07.11.19       Morning Deutsch Murli        Om Shanti      BapDada       Madhuban


Essenz:
Liebliche Kinder, der Vater ist gekommen, um euch spirituelle Kunstfertigkeit zu lehren. Dadurch begebt ihr euch jenseits von Sonne und Mond und erreicht das Land des Friedens.

Frage:
Worin besteht der Unterschied zwischen denen, die stolz sind auf ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse sind, und euch, die ihr stolz seid auf eure Kraft der Stille stolz?

Antwort:
Diejenigen, die auf ihre Wissenschaft stolz sind, geben viel Geld aus, um zum Mond und zu den Sternen zu fliegen. Sie setzen ihr Leben aufs Spiel, haben aber Angst, dass ihr Raumschiff versagen könnte. Kinder, ihr seid stolz auf eure Kraft der Stille und begebt euch, ohne einen Cent auszugeben, in die Höchste Region, jenseits von Mond und Sternen. Ihr habt keine Angst, weil ihr eure Körper hier zurücklasst.

Om Shanti.
Der Spirituelle Vater ist hier und vermittelt euch, Seinen spirituellen Kindern, Sein Wissen. Die Kinder hören immer wieder von Wissenschaftlern, die sich darum bemühen, zu den Sternen zu fliegen usw. Sie geben so viel Geld für ihre Versuche aus und haben trotzdem so viel Angst. Wie sieht es bei euch aus? Wo befindet sich euer Wohnort? Sie fliegen zum Mond, doch ihr begebt euch direkt in die Höchste Region, jenseits von Sonne und Mond. Wenn die Astronauten zum Mond fliegen, werden sie dafür mit sehr viel Geld belohnt. Wenn sie von ihrer Reise zurückkommen, erhalten sie unzählige Geschenke. Sie haben für den Flug ihr Leben aufs Spiel gesetzt. Sie sind stolz auf ihre Wissenschaft, aber ihr seid stolz auf eure Kraft der Stille. Euch ist bewusst, dass ihr Seelen seid und bald in die Welt der Stille, in das Brahmelement, zurückkehrt. Die anderen Seelen, die Astronauten, nehmen ihre Körper mit auf die Reise. Es ist sehr gefährlich. Sie haben Angst, abzustürzen und zu sterben. All das ist physische Kunst. Der Vater lehrt euch jedoch spirituelle Kunstfertigkeit. Wenn ihr sie beherrscht, erhaltet ihr einen grandiosen Preis, der euch 21 Leben lang zur Verfügung steht. Er wird jedoch eurem aktuellen, spirituellen Einsatz entsprechen. Heutzutage unterhält die Regierung staatliche Lotteriegesellschaften. Dieser Vater lässt euch das große Los ziehen und was lehrt Er euch? Er zeigt euch den Weg in euer Zuhause. Ihr erinnert euch jetzt daran, wo euer Zuhause ist und wo euer Königreich ist, das ihr verloren habt. Ravan hat es euch genommen. Jetzt kehrt ihr erneut in eure Heimat zurück und ihr werdet auch euer Königreich wieder beanspruchen. Niemand weiß, dass die Welt der Erlösung das Zuhause ist. Seht nur, woher der Vater gekommen ist, um euch, Seine Kinder, zu unterrichten! Er kommt von sehr weit her! Seelen sind auch wie Raketen. Die Menschen versuchen, ins Weltall zu fliegen, um zu sehen, was es auf dem Mond und den Sternen gibt. Ihr Kinder versteht, dass Sonne, Mond und die Sterne lediglich die Beleuchtung für diese Bühne sind, genauso wie es hier Scheinwerfer für eine Theaterbühne gibt. In den Museen habt ihr auch eine bunte Beleuchtung. Dies ist die unbegrenzte Welt, für die Sonne, der Mond und die Sterne das Licht liefern. Die Menschen glauben, dass die Himmelskörper Gottheiten seien, doch dem ist nicht so. Ihr versteht nun, wie der Vater kommt und euch von gewöhnlichen Menschen in Gottheiten verwandelt. Es gibt die Sonne, den Mond und die Glückssterne des Wissens. Durch dieses Wissen erhaltet ihr Kinder Erlösung. Der Vater hat euch den Weg gezeigt, wie ihr nach Hause zurückzukehren könnt. Ihr fliegt so weit, aber ohne den Vater kann niemand nach Hause zurückkehren. Ihr versteht dies erst, wenn Baba kommt und euch unterrichtet. Euch ist auch klar, dass ihr Seelen seid, und nur nach Hause zurückkehren könnt, wenn ihr rein seid. Ihr werdet entweder durch die Kraft der Erinnerung rein oder durch die Kraft schmerzhafter Erkenntnis. Der Vater sagt: Je öfter ihr euch an Mich erinnert, desto reiner werdet ihr. Wenn ihr euch innerlich nicht mit Ihm verbindet, bleibt ihr unrein und dann wird es viel Leid geben und jeglicher Status wird zerstört. Der Vater ist persönlich gekommen und erklärt, wie ihr in die Heimat zurückkehren könnt. Vorher wusstet ihr nicht, was das Brahmelement und die Subtile Region sind. Anfangs wissen Schüler gar nichts, doch wenn sie unterrichtet werden, beginnen sie zu verstehen. Es gibt Wissen von niedrigerem und von sehr hohem Niveau. Wenn man die I.C.S. (Indian Civil Service) Prüfung besteht, gilt man als sehr gebildet. Es gibt jedoch kein Wissen, das erhabener ist, als dieses hier. Euch wird nun dieses Wissen vermittelt! Der Vater zeigt euch die Methode, wie ihr rein werden könnt. Er sagt: Kinder, wenn ihr ausschließlich an Mich denkt, verwandelt ihr euch wieder in reine Seelen. Ursprünglich seid ihr rein gewesen und habt oben in der unkörperlichen Welt gelebt. Als ihr im Goldenen Zeitalter ein befreites Leben geführt habt, hielten sich alle anderen Seelen in der Welt der Erlösung auf. Man kann sowohl die Welt der Erlösung als auch die Welt eines befreiten Lebens „Shivalaya“ nennen, Shivas Tempel.

Kinder, Shiv Baba lebt in der Welt der Erlösung, und auch ihr seid dort zuhause. Dies ist das höchste geistige Wissen. Die Menschen sagen, dass sie zum Mond fliegen wollen, um dort zu wohnen. Sie versuchen dies intensiv und sind sehr mutig. Sie fliegen viele Kilometer durch das All, doch ihre Wünsche gehen nicht in Erfüllung, während sich eure Wünsche erfüllen. Sie besitzen materiellen Stolz. Ihr habt spirituellen Stolz. Mayas Attraktionen lassen die Menschen sehr mutig werden. Die Astronauten erhalten viel Applaus, alle gratulieren ihnen und geben ihnen viel Geld. Euch Kindern ist klar, dass all das Geld vernichtet wird. Nur wenige Tage sind noch übrig. Was existiert heute und was wird es morgen geben? Heute lebt ihr in der Hölle und morgen werdet ihr im Himmel sein. Es dauert nicht mehr lange. Sie haben physische Kraft, wohingegen ihr über spirituelle Kraft verfügt, die nur ihr kennt. Wie weit können sie mit physischer Kraft gelangen? Sie sind zwar zum Mond geflogen, doch bald beginnt der Krieg und alle werden sterben. Ihre Kunst wird an diesem Punkt versagen. Es ist zwar eine hohe physische Kunst, aber ihr beherrscht die höchste geistige Kunstfertigkeit. Ihr fliegt in die Welt des Friedens, die auch „Das liebliche Zuhause“ genannt wird. Astronauten fliegen ins Weltall und ihr könnt ausrechnen, wie viele Kilometer sie zurücklegen. Was seid ihr? Ihr seid Seelen! Der Vater fragt: Könnt ihr ausrechnen, wie viele Kilometer entfernt Ich lebe? Man kann ausrechnen, wie viele Kilometer die Astronauten geflogen sind, bevor sie umkehren mussten. Sie sind sehr vorsichtig und machen sich viele Gedanken über den Kurs, den sie für den Hin- und Rückflug wählen. Sie erregen so viel Aufmerksamkeit. Welches Aufsehen erregt ihr? Niemand weiß, wohin ihr geht und wie ihr zurückkehrt. Ihr allein kennt die Belohnung, die euch winkt. Es ist wunderbar! Es ist Babas Wunder! Niemand weiß davon. Ihr sagt, dass dies alles nichts Neues ist und dass es sich nach 5000 Jahre identisch wiederholt. Ihr versteht Anfang, Verlauf und Ende dieses Spielfilms sehr klar und ihr seid begeistert darüber, was Baba euch lehrt. Ihr leistet sehr erhabenen spirituellen Dienst und ihr werdet es in Zukunft wieder tun. Niemand sonst weiß etwas von diesen Zusammenhängen. Der Vater ist inkognito. Jeden Tag erklärt Er euch so viel und vermittelt euch so viel Wissen. Astronauten fliegen in einem begrenzten Bereich, während ihr ins Unbegrenzte geht. Sie fliegen zum Mond, doch der ist lediglich eine Lichtquelle, sonst nichts. Von dort sieht die Erde sehr klein aus. Zwischen ihrem weltlichen Wissen und eurem spirituellen Wissen besteht riesiger Unterschied. Ihr Seelen seid absolut winzig, doch viel schneller als jede Rakete. Seelen leben „oben“, und dann kommen sie auf die Erde herab, um hier ihre Rollen zu spielen. Shiv Baba ist die Höchste Seele, doch wie kann Er angebetet werden? Religiosität muss es auf jeden Fall geben. Baba hat erklärt, dass einen halben Kreislauf lang das Wissen umgesetzt wird, d.h. es ist Tag. In der anderen Hälfte des Kreislaufs gehen wir den Glaubensweg, d.h. es herrscht die Nacht der Unwissenheit. Jetzt, im Übergangszeitalter und jetzt erhalten wir Babas Wissen. Dieses Wissen gibt es im Goldenen Zeitalter nicht mehr und darum wird das Übergangszeitalter als das im höchsten Maße glückverheißende Zeitalter bezeichnet. Baba macht euch alle äußerst erhaben. Ihr seid Seelen. Ihr fliegt so weit fort und darüber seid ihr glücklich. Die Menschen demonstrieren ihre Kunst für Geld und Ruhm. Ganz gleich, wie viel sie erhalten – ihr versteht, dass sie nichts davon mitnehmen können. Alle Seelen werden bald ihre Körper verlassen, weil alles zerstört wird. Ihr erhaltet jetzt so viele kostbare Juwelen, so dass ihr ihren Wert gar nicht berechnen könnt. Jedes Wissensjuwel ist viele Millionen Rupien wert. Ihr hört Babas Wissen schon so lange zu. In der Gita befinden sich sehr wertvolle Wissenspunkte. Dies hier ist die einzige Gita, die wirklich extrem kostbar ist. Sie enthält Gottes erhabene Weisungen und sie ist das Juwel aller Schriften. Die Menschen studieren zwar weiterhin die Gita, doch sie verstehen nicht, was die Worte darin bedeuten und was sie durch das Studium erhalten. Der Vater sagt: Denkt jetzt an Mich und ihr werdet rein. Auch wenn die Anbeter die Gita studieren, so hat doch keiner von ihnen direkte Verbindung mit dem Vater. Sie sagen, Er sei allgegenwärtig und deshalb können nicht problemlos rein werden. Das Bild mit Lakshmi und Narayan steht vor euch. Sie werden Gottheiten genannt, weil sie göttliche Tugenden besitzen. Ihr Seelen werdet jetzt rein und kehrt nach Hause zurück. In der Neuen Welt leben nur wenige Menschen, denn alle anderen Seelen sind nach Hause zurückgekehrt. Der Vater vermittelt euch das wunderbarste Wissen. Es macht euch sehr erhaben und verwandelt euch von Menschen in Gottheiten. Richtet deshalb sehr viel Aufmerksamkeit auf dieses Studium. Brahma versteht auch, dass ihr wieder genauso aufmerksam seid, wie im vorigen Kreislauf und ihr könnt das auch selbst beurteilen. Der Vater freut sich, eure Dienstnachrichten zu hören. Wenn ihr jedoch dem Vater nicht schreibt, dann muss man daraus schließen, dass euer Denken auf so wertlose Dinge wie Kieselsteine gerichtet ist, dass ihr den Vater vergessen habt und körperbewusst geworden seid.

Denkt einmal über eine Liebeshochzeit nach. Die Partner lieben sie sich so sehr, doch später ändert sich das und einige und ermorden ihre Ehefrau oder ihren Ehemann sogar. Eure Liebeshochzeit hat mit dem Einen stattgefunden. Der Vater kommt und stellt Sich euch vor, aber ihr erhaltet Seine Vorstellung nicht ohne weiteres. Der Vater muss persönlich kommen und Er kommt, wenn die Welt alt geworden ist. Er kommt auch definitiv nur im Übergangszeitalter, um die alte Welt zu erneuern. Es ist Seine Aufgabe, die Neue Welt zu gründen und Er macht euch zu Meistern des Himmels. Daher solltet ihr sehr viel Liebe für den Vater haben. Warum sagt ihr dann: „Baba, wir vergessen Dich.“ Der Vater ist so erhaben. Niemand ist erhabener als Er. Die Menschen versuchen so sehr, Erlösung zu erlangen. Sie versuchen dies auf verschiedene Weise, aber es wird so viel gelogen und betrogen. Maharishi und andere Gurus sind sehr gerühmt. Die Regierung schenkt ihnen viel Land und verhält sich diesbezüglich wahrhaft religiös. Einige Minister sind tief gläubig, andere ungläubig. Es heißt: „Religion ist Macht.“ Die Christen haben so viel Macht, dass sie Indien komplett vereinnahmt hatten. Bharat hat jetzt keine Kraft mehr. Es wird viel gestritten und gekämpft. In welchem Zustand war dasselbe Bharat damals? Niemand weiß, wie und wann der Vater kommt und auch nicht, woher Er kommt. Niemand weiß irgendetwas. Ihr versteht, dass der Vater in das Land kommt, das im höchsten Maße verkommen ist und wo es „Giftschlangen und Krokodile“ gibt. Die Bewohner Barats sind heute „Allesessern“; dabei waren sie absolute Vegetarier. Es war das Königreich der Vaishnavs, nicht wahr? Es herrscht solch ein riesiger Unterscheid zwischen den großartigen, reinen Gottheiten und den Mensch von heute, die alles Mögliche essen! Was ist aus Bharat geworden? Der Vater lüftet jetzt für euch alle Geheimnisse und vermittelt euch Sein Wissen. Ihr seid die Ersten, die in jedem Kalpa auf die Erde kommen und dann wird die Bevölkerungszahl allmählich größer. Bald wird es Jammern und Wehklagen geben und es wird noch viel schlimmer werden. Seht, im Himmel gibt es so viel Glück! Schaut euch das Modell eures Zieles und eurer Bestimmung an. Kinder, ihr entwickelt dies alles wieder in euch. Dies ist so ein großartiges Studium! Baba erklärt euch auch die Geheimnisse um den Rosenkranz. Die Quaste repräsentiert Shiv Baba und weil dies ein Familienweg ist, ist da die Doppel-Perle, das Symbol für Lakshmi und Narayan. Jene, die sich auf dem Weg des Rückzugs vom Weltlichen befinden, haben kein Recht, den Rosenkranz zu drehen. Es ist der Rosenkranz der Gottheiten. Wie haben sie ihr Königreich beansprucht? Auch ihr seid alle sehr unterschiedlich und Einige hier können jedem das Wissen gut erklären. Ihr sagt: „Kommt und wir werden euch Dinge erklären, die sonst niemand weiß.“ Abgesehen von Shiv Baba weiß niemand diese Dinge. Wer hat Raja Yoga gelehrt? Setzt euch zu ihnen und erklärt auf liebevolle Weise, wie die Gottheitenseelen 84 Leben auf der Erde verbracht haben und im Laufe der Zeit Krieger, Händler und Bettler geworden sind. Das Wissen, das der Vater euch vermittelt, ist so einfach, doch ihr müsst auch rein werden, weil ihr nur dann einen hohen Status beanspruchen könnt. Ihr seid diejenigen, die Frieden in der gesamten Welt etablieren. Der Vater schenkt euch das Glück eures Königreichs. Er ist der Spender und Er nimmt nichts für Sich. Das Königreich ist die Belohnung für euer Studium. Niemand sonst kann euch diese Belohnung geben. Warum erinnert ihr euch nicht mit Liebe an so einen Vater? Während eures gesamten Lebens denkt ihr an euren leiblichen Vater. Warum könnt ihr euch nicht an euren alokik Vater erinnern? Er hat euch gesagt, dass dies ein Schlachtfeld ist. Es braucht Zeit, um rein zu werden und es wird bis zum Ende des Krieges dauern. Es ist nicht so, dass diejenigen, welche am Anfang kamen, allesamt vollkommen rein werden. Baba sagt, dass euer Kampf mit Maya mit großer Wucht geführt wird. Maya ist so stark, dass auch viele sehr gute Kinder besiegt werden. Wie können diejenigen, die fallen, die Murli hören, wenn sie nicht ins Center kommen? Wie können sie also irgendetwas herausfinden? Maya macht sie völlig hilflos. Wenn sie die Murli studieren, können sie wachsam bleiben, doch sie beschäftigen sich mit Schmutz. Ein verständiges Kind sollte sie fragen: „Wie seid ihr von Maya besiegt worden? Was sagt Baba? In welche Richtung bewegt ihr euch?“ Wenn ihr seht, dass Maya andere verschlingt, könnt ihr versuchen sie zu retten, damit Maya sie nicht völlig besiegt. Sie müssen wieder bewusst gemacht werden, denn sonst können sie keinen hohen Status beanspruchen, weil sie die Ehre des Satgurus in Verruf bringen. Achcha. Den lieblichsten, geliebten, lange verlorenen und jetzt wiedergefundenen Kindern, Liebe, Grüße und Guten Morgen von der Mutter, dem Vater, BapDada. Der Spirituelle Vater sagt Namaste zu den spirituellen Kindern.

Essenz für die Verinnerlichung:
1. Lernt vom Vater die Kunst der Stille und geht über diese begrenzte Welt hinaus ins Unbegrenzte. Weil wir dieses wunderbare Wissen studieren, gibt der Vater uns so eine großartige Belohnung. Darüber sollten wir begeistert sein.

2. Dient furchtlos und auf sehr unterhaltsame Weise. Seid stark in der Schlacht gegen Maya und besiegt sie. Hört der Murli zu, bleibt auf der Hut und inspiriert auch andere, wachsam zu bleiben.

Segen:
Möget ihr vom Schicksal begünstigte Seelen sein, die mit den Sanskars eines Selbstsouveräns ausgestattet sind und das Recht auf das zukünftige Königreich beanspruchen.

Die Neigung, das Selbst über einen langen Zeittraum hinweg zu beherrschen, gibt euch das Recht, für lange Zeit ein Königreich zu regieren. Wenn ihr jedoch wiederholt beeinflusst werdet und ihr nicht über die Sanskars einer berechtigten Seele verfügt, dann bleibt ihr lediglich im Reich der Seelen, die über Selbstdisziplin verfügen, aber ihr erfahrt nicht das glückliche Schicksal des Königreichs. Betrachtet deshalb das Bild eures Schicksals im Spiegel des Wissens. Wenn ihr das über längere Zeit übt, dann könnt ihr eure speziellen kooperativen Arbeiter (Sinnesorgane etc.) in Begleiter verwandeln, die im Königreich gemäß euren Anweisungen arbeiten. Werdet Selbstsouveräne und dann kann man sagen, dass ihr vom Schicksal begünstigte Seelen seid.

Slogan:
Um den Dienst zu verrichten, Sakaash zu geben, entwickelt eine Haltung grenzenloser Losgelöstheit.