäret nicht in der Lage, dies von selbst zu erkennen. Ihr erhaltet definitiv eine unbegrenzte Erbschaft vom Unbegrenzten Vater. Nur wer einen sehr guten Intellekt hat, kann verstehen, welche Erbschaft der Vater uns vermacht. Dieses Erbe beinhaltet das Zuhause, das Studium und die Herrschaft des Himmels. Wer zur Gemeinschaft der reinen Gottheiten gehört, kommt in ihr Königreich. Jene, die lehren und auch andere unterrichten, werden einen entsprechend hohes Ansehen erlangen. Es gibt so viele Kinder und sie alle beanspruchen ihr Erbe vom Vater. Der Vater verwandelt euch in Meister des Himmels, d.h. gewöhnliche Menschen werden Gottheiten wie Narayan. Brahma ist der Meister des Königreichs. Der Unbegrenzte Vater ist der Schöpfer des Himmels und wir, Seine Kinder, werden die Herrschaft des Himmels von Ihm beanspruchen. So wie der König und die Königin, so sind auch die Bürger. In dem Umfang, in dem ihr euch einsetzt, dementsprechend wird auch euer zukünftiger Status sein. Euer Einsatz gilt dem Königreich, aber nicht jeder erhält im Goldenen Zeitalter ein Königreich. In dem Umfang, zu dem ihr euch bemüht, werdet ihr eine Position erhalten. Eure Belohnung richtet sich nach dem Einsatz, den ihr erbringt und Kinder, ihr wisst das. Wenn ihr euch als Seelen betrachtet und an den Vater erinnert, werdet ihr wieder vollkommen rein, wie echtes Gold. Ihr werdet auch ein Königreich erhalten. Hier sagen die Menschen, sie seien die Meister Bharats. Ihr alle werdet Meister, doch welche Position werdet ihr erhalten? Welchen Status werdet ihr im Himmel nach eurem Studium im Himmel beanspruchen? Ihr studiert jetzt im Übergangszeitalter. Anschließend werdet ihr im Goldenen Zeitalter regieren. Der Vater lehrt euch Yoga und Wissen. Ihr versteht, dass wir Raja Yoga studieren. Indem wir uns an den Vater erinnern, werden wir rein. Dann werden wir nicht wieder im Königreich Ravans, sondern im Königreich Ramas wiedergeboren. Wir studieren jetzt – Manmanabhav. Madhyajibhav. Es ist jetzt das Ende des Eisernen Zeitalters und danach kommt das Goldene Zeitalter, der Himmel. Der Vater ist nur im Übergangszeitalter hier auf der Erde und Er eröffnet diese unbegrenzte Schule für ein unbegrenztes Studium. Es gilt, die unbegrenzte Herrschaft zu beanspruchen. Ihr wisst, dass ihr die Meister der Neuen Welt werdet. Die Neue Welt wird „Himmel“ genannt. Ihr seid begeistert, nicht wahr? Nach dieser alten Welt wird es die Neue Welt geben. Die Kinder erinnern sich daran. Tief in ihrem Innern haben wir Kinder verstanden, dass der Höchste Vater, die Höchste Seele, uns unterrichtet, um uns in Meister des Himmels zu verwandeln. Kinder, seid euch darüber im Klaren, dass Gott euch unterrichtet. Wir werden die allerhöchsten Könige und Königinnen des Himmels. Durch Raja Yoga erhalten wir das Königreich und dort gibt es Reinheit, Frieden und Glück; einfach alles. Shiv Baba ist nun in Brahmas Körper eingetreten. Brahma Baba ist der allerhöchste Mensch. Diese Seele trägt diese Erfahrung in sich. Wenn sie ins Goldene Zeitalter geht, wird sie dort sehr königlich residieren. Alle Studenten werden ihre eigenen Plätze haben. Ein Student setzt sich nicht auf den Platz eines anderen. Keine Seele kann die gleiche Rolle wie eine andere Seele spielen. Der Vater hat erklärt, dass Seelen in sich eine Aufzeichnung ihrer Rolle haben. Unsere Bemühungen gehen gemäß dem Plan des Dramas weiter. Einige werden Könige und Königinnen. Am Ende wird das Ergebnis der Bemühungen bekannt gegeben, damit der Rosenkranz erschaffen werden kann. Diejenigen, welche einen Spitzenplatz beanspruchen, werden dies bestimmt wissen. Wenn jemand stirbt, sagt ihr, dass die Seele geht und gemäß ihres Karmas einen anderen Körper annimmt. Jene, die erhabene Handlungen ausgeführt haben, werden Dank der Kraft der Erinnerung ein gutes Leben erhalten. Wenn jemand keinen Einsatz erbringt, erhält er eine niedrige Position. Wenn ihr auf diese Weise denkt, könnt ihr Glück erfahren. Wie der Maharathi, so ist auch sein Lob.“ Nicht jeder erklärt das Wissen auf die gleiche Weise. Die Lehrmethode jedes Einzelnen ist unterschiedlich. Dieses Spiel ist vorherbestimmt. Kinder, achtet nun auf euer Karma. Was auch immer der Vater oder die Mutter tun, wird von den Kindern übernommen. Ihr führt nun erhabene Handlungen aus. Man kann dies anhand eures Dienstes sehen. Die Bemühungen, die die Maharathis machen, können nicht verborgen bleiben. Ihr könnt sehen, wer sich einsetzt, um eine hohe Position zu erlangen. Alle Kinder haben eine Chance. Um ein hohes Ansehen zu erlangen, habt ihr auch die Lektion „Manmanabhav“ erhalten und kennt seine Bedeutung. Kinder, ihr versteht, dass der wissensvolle Vater persönlich gekommen ist und euch das Wissen der Gita gibt.

Er gibt euch definitiv akkurates Wissen. Wie gut ihr dann das Gehörte in die Praxis umzusetzen, hängt von eurer Verinnerlichung ab. Es ist nicht schwierig. Ihr solltet den Vater kennen und den Kreislauf. Dies ist das Studium eures letzten Lebens. Ihr werdet bestehen und dann in die Neue Welt des Goldenen Zeitalters gehen. Man erinnert sich: „Vertrauen bringt Sieg.“ Ihr Kinder habt also mit eurem liebevollen Intellekt verstanden, dass Gott euch unterrichtet. Ihr wisst, dass ihr Seelen seid und dass ihr alles verinnerlicht. Die Seelen studieren mit Hilfe ihrer Körper; Dazu sind die Körper jetzt da. Diese Zusammenhänge sollte man verstehen. Ihr erinnert euch an den Vater und Maya, Ravan, unterbricht die Verbindung eures Intellektes. Nehmt euch stets vor Maya in Acht. Je weiter ihr voranschreitet, desto stärker wird euer Einfluss werden und desto höher steigt das Barometer eures Glücks. In eurem neuen Leben werdet ihr dies deutlich zeigen. Achcha. Den lieblichsten spirituellen Kindern, Liebe, Grüße und Gute Nacht vom spirituellen BapDada.

Essenz für die Verinnerlichung:

1. Bleibt innerlich und äußerlich ehrlich und sauber. Berichtet dem Vater mit ehrlichem Herzen eure Neuigkeiten. Versteckt nichts.

2. Es gilt, nun nach Hause zurückzukehren. Übt es deshalb, körperlos zu sein. Bleibt in Stille.

Segen:
Möget ihr auf jegliches Bewusstsein von „mein“ verzichten, Dienst als ein Verwalter tun und eine konstant zufriedene Seele werden.

Während ihr bei eurer Familie lebt und Dienst tut, erinnert euch immer daran, dass ihr Verwalter und Diener seid. Habt, während ihr Dienst tut, nicht das geringste Bewusstsein von „mein“, denn nur dann könnt ihr zufrieden bleiben. Wenn es das Bewusstsein von „mein“ gibt, dann werdet ihr verstört und denkt „mein Sohn tut dies“. Wo es also das Bewusstsein von „mein“ gibt, werdet ihr verstört. Wenn stattdessen alles „Dein“ ist, schwimmt ihr euch frei. „Dein“ zu sagen bedeutet, euren Selbstrespekt aufrecht zu erhalten, und „mein, mein“ zu sagen bedeutet, arrogant zu sein.

Slogan:
Habt in eurem Bewusstsein immer den Vater und Shrimat. Dann werdet ihr eine Seele genannt, deren Herz hingegeben ist.