09.09.20       Morning Deutsch Murli        Om Shanti      BapDada       Madhuban


Essenz:
Liebliche Kinder, macht alles mit Yogakraft. Es geht nicht darum, dem Vater irgendwelche Fragen zu stellen. Ihr seid die Kinder Gottes. Führt deshalb keine unrechten Handlungen aus.

Frage:
Welches Wunder vollbringt eure Yogakraft?

Antwort: 
Mit dieser Yogakraft könnt ihr eure körperlichen Sinnesorgane kontrollieren. Solange ihr nicht über sie verfügt, könnt ihr nicht rein werden. Durch Yogakraft wird die ganze Welt rein. Um rein zu werden und um euer Essen zu reinigen, bleibt auf der Pilgerreise der Erinnerung. Macht alles mit der richtigen Methode und seid demütig im Umgang mit jeder Seele.

Om Shanti.
Der Spirituelle Vater unterrichtet die spirituellen Kinder. Niemand in der Welt weiß, wie der Spirituelle Vater kommt und die neue Welt, den Himmel, erschafft. Er erklärt euch alles und es ist nicht nötig, Fragen zu stellen. Er wird auch weiterhin alles von Sich aus erklären. Der Vater sagt: Ich weiß, warum Ich kommen muss und was Ich hier in Bharat in jedem Kreislauf zu tun habe. Ihr wisst das nicht. Baba erklärt es euch jeden Tag. Selbst wenn niemand eine Frage stellt, erklärt Er dennoch alles immer wieder. Manchmal fragen die Kinder Baba, was sie tun sollen, weil sie Schwierigkeiten wegen ihres Essens oder Trinkens haben. Dies ist etwas, das es zu verstehen gilt. Baba hat euch bereits aufgefordert, alles mit Yogakraft zu tun. Handelt, während ihr auf der Pilgerreise der Erinnerung bleibt. Wo auch immer ihr hingeht – die Hauptsache für euch ist, sich an den Vater zu erinnern und keine lasterhaften Handlungen auszuführen. Wir sind die Kinder Gottes und Er ist der Vater aller Seelen. Er erklärt allen das Gleiche und Er sagt: Kinder, werdet die Meister des Himmels. In einem Königreich gibt es verschiedene Ränge. Der gesellschaftliche Stand eines jeden entspricht seinem persönlichen Einsatz. Es sind die Kinder, die sich bemühen und dafür die Belohnung erhalten. Der Vater kommt, um euch zu inspirieren, Bemühungen zu machen. Ihr hattet keine Ahnung, wann der Vater kommt, was Er tut, wenn Er kommt und auch wohin Er euch mitnimmt. Dem Plan des Schauspiels entsprechend kommt der Vater höchstpersönlich und erklärt euch, von wo aus ihr gefallen seid. Ihr seid von ganz oben herabgefallen und es konnte nicht in euren Intellekt eindringen, wer ihr seid. Jetzt realisiert ihr das, nicht wahr? Ihr habt nicht im Traum daran gedacht, dass der Vater kommt und welche Aktivitäten Er verrichtet. Ihr habt gar nichts gewusst. Jetzt habt ihr Shiv Baba gefunden. Ihr versteht, dass es wichtig ist, euch solch einem Vater hinzugeben, so wie eine treue und ergebene Frau sich ihrem Mann vollkommen hingibt. Sie hat nicht einmal Angst davor, zu ihrem verstorbenen Mann auf den Scheiterhaufen zu steigen. Sie ist so mutig. Früher sind viele Frauen mit ihrem Ehemann in den Tod gegangen. Hier gibt euch Baba keine so schwierige Aufgabe. Obwohl die Bezeichnung „Scheiterhaufen des Wissens“ verwendet wird, geht es nicht darum, sich zu verbrennen. Der Vater erklärt auf so leichte Weise, wie man ein Haar aus der Butter zieht. Kinder, ihr versteht, dass eine Last der Verfehlungen aus vielen Leben auf euren Schultern ruht. Es gibt nicht nur einen Ajamil. Jeder Mensch ist lasterhafter als der nächste. Sie wissen auch nicht, was sie in ihrem vergangenen Leben getan haben. Ihr versteht nun, dass ihr nichts als Fehler gemacht habt. Tatsächlich ist keine einzige Seele wohltätig. Alle Seelen sind zurzeit lasterhaft. Wenn jemand Gutes tut, wird er als eine wohltätige Seele bezeichnet. Wohltätige Seelen gibt es jedoch nur im Goldenen Zeitalter. Was geschieht, wenn jemand z.B. ein Krankenhaus baut? Er kommt trotzdem nicht umhin, die Leiter hinabzusteigen. Er kann nicht aufsteigen. Dieser Vater wird so innig geliebt, dass ihr euch Ihm lebendig hingeben möchtet, weil er der Ehemann aller Ehemänner ist, der Vater aller Väter und der Höchste von allen. Kinder, der Vater erweckt euch jetzt. Solch ein Vater, der euch zu Meistern des Himmels macht, ist so einfach und bescheiden. Am Anfang, wenn die Töchter krank wurden, hat Baba Sich persönlich um sie gekümmert. Er hatte keine Arroganz. BapDada ist der Höchste. Er sagt: „Welche Handlungen auch immer Ich ausführe – es geschieht durch Brahma, d.h. Ich inspiriere ihn, etwas zu tun. Diese Zwei sind wie eine Person. Ihr könnt nicht sagen, welche Handlungen der Vater verrichtet und welche Dada. Der Höchste Vater sitzt hier vor euch und lehrt die Philosophie der neutralen Handlung und der lasterhaften Handlung. Baba ist sehr erhaben, aber Maya hat auch einen sehr großen Einfluss auf euch. Gott, der Vater gibt euch Anweisungen und trotzdem hören einige Kinder nicht auf Ihn. Baba sagt: Liebliche Kinder, verrichtet keine lasterhaften Handlungen. Trotzdem machen einige Kinder verhängnisvolle Fehler, denn Maya ist sehr mächtig. Vergesst den Vater niemals, nicht einmal aus Versehen. In einem Lied heißt es: „Egal was Du mir antust und selbst wenn Du mich schlägst...“, aber der Vater tut solche Dinge nicht. Das sagt man jedoch in extremen Situationen.

Es gibt auch das Lied: „Ich werde niemals Deine Türschwelle verlassen – was auch immer Du zu mir sagst.“ Was gibt es denn schon dort draußen? Der Intellekt sagt auch: „Wohin sonst könnte ich gehen?“ Der Vater gibt euch das Königreich, das ihr zu keiner anderen Zeit erhalten könnt. Es ist nicht so, dass ihr irgendetwas in eurem nächsten Leben erhalten könnt. Nein. Baba ist der überweltliche, der parlokik Vater, der euch zu Meistern des unbegrenzten Landes des Glücks macht. Kinder, verinnerlicht auch göttliche Tugenden. Jedoch was das betrifft, rät Baba euch auch: „Tut eure Pflicht, z.B. als Polizist etc., denn sonst werdet ihr entlassen. Macht eure Arbeit und manchmal müsst ihr auch streng sein. Soweit es geht, tut alles mit Liebe. Seid streng, aber mit Taktgefühl. Übt keine körperliche Gewalt aus. Baba hat so viele Kinder und Er ist auch um sie besorgt. Die Hauptsache ist es, rein zu bleiben. Leben für Leben habt ihr gerufen: „Oh Läuterer, komm mach und uns rein!“ Ihr habt jedoch die Bedeutung dieser Bitte nie verstanden. Wenn die Seelen auf diese Weise beten, müssen sie definitiv unrein sein, denn sonst gäbe es keine Notwendigkeit für ihr Verhalten. Der Vater erklärt, dass es viele Übergriffe auf unschuldige, schwache Töchter gibt. Toleriert es. Baba zeigt euch weiterhin viele Taktiken. Geht mit viel Demut voran. Sagt zu eurem Partner: „Du bist mein Gott! Was möchtest du also?“ Bei der Hochzeit sagt der Bräutigam: „Ich bin dein Ehemann, dein Gott und dein Guru! Ich bin alles für dich!“ Deshalb sagt ihm nun: „Ich möchte rein bleiben, warum hältst du mich davon ab? Gott wird „Der Läuterer“ genannt. Du solltest derjenige sein, der mich läutert.“ Sprecht auf diese Weise mit viel Liebe und Demut. Wenn er ärgerlich wird, überschüttet ihn mit Blumen. Manchmal schlagen Männer ihre Frauen und hinterher sagen sie, dass es ihnen Leid tut. Wenn jemand zu viel Alkohol trinkt und berauscht ist, betrachtet er sich als Kaiser. Das Gift des Lasters der Lust ist eine schlimme Sache. Später bereuen sie alles, aber weil sie diese Gewohnheit entwickelt haben, frönen immer wieder der sinnlichen Begierde, sind berauscht und fallen immer tiefer. Genau wie Rauschmittel der Seele Glück bringen, so tut es die sinnliche Begierde auch. Bemüht euch, aber ohne Yogakraft kann kein körperliches Sinnesorgan kontrolliert werden. Es ist das Wunder der Yogakraft und darum ist sein Name so berühmt. Leute kommen aus dem Ausland, um Yoga zu lernen Sie verlassen ihr Zuhause, ihre Familie und sitzen in Stille. Das ist jedoch der künstliche Frieden der zweiten Hälfte des Kreislaufs. Niemand weiß etwas über den wahren Frieden. Der Vater sagt: „Kinder, Frieden ist eure ursprüngliche Religion. Ihr handelt durch eure Körper. Eine Seele bleibt friedlich, bis sie einen Körper annimmt. Später nimmt sie weitere Körper. Hier irren Seelen auch in ihrem subtilen Lichtkörper umher. Einige verursachen viel Leid und andere sind gute Seelen. Hier ist es genauso. Es gibt einige gute Menschen, die niemandem Leid verursachen. Sie sind wie Saddhus und Mahatmas. Der Vater sagt: Oh, ihr lange verlorenen und jetzt wiedergefundenen Kinder! Ihr seid gekommen und habt Mich nach 5000 Jahren wieder getroffen. Was wollt ihr hier erhalten? Weshalb seid ihr gekommen? Der Vater hat euch erzählt, was ihr hier erhalten könnt. Ihr sagt: „Baba, es ist keine Frage, was wir von Dir erhalten. Du bist Gott, der Himmlische Vater und der Schöpfer der Neuen Welt. Deshalb werden wir von Dir ganz bestimmt die Souveränität des Himmels erhalten.“ Der Vater sagt: Wenn jemand auch nur ein bisschen Wissen verinnerlicht, wird er in den Himmel gehen. Ich bin gekommen, um den Himmel zu erschaffen. Gott und Prajapita Brahma sind die großartigsten Persönlichkeiten. Ihr wisst, wer Vishnu ist. Niemand sonst weiß das. Ihr sagt: „Wir gehören zum Vishnu-Clan.“ Lakshmi und Narayan regierten das Königreich im Goldenen Zeitalter. Der Diskus und die anderen Ornamente gehören nicht Vishnu. Sie gehören uns, den Brahmanen. Wir verfügen in dieser Zeit über Babas Wissen. Keiner dieser Zusammenhänge wird im Goldenen Zeitalter erklärt und außer Baba hat auch niemand die Kraft, sie zu erklären. Nur ihr kennt jetzt den Kreislauf der 84 Geburten und sonst niemand. Kinder, der Vater hat euch alles erklärt. Ihr versteht, dass die Ornamente, die auf dem Bild Vishnus gezeigt werden, uns jetzt noch nicht zustehen. Wir lernen immer noch und machen weiterhin Bemühungen. Indem wir den Diskus der Selbsterkenntnis drehen, werden wir Gottheiten wie Lakshmi und Narayan. Den Diskus der Selbsterkenntnis zu drehen, bedeutet, den Schöpfer, so wie Anfang, Mitte und Ende der Schöpfung zu kennen. Niemand sonst kann erklären, wie sich der Kreislauf dreht. Der Vater unterrichtet uns und macht alles so einfach. Die Dauer dieses Kreislaufs kann nicht so lang sein, wie die Menschen behaupten. Sämtliche Nachrichten beziehen sich ausschließlich auf die Weltbevölkerung. Es geht immer nur um die Menschen. Sie stellen euch viele Fragen, aber der Vater hat euch alles erklärt. Richtet eure volle Aufmerksamkeit darauf. Baba hat euch gesagt, dass ihr die Welt mit der Yogakraft läutert. Könnt ihr dann nicht auch euer Essen mit Yogakraft reinigen? Achcha. Ihr seid nun stark geworden. Kinder, macht jetzt auch andere euch ebenbürtig. Ihr versteht, dass der Vater gekommen ist, um euch erneut die Souveränität des Himmels zu geben. Deshalb dürft ihr Baba nicht zurückweisen. Wenn ihr auf die Souveränität der Welt verzichtet, ist alles verloren und ihr werdet in Gosse landen. Diese gesamte Welt ist Müll und Abfall.

Seht nur, in welchem Zustand sie ist! Ihr wisst, dass ihr die Meister der neuen Welt sein werdet. Niemand versteht, dass es im Goldenen Zeitalter nur ein Königreich gab. Die Leute glauben euch nicht. Sie haben ihren Stolz, und deshalb hören sie nicht einmal und sagen: „All das ist lediglich eure Einbildung.“ Sie sagen, dass der Körper etc. durch Einbildungskraft geschaffen wurde. Sie verstehen überhaupt nichts. Sie sagen einfach, dass alles die Vorstellung Gottes sei, dass jeder so wird, wie Gott es möchte und dass dies Sein Schauspiel sei. Solche Dinge sagen sie. Unvorstellbar! Kinder, ihr wisst, dass der Vater jetzt gekommen ist. Sogar die alten Mütter sagen: „Baba, wir beanspruchen alle 5000 Jahre unsere Erbschaft des Himmels von Dir. Wir sind jetzt gekommen, um die Souveränität des Himmels zu beanspruchen.“ Ihr wisst, dass alle Seelen Schauspieler sind und ihre individuellen Rollen spielen. Keine zwei Schauspieler haben die gleiche Rolle. Ihr werdet jedoch im nächsten Kalpa unter dem gleichen Namen, in der gleichen Form und zur gleichen Zeit wieder Bemühungen machen, um eure Erbschaft vom Vater zu beanspruchen. Das Einkommen ist immens! Baba sagt, dass jemand, selbst wenn er nur ein bisschen Wissen gehört hat, in den Himmel geht. Jeder Mensch bemüht sich darum, erhaben zu werden. Deshalb stehen die Bemühungen an erster Stelle. Achcha. Den lieblichsten, geliebten, lange verlorenen und jetzt wiedergefundenen Kindern, Liebe, Grüße und Guten Morgen von der Mutter, dem Vater, BapDada. Der Spirituelle Vater sagt Namaste zu den spirituellen Kindern.

Essenz für die Verinnerlichung:
1. So wie Baba euch Kindern ohne jegliche Arroganz dient, so folgt dem Vater. Folgt Seinem Shrimat und beansprucht die Souveränität der Welt. Lehnt es nicht ab.

2. Sterbt lebendig und gebt euch dem Vater aller Väter und dem Ehemann aller Ehemänner hin. Shiv Baba ist der der Höchste und Meistgeliebte von allen. Gebt euch dem Wissen hin. Vergesst Baba nicht einmal aus Versehen, weil ihr sonst Fehler macht.

Segen:
Mögest du erfüllt sein mit den Juwelen der Erfahrung, indem du in die Tiefen des Wissens eintauchst und ein Juniorozean des Wissens wirst.

Die Kinder, die in die Tiefen des Wissens eintauchen, verfügen über die Juwelen der Erfahrung. Das Eine ist, das Wissen zu hören und es weiterzugeben und das Andere ist, eine Verkörperung der Erfahrung zu werden. Wer erfahren ist, der ist konstant stabil und hindernisfrei. Nichts kann ihn erschüttern. Was auch immer Maya versucht – sie hat keinen Erfolg, wenn die Seele erfahren ist. So eine Seele kann niemals getäuscht werden und darum solltet ihr Erfahrungen sammeln und zum Inbegriff aller Tugenden werden. Indem ihr tief über alles nachdenkt, legt einen Vorrat reiner Gedanken an.

Slogan:
Ein Engel ist ein Wesen, das jenseits jeglicher subtilen Arroganz des Körpers ist.