13.09.20    Avyakt Bapdada     Deutsch Murli     22.03.86     Om Shanti     Madhuban


Reinheit ist das Fundament des Friedens, des Glücks und der Freude.


Heute betrachtet BapDada all Seine Kinder von überallher, die Heiligkeit und Glück aufweisen. In diesem gesamten Schauspiel kann es zu keiner anderen Zeit eine solche Versammlung von so vielen Kindern geben, eine so große Anzahl, deren Besonderheit beides ist, heilig und glücklich zu sein. Heutzutage wird den Leuten der Titel „ihre Heiligkeit“ oder „ihre Hoheit“ verliehen, aber wenn ihr euch den praktischen Beweis anseht, ist diese Reinheit und Großartigkeit nicht sichtbar. BapDada hielt Ausschau, um zu sehen, wo noch eine Versammlung so großartiger und reiner Seelen stattfinden könnte. Jedes Kind hat den entschlossenen Gedanken, rein zu werden, nicht nur in den Handlungen, sondern definitiv in allen dreien rein zu werden – in Gedanken, Worten und Taten. Nirgendwo anders kann jemand diesen erhabenen und entschlossenen Gedanken haben, rein zu werden. Nirgendwo sonst kann es unvergänglich sein, nirgendwo kann es leicht sein. Ihr betrachtet es jedoch alle als leicht, Reinheit zu verinnerlichen. Das ist so, weil ihr von BapDada Wissen erhalten habt, und mit der Kraft des Wissens habt ihr erkannt, dass die ursprüngliche und ewige Form vom „Ich“, der Seele, Reinheit ist. Da ihr euch der ursprünglichen und ewigen Form bewusst seid, macht euch dieses Bewusstsein kraftvoll und lässt euch alles als leicht erfahren. Ihr wisst jetzt, dass eure wahre Form tatsächlich rein ist. Die Form des Einflusses der schlechten Gesellschaft ist unrein. Deshalb wurde es leicht, die Realität anzunehmen.

Ihr habt Wissen über euer ursprüngliches Dharma, euer ursprüngliches Zuhause, euren Vater, eure ursprüngliche Form und Handlungen bekommen. Durch die Kraft des Wissens ist also die Schwierigkeit extrem leicht geworden. Selbst solche Seelen von heute, die „große Seelen“ genannt werden, betrachten diese Sache als unmöglich und unnatürlich, während ihr reinen Seelen erfahren habt, dass Unmögliches so leicht ist. Ist es leicht oder schwierig, Reinheit anzunehmen? Ihr könnt der ganzen Welt eine Herausforderung stellen, dass Reinheit eure ursprüngliche Form ist. Wo es Reinheit gibt, ist aufgrund der Kraft der Reinheit, automatisch Frieden und Glück vorhanden. Reinheit ist das Fundament. Von Reinheit sagt man, dass sie die Mutter sei und Frieden und Glück ihre Kinder seien. Wo also Reinheit ist, herrscht automatisch Frieden und Glück. Deshalb seid ihr auch glücklich. Ihr könnt niemals unglücklich sein. Ihr seid diejenigen, die immer glücklich bleiben. Wenn ihr heilig seid, seid ihr mit Sicherheit auch glücklich. Das Zeichen reiner Seelen ist, dass sie immer glücklich sind. BapDada sieht also, wie viele reine Seelen mit Vertrauen im Intellekt hier sitzen. Die Menschen in der Welt rennen herum und suchen Frieden und Glück. Das Fundament des Friedens und des Glücks ist jedoch Reinheit. Weil sie nichts von diesem Fundament wissen, da das Fundament nicht fest ist, erlangen sie nur zeitweilig Frieden und Glück. Sie haben sie einen Augenblick und im nächsten schon nicht mehr. Ohne Reinheit ist es unmöglich, ständig Frieden und Glück zu erlangen. Ihr alle habt die Grundlage angenommen. Deshalb braucht ihr nicht herumzurennen und Frieden und Glück zu suchen. Frieden und Glück kommen automatisch zu reinen Seelen, so wie Kinder automatisch zu ihrer Mutter gehen. Ganz gleich, wie sehr ihr sie auch zu trennen versucht, sie werden doch zu ihrer Mutter gehen. Die Mutter des Friedens und des Glücks ist also Reinheit. Wo Reinheit ist, sind automatisch Frieden, Glück und Freude vorhanden. Was seid ihr also geworden? Herrscher des Landes ohne Leid! Ihr seid keine Herrscher dieser alten Welt, sondern Herrscher des Landes ohne Leid. Diese Brahmanenfamilie erfährt keinerlei Leid, das heißt, es ist eine Welt des Glücks. Ihr seid also Herrscher dieser Welt des Glücks geworden, Herrscher des Landes ohne Leid. Ihr seid auch „Seine Heiligkeit“, nicht wahr? Ihr besitzt die Krone und auch den Thron. Was fehlt noch? Es ist eine solche wunderschöne Krone. Die Krone des Lichtes ist ein Symbol der Reinheit. Und ihr sitzt auf BapDadas Herzensthron. Die Krone der Herrscher des Landes ohne Leid ist also einzigartig, und eure Krone ist auch einzigartig. Eure Souveränität ist einzigartig, und ihr Herrscher seid auch einzigartig.

Wenn BapDada die Menschenseelen heutzutage so herumrennen sieht, fühlt Er Erbarmen für solche Kinder. Sie machen andauernd so große Anstrengungen. Anstrengungen heißt, umherzurennen. Sie bemühen sich sehr, aber was ist die Errungenschaft? Es wird Glück geben, aber mit dem Glück werden sie auch das eine oder andere Leid erfahren. Wenn nichts anderes, so wird es zusammen mit dem zeitweiligen Glück zumindest zwei Dinge geben – Sorgen und Angst. Wo Sorgen sind, kann es keinerlei Entspannung geben. Wo Angst ist, kann kein Frieden sein. Zusammen mit Glück gibt es also auch solche Ursachen von Leid und Friedlosigkeit. Ihr hingegen habt alle die Ursachen des Leides und deren Lösung gefunden.

Ihr seid jetzt Verkörperungen der Lösungen geworden, die für alle Probleme Lösungen finden. Probleme kommen als Spielzeug, um mit euch zu spielen. Sie kommen, um mit euch zu spielen, nicht um euch Angst zu machen. Ihr seid nicht solche, die Angst bekommen, oder? Was sollte euch fehlen, wo ihr doch den Schatz aller Kräfte als euer Geburtsrecht besitzt? Ihr seid angefüllt, nicht wahr? Es gibt keine Probleme für jemanden, der eine „Juniorallmächtige“ Autorität ist. Würde eine Ameise unter dem Fuß eines Elefanten zertreten, nähme man dann Notiz davon? Solche Probleme sind auch wie Ameisen vor euch Maharathis. Wenn ihr alles als Spiel betrachtet, werdet ihr glücklich bleiben. Dann wird jede Situation, wie groß sie auch sein mag, klein werden. Zu welchen Spielen werden Kinder heutzutage angeregt, damit sie ihren Verstand gebrauchen? Wenn ihr Kinder bitten würdet, Rechenaufgaben zu lösen, wären sie gelangweilt, aber als Spiel lösen sie ihre Mathematikaufgaben mit Freude. Für euch sind Probleme also auch wie Ameisen, nicht wahr? Wo die Kräfte der Reinheit, des Friedens und des Glücks walten, kann nicht einmal in euren Träumen irgendeine Welle des Leides sein. Leid und Friedlosigkeit können nicht den Mut haben, vor kraftvolle Seelen zu kommen. Reine Seelen sind Seelen, die immer heiter bleiben. Habt das immer in eurem Bewusstsein. Ihr habt euch jetzt von vielen Netzen der Verwirrung, des Herumstolperns, des Leides und der Friedlosigkeit entfernt, denn es gibt hinsichtlich keinerlei Sache irgendein Leid. Selbst ein einziges Leid kommt mit seinen sämtlichen Nachkommen daher. Ihr habt euch jedoch aus diesem Netz entfernt. Ihr betrachtet euch als so sehr vom Schicksal begünstigt, nicht wahr?

Heute sitzen diejenigen aus Australien hier. BapDada spricht immer von den Besonderheiten derer aus Australien – von ihrer Tapasya und ihrer Einstellung, große Spender zu sein. Die Tapasya der tiefen Liebe für ständigen Dienst trägt weiterhin Früchte für euch Tapaswi-Seelen und viele andere Seelen. BapDada ist besonders erfreut, die dem Land entsprechende Methode und Ausbreitung zu sehen. Australien ist sowieso außergewöhnlich. Alle entwickeln dort sehr schnell die Einstellung der Entsagung zugunsten des Dienstes. Deshalb wurden so viele Center eröffnet. Es herrscht der Gedanke: „So wie wir das Schicksal erhielten, müssen wir auch für andere das Schicksal erschaffen.“ Einen entschlossenen Gedanken zu haben heißt, Tapasya zu machen. Mit der Methode der Entsagung und Tapasya macht ihr Fortschritte. Die Motive des Dienstes beenden viele verschiedene begrenzte Gefühle. Das Fundament des Erfolges wurde durch diese Entsagung und Tapasya gelegt. Versteht ihr? Ihr habt die Kraft der Gemeinschaft. Einer sagt etwas und der andere akzeptiert es. Es ist nicht so, dass einer was sagt und der andere sagt, dass es nicht möglich sei. Die Gemeinschaft würde dadurch zersplittert. Einer sagt etwas, und der andere wird mit Begeisterung kooperativ und bringt es in die praktische Form. Das ist die Kraft der Gemeinschaft. Es besteht auch eine gute Gemeinschaft der Pandavas. Sie verwickeln sich niemals in „du oder ich“. Sie sagen einfach nur „Baba, Baba“ und die Situationen/ Probleme enden. Konflikte entstehen nur, wenn ihr in „du oder ich“ oder in „mein und dein“ gefangen seid. Wenn ihr mit dem Vater zusammen seid, kann kein Hindernis vor euch kommen. Ihr seid die Seelen, die stets erfahren, frei von Hindernissen zu sein, und die mit großer Geschwindigkeit die Stufe des Fliegens erfahren. Der Bewusstseinszustand, über lange Zeit frei von Hindernissen zu sein, ist eine kraftvolle Stufe. Diejenigen, die wiederholt von Hindernissen beeinflusst werden, schwächen ihr Fundament. Seelen, die ein festes Fundament haben und deshalb über eine lange Zeit hindernisfrei bleiben, sind kraftvoll und sie machen auch andere kraftvoll. Wenn etwas Zerbrochenes zusammengeleimt wird, ist es schwach. Seelen, die kraftvoll und eine lange Zeit hindernisfrei sind, werden auch am Ende hindernisfrei sein, mit Ehren bestehen und in die erste Abteilung kommen. Habt also stets das Ziel, definitiv die Bewusstseinsstufe zu erfahren, eine lange Zeit hindernisfrei zu sein. Denkt nicht, dass, obwohl ein Hindernis kam, ihr es beseitigt habt und dass es deshalb nichts ausmache. Wenn immer wieder aufkommende Hindernisse beseitigt werden müssen, werden eure Zeit und Energie verschwendet. Wenn ihr diese Zeit und Energie für den Dienst nutzt, sammelt ihr eine Rückgabe von eins zu Multimillionen an. Deshalb werden Seelen, die lange Zeit hindernisfrei waren, als Zerstörer von Hindernissen angebetet. Der Titel „Zerstörer von Hindernissen“ gebührt anbetungswürdigen Seelen. „Ich bin eine anbetungswürdige Seele, ein Zerstörer von Hindernissen“. Bleibt konstant frei von Hindernissen, indem ihr dieses Bewusstsein habt, fliegt weiterhin im Bewusstseinszustand des Fliegens und bringt auch andere zum Fliegen. Versteht ihr? Ihr habt eure eigenen Hindernisse beseitigt und jetzt geht es darum, die Hindernisse anderer zu beseitigen. Seht einmal, ihr habt ein solches Instrument gefunden (Dr. Nirmala), die von Anfang an nie einem Hindernis begegnete. Sie war immer liebevoll und losgelöst. Sie ist manchmal ein wenig streng, aber das ist auch notwendig. Wenn ihr keine solche strenge Lehrerin hättet, gäbe es keine solche Ausdehnung. Das ist auch notwendig.

So wie eine bittere Medizin notwendig ist, um eine Krankheit zu heilen, so werdet ihr auch genauso dem Drama gemäß definitiv durch die instrumentalen Seelen gefärbt. So wie sie, sobald sie kam, zum Instrument für den Dienst wurde, so wurden auch Seelen, sobald sie nach Australien kamen, zu Instrumenten für den Dienst, um Center zu eröffnen. Mit diesen Schwingungen des Gefühls der Entsagung fand über ganz Australien und in den in Verbindung stehenden Orten Ausdehnung statt. Wer Tapasya macht und Entsagung hat, ist eine erhabene Seele. Ihr Seelen bemüht euch alle intensiv, aber während ihr euch anstrengt, machen auch Besonderheiten ihren Einfluss geltend. Jeder wird in dieser Zeit vollkommen. Bisher hat noch niemand das Zertifikat erhalten, vollkommen geworden zu sein. Ihr seid jedoch der Vollkommenheit nahegekommen. Das ist dem Grade nach unterschiedlich. Einige sind sehr nahegekommen, andere sind unterschiedlich vorn oder weiter hinten. Diejenigen aus Australien haben Glück. Der Same der Entsagung ermöglicht euch, euer Schicksal zu erlangen. Die Shakti Armee wird von BapDada sehr geliebt, denn ihr habt Mut. Wo Mut vorhanden ist, ist BapDadas Hilfe auch stets da. Ihr seid diejenigen, die immer zufrieden bleiben, nicht wahr? Zufriedenheit ist die Grundlage für Erfolg. Ihr alle seid zufriedene Seelen und Erfolg ist euer Geburtsrecht. Versteht ihr? Diejenigen aus Australien gehören zu den Nahestehendsten und Allerliebsten (nearest and dearest) und deshalb besteht ein extra Recht. Achcha.

Fragen und Antworten aus Avyakt-Murlis

Frage: Wann wird der Name der Shakti Armee in der Welt gepriesen werden?

Antwort: Sobald es die gemeinsame Praxis einer beständigen und stabilen Bewusstseinsstufe gibt, sowie die Praxis, in einem reinen Gedanken stabil zu sein. In einer Versammlung sollte niemand einen anderen Gedanken haben. Wenn alle es üben, in dem Einem aufgegangen zu bleiben und in dem einen reinen Gedanken bleiben, körperlos zu sein, dann wird der Name der Shakti-Armee in der Welt gepriesen werden.

Frage: Was ist die Grundlage für eine siegreiche Armee auf dem Kampfplatz eines weltlichen Krieges?

Antwort: Wenn Soldaten einer Armee sich in den Kampf begeben, beginnen sie auf einen Befehl hin zu schießen. Ein einziger Befehl und sie beginnen, den Gegner zu umrunden, und nur dann werden sie siegen. So ist es auch in der spirituellen Armee – wenn alle sich versammeln und zusammen auf ein einziges Signal hin innerhalb einer Sekunde in einer beständigen Bewusstseinsstufe bleiben, dann werden die Trompeten des Sieges erschallen.

Frage: Welche Weisung des Vaters solltet ihr immer zu befolgen bereit sein, sodass der Berg des Eisernen Zeitalters gehoben werden kann?

Antwort: Der Vater wird einzig diese Weisung geben: Stabilisiert euch alle innerhalb einer Sekunde in einer beständigen und stabilen Bewusstseinsstufe! Wenn die Gedanken aller in einem Gedanken zusammenkommen, wird der Berg des Eisernen Zeitalters gehoben. Diese eine Sekunde wird eine Sekunde sein, die eine Ewigkeit andauert. Es sollte nicht so sein, dass ihr innerhalb einer Sekunde stabil werdet, aber dann herunterkommt.

Frage: Welche Verantwortung hat jedes Brahmanenkind?

Antwort: Die Verantwortung eines jeden Brahmanen ist, mit allen aus der Gemeinschaft zu kooperieren und sich in einer beständigen und stabilen Bewusstseinsstufe zu stabilisieren. Ihr habt immer gute Wünsche und reine Gefühle und versucht weiterhin, den unwissenden Seelen die Erleuchtung des Wissens zu geben. Bemüht euch ebenso darum, gute Wünsche verschiedenster Art für einander zu haben, um der göttlichen Gemeinschaft zu ermöglichen, sich in einer beständigen und stabilen Stufe zu stabilisieren und die Kraft der Gemeinschaft zu stärken. Stellt dafür Pläne auf. Werdet nicht selbstgefällig/selbstzufrieden und denkt nicht: „Mir selbst geht es ja gut.“

Frage: Welche Besonderheit hat das Wissen Gottes?

Antwort: Die Kraft der Versammlung ist die Besonderheit von Gottes Wissen. Die Besonderheit der Brahmanenversammlungen geht auf reale Weise in die Gottheitenform über, als ein Dharma, ein Königreich und eine Richtung/ Weisung.

Frage: In welchem einen Aspekt wird vollkommene Transformation die Vollendung und Perfektion nahebringen?

Antwort: Jeder hat das eine Hauptsanskar des Körperbewusstseins, welches ihr alle als „Natur“ bezeichnet. Lasst nicht einmal die geringste Spur dieses Sanskars übrigbleiben. Verwandelt jenes Sanskar und verinnerlicht BapDadas Sanskars. Das ist die letzte Anstrengung.

Frage: Auf welcher Grundlage wird BapDadas Offenbarung stattfinden?

Antwort: Wenn BapDadas Sanskars in jedem gesehen werden können. Kopiert BapDadas Sanskars und werdet Ihm gleich – dann werden Zeit und Energie gespart und ihr werdet leicht imstande sein, BapDada zu offenbaren. Auf dem Weg der Hingabe, haben sie einfach die Redewendung: „Wo ich auch hinsehe, sehe ich nur Dich!“ Aber ihr könnt BapDadas Sanskars hier in jedem erkennen, den ihr anseht.

Segen:
Mögest du eine wohltätige Seele sein, die Selbstrespekt hat, da sie sich jeder Spur von Herrschsucht/ Rechthaberei entledigt.

Kinder mit Selbstrespekt sind Spender, die allen Respekt erweisen. „Spender“ bedeutet, jemand, der barmherzig ist. So jemand wird nicht einmal den geringsten Gedanken von Rechthaberei gegenüber einer Seele haben. „Warum ist derjenige so?“ „Das solltest du nicht getan haben. So sollte es nicht sein. Sagt das Wissen das etwa?“ Das alles sind auf subtile Art Spuren von Rechthaberei. Wohltätige Seelen mit Selbstrespekt werden jedoch diejenigen erheben, die gefallen sind, und sie kooperativ machen. Sie können niemals denken, dass derjenige die Konsequenzen des eigenen Karmas erleidet, oder dass jemand, der etwas tut, ganz bestimmt das Resultat erhalten wird und fallen sollte. Kinder, ihr könnt keine derartigen Gedanken haben.

Slogan:
Die Besonderheiten von Zufriedenheit und Glück ermöglichen euch die Erfahrung der Stufe des Fliegens.