10.11.20       Morning Deutsch Murli        Om Shanti      BapDada       Madhuban


Essenz:
Liebliche Kinder, kümmert euch darum, die Seele zu reinigen. Stellt sicher, dass keine Schwächen bestehen bleiben und Maja euch keine Fehler mehr machen lässt.

Frage:
Welche glückbringenden Worte sollten euch Kindern stets über die Lippen kommen?

Antwort: 
Sagt folgende glücklich machende Worte: „Ich transformiere mich von einem ganz normalen Menschen in etwas so hohes wie Narayan. Ich war ein Meister der Welt und werden es jetzt wieder einmal.“ Aber es ist ein sehr hohes Ziel. Seid deshalb extrem achtsam! Prüft eure Kontrollliste! Habt euch euer Ziel vor Augen und setzt euch weiterhin dafür ein. Lasst euch nicht entmutigen!

Om Shanti.
Der Vater ist hier und lehrt Seine spirituellen Kinder. Wenn ihr hier auf der Pilgerreise der Erinnerung sitzt, dann erklärt den Brüdern und Schwestern: „Sitzt hier im Seelenbewusstsein und erinnert euch an den Vater.“ Macht sie darauf aufmerksam! Euch wird jetzt hier bewusst gemacht: „Ich bin eine Seele und der Vater ist gekommen, um mich zu unterrichten. Ich studiere durch die körperlichen Sinne.“ Auch der Vater nimmt die physischen Organe zu Hilfe und kann dadurch sagen: Erinnert euch an den Vater! Es wird euch Kindern erklärt, dass dies der Weg des Wissens ist, und nicht der Weg der Anbetung. Nur der Eine, der Wissensozean, der Läuterer, vermittelt wahres Wissen. Die allererste Lektion, die euch gelehrt wird, ist: „Erkenne dich als Seele und erinnere dich an den Vater.“ Das ist extrem wichtig. In keiner anderen Versammlung wissen sie, wie sie das erklären sollen. Es gibt viele oberflächliche Institutionen, wo sie dies vielleicht ständig wiederholen, nachdem sie es bei euch gehört haben, aber sie verstehen nicht wirklich, was das bedeuten soll. Sie haben nicht die Weisheit, es erklären zu können. Der Vater sagt euch Kindern nur: Erinnert euch an Mich, den Unbegrenzten Vater und eure karmischen Konten wird sich auflösen. Auch die Logik sagt euch, dass dies eine alte Welt ist. Der Unterschied zwischen der neuen und der alten Welt ist riesengroß. Jene ist die reine und dies jetzt ist die unreine Welt. Ihr ruft: „Oh, Läuterer, komme! Komme und reinige uns!“ Es gibt die Redewendung in der Gita: „Erinnert euch stets nur an Mich. Gebt alle körperlichen Beziehungen auf, indem ihr erkennt, dass ihr Seelen seid.“ Zu Beginn (des Zyklus) habt ihr keine physischen Beziehungen. Ihr Seelen seid hier, um eure Rollen zu spielen. Man erinnert sich daran: „Ich bin allein gekommen und werde auch allein zurückkehren.“ Die Menschen verstehen nicht, was das bedeuten soll. Ihr versteht dies jetzt ganz praktisch. Wir werden jetzt durch die Pilgerreise der Erinnerung und durch die Yogakraft wieder rein. Das bewirkt die Kraft des Raja Yogas. Das andere ist Hatha Yoga, das die Menschen für kurze Zeit gesund macht. Im Goldenen Zeitalter bleibt ihr sowieso gesund. Dort braucht niemand Hatha Yoga. Hier, in dieser verschmutzten, alten Welt, wird es ausgeübt. Im Goldenen Zeitalter, der neuen Welt, die jetzt vergangen ist, gab es das Königreich von Lakshmi und Narayan. Niemand weiß so etwas. Dort ist alles erneuert. Es gibt das Lied: „Erwacht oh Bräute, erwacht!“ Das neue Zeitalter ist das Goldene Zeitalter und das alte ist das Eiserne Zeitalter. Niemand würde das hier als „Satsang“ (spirituelle Versammlung) bezeichnen. Der Vater hat euch daran erinnert, dass jetzt das Eiserne Zeitalter herrscht. Ihr studiert jetzt für das Goldene Zeitalter. Kein anderer Lehrer würde euch sagen, dass ihr durch ein Studium einen königlichen Status in der neuen Welt erlangen könnt. Das kann sonst niemand sagen. Ihr Kinder werdet an alles erinnert. Werdet nicht achtlos. Baba fährt fort, jedem zu erklären. Wo immer ihr auch seid oder womit ihr euch auch beschäftigt, handelt während ihr euch dabei als Seelen seht. Wenn ihr irgendeine Schwierigkeit oder Nachlässigkeit in eurem Beruf habt, dann nehmt euch so viel Zeit wie möglich. Sitzt in Erinnerung, denn nur dadurch kann die Seele rein werden. Es gibt keinen anderen Weg. Ihr studiert Raja Yoga für die neue Welt. Seelen des Eisernen Zeitalters können nicht ohne weiteres dorthin gehen. Maya hat die Flügel der Seele gebrochen. Seelen können doch fliegen, oder? Sie legen ihren Körper ab und nehmen sich einen anderen. Die Seele ist die allerschnellste Rakete. Ihr Kinder wundert euch, wenn ihr diese neuen Dinge hört. Seelen sind wie winzige Raketen! Die Rolle von 84 Leben ist in ihnen aufgezeichnet. Wenn ihr solche Dinge im Herzen bewahrt, begeistert es euch. In einer Schule erinnern sich die Studenten an ihr Studienfach. Was ist jetzt in eurem Geist? Der Geist ist nicht im Körper. Geist und Intellekt sind Teil der Seele. Es ist die Seele, die studiert. Es ist die Seele, die handelt. Auch Shiv Baba ist eine Seele. Er wird jedoch „der Höchste“ genannt, der Ozean des Wissens, obwohl Er ein ganz winziger Punkt ist. Niemand weiß, dass ihr Kinder euch jetzt mit den Neigungen des Vaters anfüllt und durch Yogakraft wieder rein werdet. Setzt euch unbedingt dafür ein! Bemüht euch darum, in eurem Studium zu bestehen. Das allererste Fach dabei ist: „Ich, die Seele, werde wieder einmal satopradhan.“ Lasst keinerlei Schwächen mehr übrigbleiben, denn sonst werdet ihr durchfallen. Maya lässt euch alles vergessen.

Ihr Seelen solltet eine Überprüfungsliste führen, damit ihr tagsüber keine schlechten Handlungen ausführt. Aber Maya verhindert, dass ihr sie führt. Ihr verfangt euch in Mayas Klauen. Euer Herz sagt: „Ich sollte mich überprüfen“. Geschäftsleute führen stets Buch über Gewinn und Verlust. Hier handelt es sich um euer riesiges Konto, um ein Einkommen für 21 Leben, und deshalb solltet ihr euch keine Fehler leisten. Einige von euch Kindern machen viele Fehler. Einige Kinder sehen diesen Baba in der Subtilen Region und auch im Himmel. Auch dieser Baba setzt sich sehr ein und er wundert sich immer wieder. Ich bade und esse in Babas Erinnerung und doch vergesse auch ich Ihn! Dann fange ich wieder an, mich an Ihn zu erinnern. Das ist auch ein sehr umfangreiches Studienfach. Darin sollte es keine Meinungsverschiedenheiten geben. In der Gita wird gesagt: „Gebt den Körper und alle körperlichen Beziehungen auf!“ Dann bleibt nur noch die Seele übrig. Vergesst den Körper und betrachtet euch selbst als Seelen! Die Seele ist unrein geworden, tamopradhan. Trotzdem sagen die Menschen, dass Seelen immun in Bezug auf die Auswirkung der Handlungen seien. Völlig unreine Menschen lehren völlig unreine Dinge. Sie können euch nicht vollständig rein machen. Auf dem Weg der Anbetung seid ihr tamopradhan geworden. Alles ist zuerst satopradhan und geht dann durch die sato, rajo und tamo Stufen. Es gibt den Aufbau und den Abbau, die Zerstörung. Der Vater inspiriert den Aufbau der neuen Welt und dann findet der Abbau der alten Welt statt. Gott inspiriert die Erneuerung der Welt. Diese alte Welt wird sich verwandeln, erneuern. Diese Lakshmi und dieser Narayan verkörpern die neue Welt. Sie sind die Herrscher der neuen Welt geworden. Das Silberne Zeitalter wird nicht mehr als „neue Welt“ bezeichnet. Das Eiserne Zeitalter ist die alte und das Goldene Zeitalter ist die neue Welt. Zwischen der Eisernen und der Goldenen Zeit gibt es die Übergangszeit. Wenn jemand mit dem Ziel M.A. oder B.A. studiert, wird er sehr gebildet. Ihr studiert hier, um erhaben zu werden. Niemand in der Welt weiß, wer euch erhaben macht. Ihr kennt jetzt Anfang, Verlauf und Ende. Ihr kennt von jedem den Lebenslauf. Dies ist Wissen. Auf dem Anbetungsweg gibt es keinerlei Wissen; sie lehren lediglich körperliche Rituale. Es herrscht so viel Anbetung und sie sprechen so viel darüber. Es scheint wunderschön zu sein. Welche Schönheit befindet sich in einem Samen? Aus einem winzigen Samen wird etwas so Großes. Das ist der Baum der Anbetung. Es gibt so viele physische Rituale. Im Wissen gibt es nur den einen Begriff: Manmanabhav! Der Vater sagt: Um vollkommen rein zu werden, erinnert euch nur an Mich! Ihr sagt: „Oh Läuterer, komm und reinige uns!“ In Ravans Königreich sind alle unrein und unglücklich. Im Königreich Ramas sind alle rein und glücklich. Es gibt Ramas Königreich und Ravans Königreich. Niemand außer euch Kindern kennt Ramas Königreich. Ihr setzt euch jetzt dafür ein. Nur ihr kennt das Geheimnis der 84 Leben. Selbst wenn andere sagen: „Gott sagt: Erinnert euch stets nur an Mich!“ – was heißt das schon? Sie können nicht erklären, wie ihr vollständige 84mal geboren werdet. Der Kreislauf nähert sich jetzt seinem Ende. Geht und hört denen zu, die die Gita vortragen! Hört zu, was sie sagen! Das gesamte Wissen fließt jetzt in euer Bewusstsein. Baba fragt euch: Haben wir uns schon einmal getroffen? Ihr antwortet: „Ja, Baba, wir haben uns im vorigen Kreislauf getroffen.“ Baba fragt und ihr gebt die richtige Antwort. Ihr sprecht nicht bloß wie Papageien. Dann fragt Baba: Warum haben wir uns getroffen? Was habt ihr erhalten? Und ihr antwortet: „Wir haben das Königreich der Welt erlangt und darin ist alles enthalten.“ Ihr sagt, dass ihr euch von einem normalen Menschen (Hindi: „nar“) in Narayan verwandelt. Meister der Welt zu werden – dazu gehören auch Könige und Königinnen und die Gottheitendynastie. Der König, die Königin und die Bürger – sie alle werden Meister der Welt. Das sind glücklich machende Worte. Ich werde von einem gewöhnlichen Menschen zu Narayan, nichts Geringeres. Baba sagt: Ja, Kinder! Setzt euch voll und ganz dafür ein! Kontrolliert eure Überprüfungsliste und fragt euch: „Kann ich in dieser Stufe einen hohen Status erreichen? Wie vielen habe ich den Weg gezeigt? Wie sehr bin ich ein „Stab für die Blinden“ geworden?“ Wenn ihr Baba gar nicht helft, dann versteht, dass ihr Bürger sein werdet. Fragt euer Herz: „Wenn ich jetzt aus dem Körper gehe, welchen Status werde ich dann erlangt haben?“ Die Bestimmung hier ist sehr hoch. Bleibt deshalb sehr achtsam! Weil einige von euch verstehen, dass sie nicht wirklich in Erinnerung bleiben können, fragen sie sich, welchen Sinn es hat, Buch zu führen. Das bedeutet, entmutigt zu sein. Sie studieren auch auf diese Weise – ohne jede Aufmerksamkeit. Setzt euch nicht einfach hin und betrachtet euch als sehr klug, sonst werdet ihr am Ende durchfallen. Erweist euch selbst Wohltat! Eure Absicht und euer Ziel sind klar. „Ich studiere, um dies zu werden!“ Das ist auch ein Wunder. Im Eisernen Zeitalter gibt es ihr Königreich nicht. Woher kam dann ihr Königreich im Goldenen Zeitalter? Alles hängt von diesem Studium ab. Es war nicht so, dass es einen Krieg zwischen Gottheiten und Dämonen gegeben hätte und die Gottheiten gewonnen und dadurch ihr Königreich erlangt hätten. Wie soll es denn einen Krieg zwischen Gottheiten und Dämonen geben? Es gibt auch keinen Krieg zwischen Kauravas und Pandavas. Der Aspekt eines Krieges ist bedeutungslos! Sagt ihnen zuallererst, dass der Vater sagt: Gebt alle körperlichen Beziehungen auf, weil ihr erkennt, dass ihr Seelen seid. Ihr Seelen seid körperlos gekommen und kehrt jetzt körperlos nach Hause zurück. Nur reine Seelen können nämlich nach Hause zurückkehren.

Völlig unreine Seelen können nicht zurückkehren. Die Flügel der Seele sind gebrochen. Maya hat euch unrein gemacht. Weil ihr vollkommen unrein geworden wart, konntet ihr nicht mehr so unendlich weit zum heiligsten Ort reisen, obwohl ihr sagt, dass ihr die ursprünglichen Bewohner dieses allerhöchsten Wohnortes wart. Ihr habt hier „die Puppe aus den fünf Elementen“ angenommen, um darin eure Rollen zu spielen. Wenn jemand stirbt, sagen die Leute, dass er ein Bewohner des Himmels geworden sei. Wen meinen sie? Ist der Körper oder ist die Seele dorthin gegangen? Der Körper wurde verbrannt und nur die Seele ist übriggeblieben. Die Seele kann aber nicht einfach in den Himmel zurückkehren. Die Menschen wiederholen einfach immer wieder, was andere ihnen sagen. Die Anbeter lehren auch nur Anbetung. Sie kennen von niemandem das Ziel. Sie sagen: „Shivas Anbetung ist die höchste. Shiva ist der Allerhöchste. Erinnert euch allein an Ihn!“ Sie verteilen auch Rosenkränze. Sie haben auch euch ihre Anweisungen gegeben: „Sagt Shiva, Shiva und dreht die Perlen des Rosenkranzes.“ Sie wiederholen immerzu ohne jedes Verstehen „Shiva, Shiva“. Die Gurus verbreiten viele verschiedene Lehren. Hier handelt es sich nur um einen Aspekt. Der Vater sagt höchstpersönlich: Erinnert euch an Mich und ihr befreit euch von allem falschen Handeln. Ihr braucht hier nicht „Shiva, Shiva“ mit dem Mund zu wiederholen. Wiederholt denn ein Kind ständig den Namen seines Vaters? All dies sind verborgene Aspekte. Niemand weiß, was ihr tut. Wer im vorigen Kreislauf verstanden hat, wird wieder verstehen. Weiterhin werden neue Kinder kommen und es wird immer mehr Verbreitung geben. Geht weiter voran und ihr werdet als losgelöste Zuschauer all die Szenen des Welttheaters erleben. Baba gibt euch im Voraus keine Visionen darüber, was in Zukunft geschieht. Sonst wäre es kein echtes Spiel mehr. Versteht diese Dinge sehr genau. Jetzt habt ihr einen wachen Intellekt, wogegen ihr auf dem Anbetungsweg völlig unbewusst wart. Wisst – auch die Anbetung ist im Film genauso vorgesehen. Kinder, versteht jetzt, dass ihr nicht länger in dieser alten Welt bleiben werdet. Studenten behalten ihr Studium im Auge. Auch ihr solltet die Hauptpunkte im Geist speichern. Geht erst weiter voran, wenn der höchste Aspekt, Alpha, in ihnen gefestigt ist! Sonst werden sie weiterhin nur nutzlose Fragen stellen. Achcha. Den lieblichsten, geliebten, lange verlorenen und jetzt wiedergefundenen Kindern, Liebe Grüße und Guten Morgen von der Mutter, dem Vater, BapDada. Der Spirituelle Vater sagt Namaste zu den spirituellen Kindern.

Essenz für die Verinnerlichung:
1. Nehmt euch neben eurem Alltag Zeit, die Seele zu läutern. Bemüht euch, in Erinnerung zu bleiben. Tut nur noch Gutes!

2. Tut euch selbst und anderen gut, indem ihr selbst studiert und dann andere lehrt! Betrachtet euch nicht als besonders klug! Sammelt die Kraft der Erinnerung an!

Segen:
Ihr werdet vollkommene Engel und erlangt die Nummer eins, weil ihr Sakar Baba nachfolgt.

Der leichte Weg, die Nummer eins zu beanspruchen, ist, auf Vater Brahma, den Ersten, zu sehen. Anstatt auf viele andere zu sehen, seht nur auf einen, und folgt nur einem nach. Macht das Mantra „Ich bin ein Engel“ in euch stark und die Unterschiede werden enden. Dann werden die Wissenschaften ihr Werk beginnen und ihr werdet vollkommene Engel sein und dann Gottheiten, und in der neuen Welt inkarnieren. Um vollständige Engel zu werden, folgt daher Sakar Baba.

Slogan:
Die Butter des Glücks, die ihr durch tiefes Nachdenken extrahiert, macht euer Leben stark.