03.12.19       Morning Deutsch Murli        Om Shanti      BapDada       Madhuban


Essenz:
Liebliche Kinder, eure Lieder sind wie ein belebendes Kraut. Wenn ihr die Musik abspielt, hören traurige Gefühle und Niedergeschlagenheit auf.

Frage:
Was verdirbt euren geistigen Zustand? Welche Methode solltet ihr anwenden, um in guter Verfassung zu bleiben?

Antwort:
1.) Anstatt im Wissen zu tanzen, verschwendet ihr eure Zeit mit Gerede. Das schadet euch. 2.) Wenn ihr andere unglücklich macht, dann beeinträchtigt das auch eure eigene Verfassung. Wenn ihr sehr lieblich bleibt und euch ganz der Erinnerung widmet, bleibt euer geistiger Zustand gut. Bevor ihr abends einschlaft, sitzt mindestens eine halbe Stunde lang in Erinnerung. Wenn ihr dann morgens aufwacht, sitzt wieder in Erinnerung. Dadurch bleibt eure geistige Verfassung kraftvoll.

Lied:
Wer ist in den frühen Morgenstunden des Nektars an die Tür meines Geistes gekommen?

Om Shanti.
Baba hat diese Musik für euch Kinder anfertigen lassen. Niemand außer euch kann verstehen, was sie ausdrückt. Baba hat euch oft gesagt, dass ihr so gute Musik zu Hause haben solltet. Wenn ihr euch dann einmal nicht gut fühlt, könnt ihr sie abspielen und ihr Sinn berührt dann sofort euren Intellekt und ihr fühlt euch besser. Diese CDs sind wie ein lebenspendendes Kraut. Baba gibt euch Richtlinien und ihr solltet sie auch in die Tat umsetzen. Wer sagt in dem Lied: „Wer ist in jedermanns Geist gekommen?“ Wer ist gekommen? Der Eine, der jetzt den Tanz des Wissens tanzt. Man sagt, dass Krishna von den Gopis zum Tanzen veranlasst wurde, aber so war es nicht. Baba sagt jetzt: „Oh Shaligram-Kinder!“ Er sagt das zu allen. Eine Schule ist ein Ort, an dem ausgebildet wird. Auch dies hier ist eine Schule. Kinder, ihr wisst, wen ihr in eurem Herzen behaltet sollt. Andere Menschen sind sich dieser Dinge nicht bewusst. Dies ist jetzt die einzige Zeit, in der ihr Kinder euch an Baba erinnert; niemand sonst erinnert sich an Ihn. Der Vater sagt: Denkt täglich an Mich und ihr könnt das Wissen sehr gut aufnehmen. Ihr erinnert euch jedoch nicht entsprechend Meiner Empfehlungen. Maya lässt nicht zu, dass ihr an Mich denkt. Ihr befolgt meinen Rat nur unzureichend, während ihr Mayas Rat sehr akkurat befolgt. Ich habe euch häufig gesagt, dass ihr eine halbe Stunde in Erinnerung an Mich sitzen sollt, bevor ihr zu Bett geht. Wenn ihr ein Ehepaar seid, könnt ihr zusammen oder getrennt sitzen, behaltet aber den Einen Vater im Bewusstsein. Aber kaum jemand denkt an Baba. Maya lässt euch vergessen. Wie wollt ihr einen gesellschaftlichen Status beanspruchen, ohne Babas Rat zu befolgen? Erinnert euch sehr intensiv: „Shiv Baba, Du bist der Vater aller Seelen. Jeder ist dazu bestimmt, Deine Erbschaft zu erhalten. Sogar jene, die sich gar nicht einsetzen, werden ihr Erbe erlangen; alle werden Meister der Seelenwelt.“ Selbst wenn sie gemäß Drama gar nichts tun, werden alle Seelen ins Land Nirwana zurückkehren. Aber jene, die einen halben Kreislauf lang gebetet haben, können nicht heimkehren, bevor Baba nicht als ihr Führer hierher kommt. Niemand kennt den Weg nach Hause. Wüsste ihn jemand, so würden andere demjenigen wie ein Bienenschwarm folgen. Niemand weiß wirklich, was die unkörperliche Welt ist. Ihr wisst, dass es im Drama festgelegt ist, dass sich alles wiederholen muss. Seid Karma-Yogis und geht während des Tages euren Beschäftigungen nach; kocht und erledigt die Hausarbeit usw.! Eigentlich ist es unzutreffend, über „dem Handeln zu entsagen“ zu sprechen. Niemand kann leben, ohne zu handeln. Der Titel „Entsager der Handlung“, den sie sich selbst geben, ist unzutreffend. Geht während des Tages euren Aufgaben nach, aber erinnert euch auch morgens und abends sehr gut an Baba. Wenn ihr euch an Ihn erinnert, an den, der jetzt zu euch gehört, erhaltet ihr Seine Hilfe. Andernfalls erhaltet ihr sie nicht. Wenn reiche Leute hören, dass es jetzt darum geht, zum Vater zu gehören, zuckt ihr Herz zusammen. Daher können sie keinen hohen Status beanspruchen. Es ist jedoch sehr einfach, an Ihn zu denken. Er ist der Vater, Lehrer und Guru und hat alle Geheimnisse der Geschichte und Geographie der Welt für euch gelüftet. Erinnert euch an den Vater und dreht auch das Rad der Selbsterkenntnis! Nur Baba kann alle nach Hause zurückholen. Habt solche Gedanken!. Bevor ihr abends einschlaft, denkt über das Wissen nach! Wenn ihr dann morgens aufwacht, erinnert euch wieder daran! Zuerst seid ihr Brahmanen, dann Gottheiten, Krieger, Händler und letztlich Shudras. Dann kommt Baba und ihr verwandelt euch von Shudras in Brahmanen. Baba ist Trimurti, Trikaldarshi und Trinetri. Er öffnet euren verschlossenen Intellekt.

Ihr erhaltet das Dritte Auge des Wissens. Niemand sonst könnte ein solcher Vater sein – der Schöpfer und auch eure Mutter. Er macht Jagadamba, die Weltmutter, zum Instrument, damit sie sich um alle kümmert. Kinder, der Vater betritt Brahmas Körper und spielt mit euch. Baba geht auch mit euch spazieren und ihr erinnert euch an Ihn. Ihr wisst, dass Er in diesen Körper inkarniert ist. Ihr sagt, dass BapDada mit euch spielt. Selbst während ihr spielt, bemüht sich Brahma, in Erinnerung zu bleiben. Shiv Baba sagt: Ich spiele mit euch durch Brahma. Shiv Baba ist das bewusste Wesen, denkt auf diese Weise nach. Gebt euch diesem Vater hin. Auf dem Anbetungsweg pflegtet ihr zu sagen, dass ihr euch Ihm hingeben werdet. Baba sagt: Macht mich jetzt für dieses eine Leben zu eurem Erben. Ich werde euch dann das Glück des Königreichs für 21 Leben geben. Folgt den Empfehlungen, die Baba euch gibt. Er gibt Seinen Rat gemäß dem, was Er sieht. Wenn ihr diese Richtlinien befolgt, endet jegliche Anhänglichkeit. Einige Kinder fürchten sich jedoch. Baba sagt: Ihr gebt euch Mir nicht hin. Wie soll Ich euch daher eine Erbschaft geben? Ich werde euer Geld nicht nehmen. Achcha, wenn ihr ein wenig Geld habt, verwendet es für Literatur. Ihr seid Treuhänder und Baba berät euch ständig. Alles, was Baba hat, ist für euch Kinder. Er nimmt nichts von euch. Er erläutert die Methode, wie ihr eure Anhänglichkeit beenden könnt. Anhänglichkeit ist ein sehr starkes Laster (Beispiel der Affen). Baba sagt: Warum bleibt ihr daran haften, wie es die Affen tun? Wie kann jedes Zuhause dann ein Tempel sein? Ich befreie euch von einem affenartigen Zustand und mache euch würdig, in einem Tempel angebetet zu werden. Warum hängt ihr dann noch an all dem Müll? Baba zeigt euch, wie man sich um alles kümmert. Trotzdem vergesst ihr es. Setzt euren Intellekt ein und begreift alles. Baba berät euch auch, wie ihr zu Amrit Vela mit Ihm sprechen könnt: „Baba, Du bist mein Unbegrenzter Vater und Lehrer. Nur Du kannst mir die unbegrenzte Geschichte und Geographie der Welt erklären.“ Niemand in der Welt kennt Lakshmi und Narayans Biographie der 84 Leben. Jagadamba wird „Mutter“ genannt. Wer ist sie? Sie kann es im Goldenen Zeitalter nicht geben. Lakshmi und Narayan sind dort das Kaiserpaar und ihr Kind wird dann auf dem Thron sitzen. Wie könnt ihr Kinder Thronerben werden? Ihr wisst jetzt, dass Jagadamba eine Brahma Kumari ist, Saraswati, Brahmas Tochter. Die Menschen kennen dieses Geheimnis nicht. Es ist sehr gut, abends die Disziplin zu bewahren, an Baba zu denken. Wenn ihr es übt, werden eure Grade des Glücks hoch bleiben und ihr erfahrt keinerlei Schwierigkeiten. Ihr sagt, dass ihr Brüder und Schwestern seid, Kinder des Einen. Begehrende Blicke sind dann wie ein unsittlicher Angriff. Es gibt sato, rajo und tamo Arten von Begeisterung. Wenn eure Begeisterung tamoguni ist, werdet ihr sterben. Macht die Erinnerung an Baba zu einer Disziplin für euch, auch wenn es nur für kurze Zeit ist; dann geht und dient in Babas Sinne. Tut das und ihr werdet keine Stürme Mayas erfahren. Eure Begeisterung wird den ganzen Tag über anhalten und eure Selbstwahrnehmung sich immer mehr verfeinern. Auch euer Yoga, eure Verbindung, wird dann immer klarer. Diese CDs sind sehr gut. Wenn ihr sie immer wieder einmal spielt, werdet ihr tanzen und erfrischt werden. Es gibt vier bis fünf sehr gute CDs. Wenn die Armen sich damit beschäftigen, diesen Dienst zu tun, werden sie Paläste erhalten. Ihr könnt alles aus Shiv Babas Schatztruhe erhalten. Warum sollte Shiva Seinen dienstfähigen Kindern denn etwas vorenthalten? Shiv Babas Schatzkammern sind doch immer gefüllt. In dem gespielten Lied geht es um den Tanz des Wissens. Baba kommt und lässt euch Gopes und Gopis den Tanz des Wissens aufführen. Wo immer ihr sein mögt, erinnert euch ständig an den Vater, damit eure Stufe sehr gut bleibt. Kinder, euch wird gelehrt, genauso begeistert im Wissen und Yoga zu bleiben wie Brahma Baba. Seid darum auch begeistert und glücklich. Andernfalls klatscht und tratscht ihr nur und verderbt euren geistigen Zustand. Es ist sehr gut, früh am Morgen aufzuwachen. Während ihr euch an Baba erinnert, führt eine liebliche Unterhaltung mit Ihm. Wer Vorträge hält, sollte den Ozean des Wissens besonders tief durchdenken und Methoden und Möglichkeiten finden, bestimmte Punkte zu erklären. Viele Kinder berichten Baba, dass sie ihren Beruf aufgeben möchten. Baba jedoch sagt: Stellt zuerst einmal den Dienst, den ihr tut, unter Beweis. Baba zeig euch sehr gute Methoden, um in Erinnerung zu bleiben, aber aus Multimillionen taucht nur eine Handvoll auf, die diese Gewohnheit verinnerlicht. Kaum jemand von euch bleibt in Erinnerung. Ihr Kumaris genießt einen sehr guten Ruf. Alle verneigen sich vor den Kumaris. Ihr versetzt Bharat in die Lage, für 21 Generationen die Selbstsouveränität zu beanspruchen. Es gibt auch einen Tempel als Andenken an euch. Der Name „Brahma Kumars und Kumaris“ ist sehr berühmt geworden. Man sagt, dass eine Kumari 21 Generationen erhebe. Versteht was so eine Aussage bedeutet! Ihr Kinder wisst, dass sich diese Filmspule 5.000 Jahre lang dreht.

Was immer vorüber ist – es gehört zum Drama. Auch wenn ein Fehler passiert ist – es ist das Drama. Bringt euer Konto in Ordnung und vermeidet in Zukunft, dass es wieder verdirbt. Dies erfordert euren starken Einsatz. Nur dadurch könnt ihr einen hohen Status beanspruchen. Wenn ihr erst einmal zu Baba gehört, gibt Er euch eure Erbschaft. Er gibt dieses Erbe nicht den Stiefkindern. Es ist Seine Pflicht zu helfen. Wer vernünftig ist, hilft Ihm in jeder Hinsicht. Schaut nur, wie sehr Baba euch unterstützt! Wenn ihr mutig bleibt, erhaltet ihr des Vaters Hilfe. Ihr benötigt auch Kraft, um Maya zu besiegen. Erinnert euch an den einen Spirituellen Vater. Überwindet sämtliche Anhänglichkeit an andere und verbindet euch nur mit dem Einen. Baba ist der Ozean des Wissens. Er sagt: Ich trete in Brahmas Körper ein und spreche mit euch. Niemand sonst kann beanspruchen, Vater, Lehrer und Guru, sowie der Schöpfer von Brahma, Vishnu und Shankar, zu sein. Nur ihr, die Kinder, versteht jetzt all diese Dinge. Achcha. Den lieblichsten, geliebten, lange verlorenen und jetzt wiedergefundenen Kindern, Liebe, Grüße und Guten Morgen von der Mutter, dem Vater, BapDada. Der Spirituelle Vater sagt Namaste zu den spirituellen Kindern.

Essenz für die Verinnerlichung:
1. Hängt nicht länger an all dem alten Müll. Befolgt den Rat des Vaters – beendet eure Anhänglichkeit und lebt als Treuhänder.

2. Macht Gott in diesem letzten Leben zu eurem Erben und übergebt Ihm alles, gebt euch Ihm hin und ihr erhaltet für 21 Leben ein glückliches Königreich. Erinnert euch an Baba und helft Ihm. Bleibt begeistert und achtet auf euer Register, sodass es nie mehr verdirbt.

Segen:
Ihr seid Abbilder der Tapasya. Mit eurer Liebe für Gott befreit ihr euch selbst und die ganze Welt von Hindernissen.

Liebe für den Einen Gott zu haben – das ist Tapasya. Es ist diese Kraft der Tapasya, die sowohl euch selbst als auch die Welt für lange Zeit von Hindernissen befreit. Euer wahrer Dienst ist, selbst frei von jeglichem Hindernis zu sein und auch andere davon zu befreien – alle Seelen von den diversen Arten von Hindernissen zu befreien. Auf Basis ihrer Tapasya erlangen solche Helferkinder den Anspruch, vom Vater den Segen für ein befreites Leben zu erhalten und werden Instrumente, dies an andere weiterzugeben.

Slogan:
Bringt die Liebe zusammen, die ihr überall verteilt habt, und liebt jetzt nur den Einen Baba! Dann werdet ihr davon befreit, euch intensiv einsetzen zu müssen.