10.02.20       Morning Deutsch Murli        Om Shanti      BapDada       Madhuban


Essenz:
Liebliche Kinder; gebt jedem die gute Nachricht, dass Bharat wieder einmal zum Himmel wird und der Himmlische Gottvater, gekommen ist.

Frage:
Was zeichnet die Kinder aus, die darüber glücklich sind, Meister des Himmels zu werden?

Antwort: 
Sie erfahren innerlich keinerlei Leid mehr. Sie sind begeistert darüber, wichtige Leute zu sein und dass der Unbegrenzte sie zu Lakshmi und Narayan macht. Sie verhalten sich sehr königlich. Sie können nicht aufhören, diese freudige Botschaft mit anderen zu teilen.

Om Shanti.
Der Vater erklärt und ihr wisst, dass diese Botschaft insbesondere für Bharat und ganz allgemein auch für die ganze Welt ist. Ihr alle seid Botschafter und gebt allen die Botschaft, dass in Bharat wieder einmal der Himmel entsteht. Der Vater, der „Himmlischer Gottvater“ genannt wird, ist nach Bharat gekommen, um die Gründung des Himmels auszuführen. Ihr Kinder habt den Rat erhalten, allen Menschen Bharats diese gute Nachricht deutlich zu machen. Jeder kümmert sich um sein eigenes Dharma. Ihr kümmert euch auch nur um euer Dharma. Ihr gebt die freudige Botschaft, dass die Sonnendynastie Bharats gegründet wird, dass Bharat wieder einmal zum Himmel wird. Ihr solltet innerlich glücklich sein, dass ihr Meister der Welt werdet. Wer dieses Glück in sich spürt, erfährt keinerlei Leid mehr. Ihr Kinder wisst, dass es schwierig ist, die neue Welt zu gründen. Hier wurde mit Gewalt gegen Unschuldige vorgegangen. Bleibt euch stets bewusst, dass es darum geht, den Menschen Bharats diese gute Nachricht zu bringen. Baba hatte Zettel drucken lassen, auf denen stand: „Brüder und Schwestern, kommt herein und hört diese guten Neuigkeiten!“ Seid den ganzen Tag über daran interessiert, wie ihr jedem die Botschaft geben könnt, dass der Unbegrenzte gekommen ist, um eine unbegrenzte Erbschaft zu geben. Seht euch das Bild von Lakshmi und Narayan an und bleibt den ganzen Tag heiter. Ihr seid sehr wichtige Leute. Verhaltet euch deshalb kultiviert. Ihr wisst, dass ihr früher schlimmer als Affen wart. Baba macht euch jetzt wie sie (Lakshmi und Narayan). Seid darüber sehr glücklich. Aber es ist ganz erstaunlich, ihr seid weder besonders glücklich darüber, noch begierig, diese guten Nachrichten anderen weiterzugeben. Der Vater hat euch doch zu Botschaftern gemacht. Sorgt deshalb dafür, dass alle diese Botschaft hören. Die Menschen Bharats wissen nicht, wann ihre ursprüngliche ewige Existenz als gottgleiche Menschen begonnen hat oder wann sie verschwunden ist. Jetzt sind nur noch ihre Denkmäler übriggeblieben. Alle anderen Religionen existieren jetzt, wohingegen das ursprüngliche ewige Dharma der Gottheiten nicht mehr existiert. Ihre Denkmäler gibt es nur in Bharat. Die Erneuerung findet durch Brahma statt. Gebt deshalb allen auch bei Ausstellungen diese gute Nachricht weiter und ihr bleibt innerlich glücklich. „Kommt und holt euch eure Erbschaft vom Unbegrenzten Vater.“ Lakshmi und Narayan waren einst Herrscher des Himmels. Wohin sind sie verschwunden? Niemand weiß es. Deshalb wird gesagt, dass ihr Gesicht jetzt zwar wie das von Menschen aussehe, ihr Charakter jedoch denen der Affen gleiche. Euer Gesicht ist jetzt menschlich und euer Charakter wird wieder göttlich. Ihr füllt euch mit allen Tugenden an. Inspiriert daher auch andere, sich geistig zu engagieren. Ausstellungen sind eine sehr gute Möglichkeit, anderen zu dienen. Wer ohne Haushaltsverpflichtungen ist oder im Ruhestand, und auch Witwen und Kumaris haben viele Chancen zu helfen. Engagiert euch! Zur jetzigen Zeit zu heiraten, bedeutet, sich vollkommen zu ruinieren. Unverheiratet zu bleiben heißt, ein wahres Einkommen verdienen zu können. Der Vater sagt: Dieses Land des Todes, die unreine Welt, wird bald zerfallen. Wenn ihr in die reine Welt gehen wollt, dann dient anderen. Macht eine Ausstellung nach der anderen. Dienstfähige Kinder sind diesbezüglich sehr eifrig. Manche fragen Baba: „Soll ich meine Arbeit aufgeben?“ Baba sieht sie an und prüft, ob sie dafür reif genug sind. Dann erlaubt Er einigen, ihre Arbeit aufzugeben, um anderen zu helfen. Gebt jedem diese freudige Botschaft, dass der Vater sagt: „Kommt und beansprucht euer glückliches Schicksal des Königreichs. Ihr habt es auch vor 5.000 Jahren eingefordert. Folgt einfach Meinen Höchsten Empfehlungen.“ Überprüft bei euch, welche charakterlichen Schwächen ihr noch habt. Ihr könnt sehr viele inspirieren, wenn ihr diese erstklassigen Anstecknadeln tragt. Obwohl sie nur wenige Cent wert sind, könnt ihr, indem ihr sie einsetzt, einen hohen Rang beanspruchen. Die Leute geben während ihres Studiums so viel Geld für Bücher aus. Hier ist keine Rede von Büchern. Wispert nur jedem die Botschaft ins Ohr – das wahre Mantra des Vaters. Alle anderen geben nur falsche Mantras. Falsche Dinge haben keinen Wert. Diamanten sind wertvoll, aber Steine haben keinen Wert. Dies Lob bezieht sich auf das Wissen: „Jede Version ist Hunderttausende wert!“ Baba sagt, dass es so viele Schriften gibt. Ihr habt sie alle in der letzten Hälfte des Kreislaufs studiert, aber nichts dadurch erreicht. Jetzt erhaltet ihr die Juwelen des Wissens.

Andere werden als Autoritäten der Schriften bezeichnet, während Baba der Ozean des Wissens ist. Jede Seiner Ausführungen ist Hunderttausende wert, und ihr werdet dadurch Meister der Welt, Multimillionäre.

Durch Lesen all der anderen Schriften seid ihr immer ärmer geworden. Spendet nun allen diese Wissensjuwelen. Der Vater vermittelt euch viele leichte Methoden, wie ihr anderen dienen könnt. Sagt ihnen: „Nachdem ihr eure Wahrheit, euer Dharma, vergessen hattet, habt ihr angefangen, überall zu suchen.“ Was ist mit der ursprünglichen, ewigen Wahrheit der Gottheiten Bharats geschehen? Man hat von 8,4 Millionen Arten gesprochen und dadurch konnte euch nichts bewusst bleiben. Dabei geht es um die 84 Leben. Lakshmi und Narayan gehörten auch zum ursprünglichen Dharma. Auch ihre Wahrheit ging verloren und ihr Handeln wurde verdorben. Alle anderen Religionen existieren noch, während der Ursprung verschwunden ist. Als dieses Dharma existierte, gab es keine anderen Überzeugungen. Dieser Vater, dieser Dada, ist Prajapita Brahma, und deshalb muss es auf jeden Fall viele von euch Brahma Kumars und Kumaris geben. Der Vater ist da und befreit euch aus Ravans Gefängnis, aus dem Garten des Leids. Niemand versteht, was „Garten des Leids“ bedeutet. Der Vater sagt: Dies ist die Welt des Leids, während jene Welt die Welt des Glücks ist. Erinnert euch weiterhin an eure Welt des Friedens und an eure Welt des Glücks. Sie sprechen von der unkörperlichen Welt. Diese englischen Worte sind sehr gut. Seit langer Zeit wird hier auch die englische Sprache gesprochen. Jetzt existieren so viele verschiedene Sprachen, aber die Menschen verstehen trotzdem nichts. Es gibt jetzt die Institution Nirgun. Nirgun bedeutet „ohne Tugenden“. Ohne die Bedeutung von „Nirgun“ zu verstehen, haben sie diese Institution gegründet. Es gibt jetzt viele Institutionen. Früher gab es in Bharat nur das ursprüngliche ewige Dharma der Gottheiten, nichts anderes. Aber die Leute sagen, dass der Kreislauf Hunderttausende von Jahren dauere statt nur 5.000 Jahre. Holt sie aus dieser Dunkelheit, aus dieser Ignoranz heraus! Dient ihnen! Auch wenn dieses Drama vorherbestimmt ist: Wenn ihr von Shiv Babas Yagya esst, aber keinerlei Dienst tut, werdet ihr euch durch Dharamraj, Babas rechte Hand, bestraft fühlen. Deshalb werdet ihr gewarnt. Es ist doch so leicht, allen liebevoll zu erklären. Der Vater erfährt es, wenn Kinder zu bestimmten Tempeln gehen oder zu den Ufern des Ganges. Auch die Anbeter stehen frühmorgens auf und besuchen ihre Tempel. Es ist leichter, den religiösen Menschen zu erklären. Am besten ist der Dienst in den Tempeln von Lakshmi und Narayan. Achcha, Shiv Baba ist der Eine, der sie (Lakshmi und Narayan) zu dem gemacht hat. Diese Welt ist im Begriff, in Flammen aufzugehen, und alles wird zusammenfallen. Auch eure Rolle wird enden. Ihr werdet dann gehen und in königlichen Familien geboren werden. Wenn ihr weitergeht, erlebt ihr, wie ihr das Königreich erhaltet. Es kann euch nicht im Voraus gesagt werden, was im Drama geschieht. Ihr werdet noch erfahren, welchen Status ihr erlangt habt. Jene, die viel spenden und sehr wohltätig sind, werden in königlichen Familien geboren. Könige sind immer sehr reich. Spendet den Menschen Bharats jetzt diese unvergänglichen Wissensjuwelen. Sagt ihnen: „Das ursprüngliche ewige Gottheitendharma wird jetzt gegründet. Dafür ist der Läuterer jetzt gekommen.“ Er sagt: „Erinnert euch an Mich!“ Das ist so einfach! Aber ihr Intellekt ist so verunreinigt, dass sie unfähig sind, überhaupt etwas in sich aufzunehmen. Die Laster beeinflussen sie sehr. Es gibt viele verschiedene Tierarten. Manche sind sehr zornig. Auch jede Tierart ist unterschiedlicher Natur. Sie sind alle unterschiedlich im Verursachen von Leid. Das größte Leid bringende Laster ist das Schwert der sinnlichen Begierde. Es herrscht jetzt Ravans Königreich der Laster. Es gibt viele gute Töchter, die in Bindung sind. In Wahrheit könnte sie keiner in Bindungen festhalten, wenn sie vom Wissen wirklich durchdrungen wären. Sie haben jedoch noch viele Bindungen der Anhänglichkeit. Selbst die Sannyasis erinnern sich an ihr Zuhause. Es fällt schwer, Bindungen zu lösen. Löst eure Bindungen an Freunde und Verwandte etc., denn diese alte Welt wird sehr bald in sich zusammenfallen. Hängt jetzt nicht einmal mehr am eigenen Körper; betrachtet euch nur noch als Seelen und erinnert euch an Baba. Werdet rein und beendet eure Rollen der 84 Leben. Niemand kann früher nach Hause zurückkehren. Dieses Spiel geht nun zu Ende. Kinder, seid sehr glücklich, dass ihr bald nach Hause zurückkehrt. Eure Rollen enden jetzt, beeilt euch mit der Rückkehr! Nur durch die Verbindung mit Baba löscht ihr eure alten Schulden. Zuerst kehrt ihr nach Hause zurück und dann geht ihr ins Land des Glücks. Manche möchten ganz schnell frei werden von dieser Welt, aber wohin sollen sie gehen? Erbringt zuerst euren Einsatz für eine hohe gesellschaftliche Stellung. Fühlt erst einmal den eigenen Puls und fragt euch, wie wertvoll ihr geworden seid und was ihr tun wollt, wenn ihr im Himmel seid. Werdet die wertvollen Kinder des Vaters! Lakshmi und Narayan sind die würdigsten aller Kinder. Sogar Gott sagt von einigen: „Dieses Kind ist sehr gut; es ist würdig, Dienst zu tun.“ Von einigen sagt Er auch: „Dieses Kind ist unwürdig; es zerstört seinen eigenen Status für nichts und wieder nichts.“ Nur der Vater spricht die Wahrheit. Sie rufen: „Oh, Läuterer, komm! Komm und mache uns zu Meistern des Landes des Glücks.“ Sie bitten um unbegrenztes Glück. Dann sagt Baba:

Werdet zumindest würdig, indem ihr etwas Dienst tut. Gebt meinen Anbetern diese gute Nachricht: Shiv Baba gibt jetzt die Erbschaft des Himmels. Er sagt: Erinnert euch an Mich und werdet rein und ihr werdet Herrscher der reinen Welt. Diese alte Welt wird bald enden. Erfahrt großes Glück, indem ihr euer Ziel und eure Bestimmung vor euch seht. Macht euch das den ganzen Tag über bewusst und verhaltet euch in keiner Hinsicht mehr negativ. Wir wollen wie sie werden, wie könnten wir uns dann schlecht verhalten? Aber in wessen Schicksal es nicht ist, der denkt nicht über Methoden nach, ein Einkommen zu verdienen. Dabei könnt ihr hier ein sehr hohes Einkommen verdienen. Verdient auch ein Einkommen, während ihr zu Hause lebt. Dreht, während ihr zu Hause lebt, das Rad der Selbsterkenntnis und befähigt auch andere, es zu tun. Je nachdem wie sehr ihr andere inspiriert, erlangt ihr einen dementsprechenden hohen Status. Sinn und Zweck sind hier, wie Lakshmi und Narayan zu werden. Ihr hebt alle eure Hand, wenn ihr gefragt werdet, ob ihr Teil der Sonnendynastie werden wollt. Eure Bilder können bei den Ausstellungen sehr nützlich sein; benutzt sie, um zu erklären. Wir hören nur noch dem zu, was der Allerhöchste Baba uns erklärt. Wir ziehen es vor, den Dingen vom Wege der Anbetung nicht zuzuhören. Diese Bilder sind sehr gut. Ihr könnt mit ihnen sehr viel Dienst tun. Achcha. Den lieblichsten, geliebten, lange verlorenen und jetzt wiedergefundenen Kindern, Liebe, Grüße und Guten Morgen von der Mutter, dem Vater, BapDada. Der Seelen-Vater sagt Namaste zu den Seelen-Kindern.

Essenz für die Verinnerlichung:
1. Fühlt euren eigenen Puls, um zu sehen wie wertvoll ihr geworden seid. Werdet würdig und beweist es durch den Dienst, den ihr tut. Befreit euch von allen Bindungen, denn ihr habt jetzt die Erleuchtung des Wissens erhalten.

2. Befolgt den Rat des Einen und befreit euch von allem fehlerhaften Verhalten. Verzichtet auf eure alten Verhaltensweisen, durch die ihr Leid verursachen könntet. Werdet stattdessen Glücksspender!

Segen:
Möget ihr immer kraftvoll sein und die erhabene Aufgabe praktisch machen, während ihr wisst, dass ihre Bestimmung feststeht.

Auch wenn das Schicksal der erhabenen neuen Welt feststeht, werden die Kinder, die den Segen der Kraft erhalten haben, zu Instrumenten, um ihre Aufgabe zu erfüllen. Sie tun dies auf der Grundlage der Karma-Philosophie und deren Früchte, der Bemühung und deren Belohnung und sie sind Instrumente und demütig. Die Menschen auf der Welt sehen keine Hoffnung, während ihr sagt, dass diese Aufgabe schon viele Male ausgeführt wurde und dass sie auch jetzt noch erfüllt wird. Dies liegt daran, dass vor dem praktischen Beweis der Selbsttransformation keine andere Art von Beweis erforderlich ist. Gleichzeitig ist Gottes Aufgabe immer erfolgreich.

Slogan:
Das erhabene Ziel, wenig zu sagen und mehr zu tun, wird euch großartig machen.