08.02.21       Morning Deutsch Murli        Om Shanti      BapDada       Madhuban


Essenz:
Liebliche Kinder, bald werden Jupiters Omen über der gesamten Welt und insbesondere über Bharat sein. Durch euch Kinder verwandelt Shiv Baba Bharat in das Land des Glücks.

Frage:
Welche Bemühung macht ihr Kinder, um 16 himmlische Grade vollkommen zu werden?

Antwort: 
Ihr bemüht euch, Yogakraft anzusammeln. Durch Yogakraft werdet ihr 16 himmlische Grade vollkommen. Daher sagt der Vater: „Gebt eine Spende und die Finsternis der Omen wird weichen. Spendet das Laster der sinnlichen Begierde, das euch zu Fall bringt, und ihr werdet 16 himmlische Grade vollkommen. Entsagt allem Körperbewusstsein und werdet seelenbewusst.

Lied:
Du bist die Mutter und Du bist der Vater...

Om Shanti.
Lieblichste, spirituelle Kinder, ihr habt das Lob für euren Spirituellen Vater gehört. Die Menschen singen immer nur dieses Lied, wohingegen ihr Kinder eure Erbschaft auf praktische Weise von Baba beansprucht. Ihr versteht, dass Er Bharat durch euch zum Land des Glücks macht. Ihr seid Babas Instrumente und werdet definitiv die Meister im Land des Glücks. Kinder, ihr könnt euch sehr freuen. Babas Lob ist grenzenlos und ihr beansprucht euer Erbe von Ihm. Über euch stehen nun die unvergänglichen Omen Jupiters, d.h. sie stehen über der gesamten Welt. Nur ihr Brahmanen wisst, dass jetzt Jupiters Omen über der Welt im Allgemeinen und über Bharat im Besonderen stehen, denn ihr werdet nun 16 himmlische Grade vollkommen. Momentan sind zwar keine Grade mehr vorhanden, aber ihr könnt euch freuen. Es sollte jedoch nicht so sein, dass ihr nur hier in Madhuban diese Freude erlebt und sie dann verschwindet, sobald ihr wieder nach draußen geht. Der Eine, den ihr so sehr lobt, ist jetzt vor euch anwesend. Der Vater erklärt, dass Er vor 5.000 Jahren fortging, nachdem Er euch euer Königreich gab. Ihr werdet erleben, wie allmählich ein jeder nach Ihm rufen wird. Ihr werdet weiterhin Slogans anfertigen. Einst sagte Indira Gandhi, dass es nur eine Religion, eine Sprache und ein Königreich geben sollte. Auch in der Präsidentin spricht eine Seele. Die Seele versteht, dass es wahrhaftig in Bharat ein Königreich gab und dass es bald wieder soweit ist. Ihr begreift, dass alles jederzeit zerstört werden kann. Das ist nichts Neues. Bharat muss unbedingt wieder 16 himmlische Grade vollkommen werden. Ihr versteht, dass ihr mit der Yogakraft 16 himmlische Grade vollkommen werdet. Man sagt: „Gebt eine Spende und die Omen der Finsternis werden entfernt.“ Der Vater sagt auch: Spendet die Fehler und Schwächen. Dies ist Ravans Königreich. Der Vater kommt hierher und befreit euch. Von allen Lastern ist die sinnliche Begierde der größte Fehler. Ihr wurdet körperbewusst. Werdet jetzt seelenbewusst. Entsagt der Identifikation mit dem Körper. Kinder, nur ihr versteht diese Dinge. Bharat war einst 16 himmlische Grade vollkommen und es war das Königreich der vollkommenen Gottheiten. Jetzt ist es dunkel geworden in dem Land, das einmal das Paradies war. Bharat war der Himmel und ist jetzt durch die Laster in Dunkelheit versunken. Deshalb sagt der Vater: Gebt eine Spende und die Omen der Finsternis werden entfernt. Es ist das Laster der sinnlichen Begierde, das euch zu Fall gebracht hat. Spendet es und ihr werdet 16 himmlische Grade vollkommen. Andernfalls könnt ihr keine Gottheiten werden. Jede Seele haben ihre individuelle Rolle erhalten und das habt ihr doch verstanden, oder? Ihr spielt großartige Rollen! Ihr beansprucht euer Schicksal des Königreiches der Welt. Dies ist ein unbegrenztes Drama, in dem es viele Schauspieler gibt. Die Hauptdarsteller sind Lakshmi und Narayan. Vishnu wird Brahma und Saraswati und später werden Brahma und Saraswati wieder Vishnu. Wie durchlaufen sie den Kreislauf der 84 Leben? Ihr habt den gesamten Kreislauf begriffen. Durch das Studium der Schriften versteht niemand etwas. Sie haben sogar behauptet, dass die Dauer des Kreislaufes Hunderttausende von Jahren betrage. In dem Fall könnte die Swastika nicht in vier gleich große Teile unterteilt werden. Geschäftsleute malen eine Swastika auf ihre Kontobücher. Es ist das Symbol für Ganesh, den sie anbeten. Dies hier ist das unbegrenzte Kontobuch. Es gibt vier Teile in der Swastika. Im Jagadnath Tempel kochen sie Reis in einem Topf, und wenn er gar ist, entstehen vier gleich große Teile. Sie bieten ihn als Bhog an, weil die Menschen dort viel Reis essen. Das Bhog vom Shrinath Dware Tempel enthält keinen Reis. Alles, was sie dort zubereiten, ist mit gereinigter Butter angereichert. Beim Kochen bedecken sie aus Hygienegründen ihren Mund mit einem Tuch. Sie bieten diese heilige Speise mit sehr viel Hingabe an und dann gehört sie den obersten Brahmanen. Sie nehmen dann das Bhog mit in ihre Häuser, wo große Versammlungen stattfinden. Baba hat all das mit eigenen Augen gesehen. Wer lehrt euch Kinder jetzt? Der meistgeliebte Vater kommt hierher und wird euer Diener. Habt ihr diese Begeisterung? Der Höchste Vater unterrichtet uns Seelen! Es ist die Seele, die alles tut. Menschen behaupten, dass die Seele den Auswirkungen der Handlungen gegenüber immun sei. Ihr wisst, dass eine unvergängliche Rolle von 84 Leben in euch aufgezeichnet ist.

Zu behaupten, dass Seelen den Auswirkungen der Handlungen gegenüber immun sind, stellt einen Unterschied wie Tag und Nacht dar. Nur wenn sich die Menschen hier hinsetzen und nach vier bis sechs Wochen dieses Wissen verstehen, werden diese Punkte in ihren Intellekt eindringen. Tag für Tag tauchen neue Punkte auf. Sie sind wie der Moschusduft. Wenn die Kinder volles Vertrauen haben, begreifen sie, dass der Höchste Vater, die Höchste Seele, tatsächlich hier ist, um sie aus der Degradation in die Erlösung zu führen. Der Vater sagt: Jetzt stehen Jupiters Omen über euch. Damals machte Ich euch zu Meistern des Himmels, aber Ravan hat jetzt über jede Seele Rahus Omen der Finsternis gestellt. Nun ist dieser Vater erneut gekommen, um euch zu Meistern des Himmels zu machen. Fügt euch daher keinen Verlust zu. Geschäftsleute halten ihre Konten immer in einem guten Zustand. Wer sich selbst Verlust zufügt, ist ein Narr. Dies ist jetzt der allergrößte Handel. Nur wenige Geschäftsleute nehmen daran teil. Dieses Geschäft bringt unvergängliche Einkünfte, während all die anderen Gewinne sich in Staub verwandeln. Ihr macht jetzt das wahre Geschäft. Der Vater ist der Wissensozean, der Geschäftsmann und der Juwelenhändler. Seht nur, wie viele Leute in die Ausstellungen kommen, aber kaum einer von ihnen kommt ins Center. Bharat ist riesig groß. Geht überall hin. Das Wasser des Ganges fließt in Bharat, nicht wahr? Erklärt, dass der Ganges nicht der Läuterer ist. Ihr seid die Ganges des Wissens und ihr solltet überall hingehen. Es wird weiterhin in allen vier Himmelsrichtungen Melas, Ausstellungen usw. geben. Tag für Tag werden neue Bilder angefertigt. Sie sollten sehr schön sein, so dass die Leute sich an ihrem Anblick erfreuen und fühlen, dass die Dinge, die ihr erklärt, sehr gut sind. Das Bild der Leiter ist erstklassig. Das Königreich von Lakshmi und Narayan wird nun gegründet und auch das Dharma der Brahmanen. Ihr Brahmanen werdet dann Gottheiten. Momentan bemüht ihr euch. Fragt daher ständig euer Herz: „Trage ich einen kleinen oder gar einen großen Dorn in mir? Ist es Dorn der sinnlichen Begierde?“ Selbst ein kleiner Dorn des Ärgers ist übel. Gottheiten sind nicht ärgerlich. Die Bhagats haben ein Bild, das zeigt, wie Shankar sein Auge öffnet und die Zerstörung stattfindet. Auch das ist eine falsche Anschuldigung. Der Umbruch muss ohnehin stattfinden. Shankar kann doch nicht in der Subtilen Region eine Schlange um den Hals tragen. Weder in der Subtilen Region noch in der unkörperlichen Welt gibt es Parks, Gärten oder gar Schlangen. All diese Dinge existieren hier – auch der Himmel. Gegenwärtig sind Menschen wie Dornen und deshalb bezeichnet man diese Welt als „Dornendschungel“. Das Goldene Zeitalter ist ein Blumengarten. Ihr könnt sehen, welche Art Garten Baba erschafft. Er macht ihn wunderschön, ebenso wie jede Seele. Er selbst ist ewig schön und Er macht all euch Bräute, d.h. euch Kinder, so anmutig. Ravan hingegen machte euch absolut hässlich. Kinder, verspürt jetzt diese Freude, dass die Omen Jupiters über euch stehen. Welchen Nutzen hätte es, wenn es in der einen Hälfte der Zeit Glück und in anderen Hälfte Leid gäbe? Drei Viertel der Zeit herrscht das Glück und dann erst beginnt das Leid. Dieses Schauspiel ist vorbestimmt. Viele Menschen fragen, warum das Schauspiel auf diese Weise erschaffen wurde. Dieses Drama ist jedoch ewig und man kann nicht fragen, warum es erschaffen wurde. Dieses ewige Drama ist vorbestimmt und das, was vorbestimmt ist, geschieht. Niemand kann ewige Befreiung erlangen. Diese Welt besteht schon immer und sie wird auch weiterhin existieren. Niemals wird eine völlige Vernichtung stattfinden. Der Vater erneuert die Welt, aber in welchem Umfang? Wenn Menschen unrein und unglücklich werden, beten sie zu Gott. Der Vater kommt hierher als der Läuterer, damit ihr einen halben Kreislauf lang keinen vorzeitigen Tod erleidet. Ihr erlangt Sieg über den Tod. Kinder, bemüht euch. Je höher der Status, den ihr beansprucht, desto besser. Alle strengen sich an, um ein größeres Einkommen zu verdienen. Sogar die Holzsammler würden sagen, dass sie mehr verdienen wollen. Manche verdienen durch Betrug. Geld ist die Ursache der Probleme. In der neuen Welt kann niemand euer Geld stehlen, aber seht nur, was jetzt in der Welt geschieht. Es gibt hier nur Leid. Ihr beansprucht jetzt ein großartiges Erbe vom Vater! Überprüft euch und seht, ob ihr würdig seid, in den Himmel zu gehen (Das Beispiel von Narad). Menschen gehen weiterhin auf Pilgerreisen, doch sie erreichen gar nichts dadurch. In einem Lied heißt es: „Wir gingen in alle vier Richtungen und blieben dennoch fern von Dir.“ Der Vater lehrt euch nun eine so gute und problemlose Pilgerreise. Baba sagt: Denkt einfach an Mich und ihr werdet von eurem Fehlverhalten befreit. Ich zeige euch Kindern eine wirklich gute Methode und ihr hört Mir zu. Dies hier ist der Körper, den Ich mir ausleihe. Dieser Vater freut sich so sehr, dass er Baba seinen Körper ausleiht: Baba macht mich zum Meister der Welt. Dieser Körper ist „Das glückliche Gefährt“. Ihr Kinder bemüht euch nun, in das Land Gottes zu gehen. Bemüht euch voll und ganz. Warum solltet ihr Dornen sein? Ihr seid Brahmanen. Alles basiert auf der Murli. Wie sonst könnt ihr Shrimat erhalten, wenn nicht durch die Murli? Viele gute Ausstellungsbilder wurden hergestellt, damit ihr euren Mitmenschen das Wissen nahebringen könnt. Hängt die wichtigsten Bilder auch in eurem Geschäft auf und viele werden Nutzen daraus ziehen. Sagt ihnen: „Treten Sie ein und wir werden Ihnen erklären, wie sich dieser Weltkreislauf dreht.“ Es macht doch nichts, wenn es etwas Zeitaufwand erfordert, jemandem Wohltat zu erweisen. Beide Geschäfte könnt ihr miteinander verbinden.

Dies ist Babas Geschäft mit den unvergänglichen Wissensjuwelen. Das Bild mit der Leiter ist das Bild Nummer eins. Es gibt auch das Bild mit Shiva, dem Gott der Gita. Weil Gott Shiva in Bharat inkarnierte, wird Sein Geburtstag hier gefeiert. Dieser Vater ist jetzt erneut gekommen und das Opferfeuer wurde erschaffen. Euch Kindern wird das Raja-Yoga-Wissen gegeben. Nur der Vater kommt hierher auf die Erde und macht euch zu Königen der Könige. Er sagt: Ich mache euch zu Königen der Sonnendynastie, vor deren Denkmäler die lasterhaften Könige sich heute noch verbeugen. Strengt euch voll und ganz an, um Herrscher des Himmels zu werden. Baba verbietet euch nicht, Häuser zu bauen. All das Geld wird sich ohnehin in Staub verwandeln. Warum also nicht ein Haus bauen und behaglich darin wohnen? Benutzt euer Geld, baut Häuser und legt auch etwas für Lebensmittel usw. zurück. Die Menschen geben auch Spenden und verrichten Wohltat. So hat zum Beispiel der König von Kashmir sein gesamtes Vermögen den Arya Samajis vermacht. Menschen tun alles für diejenigen, die zu ihrer Kaste und Religion angehören. Hier ist es nicht so. Hier sind alle Kinder. Hier gibt es kein begrenztes Kastendenken usw. Baba sagt: Ich läutere euch Seelen und gebe euch die Souveränität der Welt. Gemäß Drama schmiedet ihr Bewohner Bharats euer Schicksal des Königreiches. Kinder, ihr begreift nun, dass Jupiters Omen über euch stehen. Babas Shrimat besagt: Erinnert euch ständig an Mich allein! Ihr braucht nichts weiter zu tun. Auf dem Anbetungsweg legen Geschäftsleute etwas für wohltätige Zwecke beiseite. Dafür bekommen sie in ihrem nächsten Leben eine zeitlich begrenzte Rückgabe. Ich bin jetzt direkt hierhergekommen. Benutzt deshalb alles für diese Aufgabe. Ich verlange gar nichts. Muss Shiv Baba denn Häuser usw. für sich selbst bauen? Das alles ist für euch Brahmanen. Hier leben sowohl Arme als auch Reiche zusammen. Manche regen sich auf, weil sie meinen, dass Gott nicht alle gleichbehandelt. Sie sagen, dass einigen komfortable Wohnungen zugewiesen werden, während andere in Hütten leben. Sie vergessen Shiv Baba. Blieben sie in Erinnerung, würden sie so etwas niemals sagen. Alles muss berücksichtigt werden. Wenn jemand es von zu Hause so gewohnt ist, sollte man ihm auch entsprechende Einrichtungen anbieten. Daher werdet ihr angewiesen, jedermann Gastfreundschaft anzubieten. Wenn ihr selbst nichts habt, kann es euch gegeben werden. Der Vater liebt Seine Kinder. Niemand sonst kann so viel Liebe haben. Schon oft wurde euch Kindern geraten, Bemühungen zu machen. Erschafft Methoden für eure Mitmenschen. Ihr benötigt lediglich einen Quadratmeter, wo ihr Kinder ständig alles erklären könnt. Wenn irgendeine bedeutende Person eine große Halle besitzt, dann fragt sie: „Dürfen wir hier Bilder aufhängen? Wir möchten hier morgens und abends ein oder zwei Stunden lang eine Klasse halten und danach gehen wir wieder. Für sämtliche Kosten kommen wir auf und ihr Name wird dadurch bekannt.“ Viele werden kommen und sich von Muscheln in Diamanten verwandeln. Achcha.Den lieblichsten, geliebten, lange verlorenen und jetzt wiedergefundenen Kindern, Liebe, Grüße und Guten Morgen von der Mutter, dem Vater, BapDada. Der Spirituelle Vater sagt Namaste zu den spirituellen Kindern.


Essenz für die Verinnerlichung:
1. Überprüft euch und entfernt alle Dornen, die noch in euch sind. Macht Bemühungen, um in Gottes Land zu gehen.

2. Betreibt das Geschäft mit den unvergänglichen Wissensjuwelen und nehmt euch Zeit, euren Mitmenschen Wohltat zu erweisen. Werdet anmutig und macht andere wie euch selbst.

Segen:
Möget ihr Mahavirs sein, die die Medaille einer erhabenen Stufe erhalten, indem ihr einen Punkt setzt.

Niemand gibt den Soldaten dieser spirituellen Armee in diesem ewigen Drama eine Medaille, aber gemäß dem Drama erhalten sie automatisch die Medaille einer erhabenen Stufe. Nur diejenigen, die die Rolle eines jeden Schauspielers als losgelöste Beobachter sehen und leicht einen Punkt setzen, erhalten diese Medaille. Ihre Erfahrung ist das Fundament solcher Seelen, und deshalb kann kein Hindernis eines Problems sie aufhalten.

Slogan:
Werdet fliegende Vögel und überwindet alle Berge widriger Situationen und erreicht eure Bestimmung.