10.05.22       Morning Deutsch Murli        Om Shanti      BapDada       Madhuban


Essenz:
Geliebte Kinder, der Vater ist gekommen, um euch Seinen edlen Rat zu geben und um euch konstant glücklich und friedvoll zu machen. Folgt Seinem Shrimat, studiert das spirituelle Studium und lehrt auch andere, dann werdet ihr für immer gesund und wohlhabend sein.

Frage:
Welche Chance erhaltet ihr im ganzen Kreislauf nur in dieser Zeit; eine Chance, die ihr nicht versäumen solltet?

Antwort: 
Die Chance, spirituelle Helfer zu sein, die helfen, Menschen in Gottheiten zu verwandeln, gibt es nur in dieser Zeit. Versäumt diese Chance nicht. Engagiert euch im spirituellen Dienst, werdet dienstfähig. Vor allem die Kumaris sollten der Göttlichen Regierung ihre Hilfe anbieten. Folgt Mama vollständig! Wenn Kumaris zum Vater gehören und weltlichen Dienst tun, aber nicht den Diens, Dornen in Blumen zu verwandeln, ist das eine Art Missachtung des Vaters.

Lied:
Erwacht, oh Bräute, erwacht! Das neue Zeitalter ist im Kommen...

Om Shanti.
Wer erklärt euch, den Bräuten? Man saft, dass der Bräutigam wegen der Bräute gekommen sei. Es gibt so viele Bräute! Es ist ein Wunder, dass der eine Bräutigam so viele Bräute hat. Die Menschen sagen, Krishna hätte 16.108 Königinnen gehabt, aber so war es nicht. Shiv Baba sagt: Ich habe Millionen Bräute und nehme alle mit Mir zurück in das liebliche Zuhause. Ihr Bräute versteht, dass Baba jetzt da ist, um euch wieder einmal mit sich zu nehmen. Die lebendigen Seelen sind die Bräute. Es ist in euren Herzen, dass der Bräutigam gekommen ist, um uns Shrimat zu geben und uns zu schmücken. Jedem werden Ratschläge gegeben. Ein Ehemann würde seiner Ehefrau Anweisungen geben, ein Vater würde seinen Kindern Anweisungen geben, ein Heiliger würde seinen Schülern Weisungen geben, aber der Rat dieses Einen ist einzigartig und ganz anders als der aller anderen. Deshalb wird er „Shrimat“ genannt. Alle anderen Ratschläge sind Weisungen von Menschen. Sie alle geben ihren Rat für den Erhalt des Körpers. Weise und Heilige – alle sorgen sich um ihren Lebensunterhalt. Sie alle beraten andere, wie man wohlhabend werden kann. Die Ratschläge der Weisen und Gurus werden als die besten erachtet. Dabei häufen sie so viel Geld für ihre Mägen an. Ich habe keinen eigenen Körper und muss nichts für Meinen Magen tun. Ihr sorgt auch für euch selbst (eure Mägen) d.h. dafür, Kaiser und Kaiserinnen zu werden. Jeder kümmert sich um seinen eigenen Magen. Manche essen einfache Chapattis, während andere im Ashoka Hotel speisen. Die Weisen häufen viel Geld an und bauen dann riesige Tempel. Shiv Baba tut gar nichts für Seinen Lebensunterhalt. Er übergibt euch alles, um euch wieder konstant glücklich zu machen – für immer gesund und wohlhabend! Ich bemühe mich nicht, für immer gesund zu sein. Ich bin körperlos und Ich komme, um euch Kinder konstant glücklich zu machen. Shiv Baba ist unkörperlich. Alle anderen sorgen sich um ihre eigenen „Mägen“. Im Kupfernen Zeitalter gab es großartige Sannyasis, die das Wissen über die Elemente hatten und über das Brahmelement. Sie blieben immer in Erinnerung daran und erhielten dadurch alles, während sie einfach zu Hause saßen. Jeder hat einen Magen und benötigt Essen. Sie bleiben jedoch im Yoga und brauchen deshalb nicht herumzusuchen. Der Vater zeigt euch Kindern jetzt den Weg, immer glücklich zu bleiben. Baba gibt Seinen Rat und macht euch zu Meistern der Welt. Mögest du ein langes Leben haben! Mögest du unsterblich sein! Seine Ratschläge sind die allerbesten. Die Menschen geben viele Ratschläge. Manche bestehen ihre Prüfungen und werden z. B. Rechtsanwälte. All dies bleibt jedoch nur für eine kurze Zeitspanne bestehen. Sie bemühen sich für ihre eigenen Mägen und für die ihrer Kinder. Baba gibt euch jetzt Shrimat: Oh Kinder, befolgt Shrimat und studiert dieses spirituelle Studium, durch das Menschenwesen Meister der Welt werden können. Stellt allen den Vater vor. Wenn sie dann in Erinnerung an den Vater bleiben, werden sie für immer gesund und reich. Er ist der ewige Arzt. Ihr, die Kinder des Vaters, seid spirituelle Ärzte und diesbezüglich gibt es keine Schwierigkeiten. Den Seelen werden Weisungen durch Worte gegeben. Ihr Kinder tut jetzt den erhabensten Dienst. Niemand sonst kann euch solche Ratschläge geben. Wir sind nun die Kinder des Vaters geworden, sollten wir also das Geschäft dieses Vaters betreiben oder weltlichen Geschäften nachgehen? Wir füllen unsere Schürzen mit den ewigen Wissensjuwelen von Baba. Die Menschen treten vor Shiva und sagen: „Fülle unsere Schürzen!“ Sie denken dann, dass sie 10.000 oder 20.000 erhalten werden. Wenn sie dann etwas erhalten, geben sie sich Ihm hin. Sie bieten Ihm großartige Gastfreundschaft an! All dies gehört zum Weg der Anbetung. Stellt jetzt allen den Vater vor und erzählt ihnen die unbegrenzte Geschichte und Geografie. Es ist sehr leicht.

In der begrenzten Geschichte und Geografie gibt es viele Dinge. Zur unbegrenzten Geschichte und Geografie gehört: Wo wohnt der Unbegrenzte Vater; wie kommt Er hierher; wie ist die Rolle der 84 Leben in uns Seelen aufgezeichnet? Erklärt nicht zu viel, nur Alpha und Beta. Wir Seelen erinnern uns an den Vater und werden Meister der Welt. Studiert jetzt und lehrt andere! Alpha bedeutet Allah, Beta bedeutet das Königreich. Denkt jetzt darüber nach, ob ihr diesem Geschäft oder eurem weltlichen Geschäft nachgehen und 200 oder 400 verdienen wollt. Baba sagt: Wenn eine Tochter klug ist, kann ich den Verwandten etwas geben, damit sie genug für ihren Lebensunterhalt haben. Die Tochter muss jedoch gut und dienstfähig sein, sauber, innerlich und äußerlich ehrenhaft und sie sollte sehr sanft reden. Eigentlich sollten Eltern die Einkünfte einer Kumari nicht akzeptieren. Wenn ihr, nachdem ihr zu Baba gehört, weiterhin viel in eure weltliche Arbeit investiert, dann ist das wie eine Missachtung gegenüber Baba. Der Vater sagt: Macht die Menschen zu Meistern des Himmels. Die Kinder zerbrechen sich hinsichtlich ihrer weltlichen Arbeit so sehr ihre Köpfe. Es ist die Pflicht der Regierung, Schulen zu eröffnen. Ihr Kinder solltet jetzt verstehen, welchen Dienst ihr tun solltet – den der Göttlichen Regierung oder den jener Regierung? Dieser Baba besaß einst ein Juweliergeschäft und dann sagte Senior Baba (Shiv Baba), dass er das Geschäft der unvergänglichen Wissensjuwelen betreiben solle, durch welches er dies werden könne: Er gab ihm eine Vision des vierarmigen Abbildes. Sollte er also weiterhin eine weltliche Souveränität anstreben oder das andere tun? Dieses Geschäft hier ist das beste. Er verdiente sehr gut, aber dann trat Baba in ihn ein und empfahl ihm, sich an Alpha und Beta zu erinnern. Es ist so leicht! Selbst kleine Kinder können studieren. Shiv Baba kann jedes Kind verstehen, also kann auch dieser alles lernen. Er ist es, der alles Äußere (Baharyami) kennt und Shiv Baba ist der Eine, der alles Innere kennt (Antaryami). Dieser Baba kann auch alles anhand der Worte, des Gesichts und der Handlungen von jemandem verstehen. Nur jetzt wird den Töchtern die Gelegenheit gegeben, spirituellen Dienst zu tun. Es sollte euer Herz rühren, was zu tun ist – Menschen in Gottheiten zu verwandeln oder Dornen Dornen sein lassen? Habt ihr darüber nachgedacht, was ihr tun solltet? Gott, der Körperlose, spricht: Löst euch jetzt von allen körperlichen Beziehungen, einschließlich der Beziehung zu eurem eigenen Körper. Erkennt, dass ihr Seelen seid, und erinnert euch weiterhin an den Vater. Der Vater spricht durch den Körper Brahmas nur zu euch Brahmanen. Auch die anderen Brahmanen sagen: „Ehre den Brahmanen, die Gottheiten werden.“ Sie sind auf physische Weise entstanden, während ihr durch Worte geboren wurdet. Shiva benötigt auf jeden Fall das Kind Brahma. Kumarka, wie viele Kinder hat Baba? Manche sagen, es seien 6 Milliarden und manche sagen, es sei nur Brahma. Ihr könntet sagen, dass Er die Trimurti Kinder hat, dass aber die Aufgabe eines jeden eine andere ist. Brahma ging aus dem Nabel Vishnus hervor, Vishnu ging aus dem Nabel Brahmas hervor. Deshalb sind beide eine Einheit. Ob Vishnu 84 Leben hat oder ob Brahma 84 Leben hat – es ist dasselbe gemeint. Dann gibt es noch Shankar. Es ist nicht so, dass Shankar Shiva ist. Nein, sie werden als Trimurti bezeichnet, aber dann gibt es noch zwei rechtschaffene Kinder. All dies sind Angelegenheiten des Wissens. Ist es gut für euch Töchter, diesen Dienst hier zu tun oder für euer Abitur zu lernen? Dort könnt ihr kurzzeitiges Glück und ein kleines Gehalt erhalten. Hier könnt ihr für 21 zukünftige Leben reich werden. Was solltet ihr also tun? Eine Kumari ist frei von Bindungen. Ihr Kumaris könnt verheirateten Frauen vorangehen, weil ihr rein lebt. Mama war auch eine Kumari. Es ist keine Frage des Geldes. Sie ging so weit voraus, deshalb solltet ihr Kumaris ihr folgen. Verwandelt Dornen in Blumen. Solltet ihr diese Chance des göttlichen Studiums ergreifen oder jenem (weltlichen) Studium nachgehen? Macht ein Seminar für die Kumaris! Verheiratete Frauen erinnern sich an ihre Ehemänner usw. Sannyasis erinnern sich auch sehr oft (an ihre Familien). Kumaris sollten diese Leiter nicht erklimmen. Die Gesellschaft, die ihr pflegt, färbt sehr auf euch ab. Wenn sie einmal den Sohn einer wichtigen Person sieht, hängt sie ihr Herz an ihn und heiratet ihn. Dann ist das ganze Spiel vorüber! Nachdem sie im Center dem Wissen zugehört haben, gehen sie nach draußen und das ganze Spiel endet. Dies ist Madhuban. Viele kommen hierher und sagen, dass sie nach Hause zurückgehen und ein Center eröffnen wollen. Sobald sie jedoch nach draußen gehen, verschwinden sie! Hier verstehen sie das Konzept des Wissens, aber sobald sie rausgehen, geht die Berauschung verloren. Maya kreiert sehr viel Widerstand. Maya sagt dann: „Wah! Obwohl sie Baba erkannt hat, erinnert sie sich nicht an Ihn, also werde ich sie schlagen.“ Sagt dann nicht: „Baba, sag Maya, dass sie uns nicht schlagen soll!“ Dies ist ein Schlachtfeld. Auf der einen Seite gibt es Ravans Armee und auf der anderen Seite gibt es Ramas Armee. Werdet mutig und kommt auf Ramas Seite. Betreibt das Geschäft, die lasterhafte Gemeinschaft zur Gottheiten-Gemeinschaft zu machen. Wenn ihr auch ein physisches Studium lehrt, der Umbruch wird zu der Zeit kommen, wenn sie fertig studiert haben und erwachsen sind. Ihr könnt die Anzeichen davon sehen. Baba hat erklärt, dass es keinen Krieg gäbe, wenn die beiden christlichen Brüder (Amerika und Russland) zusammenkämen.

Aber so sieht die Vorsehung nicht aus. Sie können überhaupt nichts verstehen. Ihr gründet jetzt durch Yogakraft ein Königreich. Dies ist die Shiv Shakti Armee, die bei Shiv Baba das uralte Wissen und den uralten Yoga Bharats studiert und Bharat zum Diamanten macht. Der Vater kommt nach einem Kreislauf und reinigt die Unreinen. Ihr befindet euch alle in Ravans Gefängnis. Ihr seid in der „Hütte des Leidse“ – alle erleben jetzt Leid. Dann kommt Rama, befreit alle und nimmt sie mit in die „Hütte ohne Leid“, in den Himmel. Shrimat besagt: Verwandelt Dornen in Blumen – Menschen in Gottheiten. Ihr seid Meister darin, Leid zu entfernen und Glück zu spenden. Ihr solltet jetzt dieses Geschäft betreiben. Nur indem ihr Shrimat befolgt, könnt ihr erhaben werden. Der Vater berät euch. Der Vater sagt jetzt: Dies ist meine Bitte, aber es liegt an euch, ob ihr sie erfüllt oder nicht. Achcha. Den lieblichsten, geliebten, lange verlorenen und jetzt wiedergefundenen Kindern, Liebe, Grüße und Guten Morgen von der Mutter, dem Vater, BapDada. Der Spirituelle Vater sagt Namaste zu den spirituellen Kindern.

Essenz für die Verinnerlichung:
1. Um Helfer zu werden, bleibt innen und außen sauber und ehrlich. Lasst nur sehr liebliche Worte über eure Lippen kommen. Konzentriert den Yoga des Intellekts nicht mehr auf euren Körper und nicht mehr auf physische Beziehungen. Seid vorsichtig mit dem Umgang, den ihr pflegt.

2. Werdet Meister darin, wie der Vater Leid zu entfernen und Glück zu geben. Führt spirituellen Dienst aus und verdient ein wahres Einkommen. Folgt dem Rat des spirituellen Vaters und werdet spirituelle Sozialarbeiter.

Segen:
Erfahrt mit der Methode „Ich und mein Baba“ die Stufe eines befreiten Lebens und werdet leichte Yogis.

Brahmane zu werden bedeutet, befreit zu sein von allen Bindungen an euren Körper, eure körperlichen Beziehungen und an Hilfsmittel. Die Beziehungen eures Körpers haben keine Verbindung mit eurem Körper, sondern mit der Seele. Wenn jemand von einem anderen Menschen beeinflusst wird, ist das Bindung. Brahmane zu sein bedeutet jedoch, ein befreites Leben zu führen. Solange ihr von euren körperlichen Organen unterstützt werdet, müsst ihr handeln, habt aber keine karmischen Karma-Bindungen, sondern Karma-Beziehungen. Wer auf diese Weise befreit ist, ist stets ein Inbegriff von Erfolg. Die leichte Methode hierfür ist: „Ich und mein Baba!“ Diese Erinnerung macht euch zum leichten Yogi, zum Abbild von Erfolg und befreit euch von allen Bindungen.

Slogan:
Die Legierung aus „ich und mein“ zu beenden, bedeutet reines Gold zu werden.

Mateshwarijis unschätzbar wertvolle erhabene Versionen

In der Gita heißt es „Oh Gott der Gita, komm und erfülle Dein Versprechen!“ Deshalb ist der Gott der Gita jetzt persönlich gekommen, um das gegebene Versprechen des letzten Kreislaufs zu erfüllen. Er sagt: Kinder, Ich komme ganz bestimmt genau dann, um Mein Versprechen zu erfüllen, wenn extreme Irreligiosität in Bharat herrscht. Mein Kommen bedeutet nicht, das sich in jedem Zeitalter komme. Die Religion wird nicht in allen Zeitaltern diffamiert. Nur im Eisernen Zeitalter gibt es diese Diffamierung der Religion. Also kommt Gott am Ende des Eisernen Zeitalters. Das Eiserne Zeitalter kommt in jedem Kreislauf vor, deshalb muss Er ganz sicher in jedem Kreislauf kommen. In jedem Kreislauf gibt es vier Zeitalter. Man nennt sie „Äon“ (Kalpa). Einen halben Kreislauf lang, im Goldenen und Silbernen Zeitalter, sind die Seelen satoguni und satopradhan, sodass es nicht notwendig ist, dass Gott dort hinkommt. Im Kupfernen Zeitalter beginnen andere Religionen, aber es herrscht keine extreme Diffamierung der Religion. Dies zeigt, dass Gott in diesen drei Zeitaltern nicht kommt. Es bleibt also nur das Eiserne Zeitalter. Am Ende dieses Zeitalters herrscht eine extreme Herabwürdigung der Religion. Also kommt Gott in dieser Zeit und beendet die Irreligiosität und etabliert das Land der Wahrheit. Käme er im Kupfernen Zeitalter, müsste das Goldene Zeitalter wieder auf das Kupferne Zeitalter folgen. Warum aber folgt das Eiserne Zeitalter? Man kann doch nicht sagen, dass Gott das dunkle Eiserne Zeitalter etablierte. Das kann nicht geschehen. Deshalb sagt Gott: Ich bin Einer und ich komme einmal. Ich beende die Irreligiosität, d.h. das Eiserne Zeitalter, und etabliere das Goldene Zeitalter. Also fällt Meine Zeit des Kommens ins Übergangszeitalter. Achcha.