15.10.20       Morning Deutsch Murli        Om Shanti      BapDada       Madhuban


Essenz:
Liebliche Kinder, überempfindlich zu sein, ist Körperbewusstsein. Ihr solltet nicht die negative Neigung haben, zu schmollen oder zu weinen. Es gilt, alles zu tolerieren: Glück und Leid, Respekt und Respektlosigkeit.

Frage:
Was ist der Hauptgrund dafür, dass es im Dienst Nachlässigkeit gibt?

Antwort: 
Es gibt Nachlässigkeit im Dienst, wenn ihr aufgrund des Körperbewusstseins damit beginnt, auf die jeweiligen Schwächen der anderen zu sehen. Mit jemandem nicht auszukommen – das ist auch Körperbewusstsein. Zu sagen: „Ich kann mit dem und dem nicht leben. Ich kann hier nicht bleiben.“ beruht auf Überempfindlichkeit. Solche Worte auszusprechen bedeutet, ein Dorn zu werden und ungehorsam zu sein. Baba sagt: Kinder, ihr seid die spirituelle Armee und ihr solltet daher sofort bereit sein, sobald ihr eine Anweisung erhaltet. Erfindet niemals irgendwelche Entschuldigungen.

Om Shanti.
Der Spirituelle Vater ist hier und unterrichtet euch, Seine spirituellen Kinder. Die erste Lektion, die ihr erhaltet, besteht darin, euch selbst als Seelen zu betrachten Lasst das Körperbewusstsein los und werdet seelenbewusst! Sagt zu euch selbst: „Ich bin eine Seele. Nur wenn ich seelenbewusst werde, kann ich mich an den Vater erinnern.“ Das eine ist der Weg der Unwissenheit und dies ist der Weg des Wissens. Nur der Eine Vater, der allen Seelen Erlösung gewährt, vermittelt dieses Wissen. Er ist unkörperlich, das bedeutet, Er hat keine menschliche Form. Kein Mensch kann Gott sein. Seelen sind unkörperlich. Im Körperbewusstsein haben sie jedoch vergessen, dass sie Seelen sind. Der Vater sagt: Ihr kehrt jetzt nach Hause zurück. Betrachtet euch als Seelen. Nur wenn ihr seelenbewusst seid und euch an den Vater erinnert, kann die Last eurer Verfehlungen in vielen Leben verbrannt werden. Es gibt keine andere Methode, dies zu tun. Es sind die Seelen, die unrein werden und dieselben Seelen werden wieder rein. Der Vater hat erklärt, dass im Goldenen und im Silbernen Zeitalter reine Seelen existieren. Im Königreich Ravans werden die Seelen dann unrein. Es wird auch im Bild der Leiter erklärt, wie sie unrein geworden sind. Ihr Seelen seid rein gewesen, als ihr euch vor 5.000 Jahren im Land des Friedens aufgehalten habt. Es wird auch „Nirwana“ genannt. Später, im Eisernen Zeitalter, als ihr unrein geworden seid, habt ihr gerufen: „Oh Läuterer, komm!“ Der Vater erklärt: Kinder, nur Ich allein kann euch das Wissen geben, wie ihr wieder rein werden könnt. Dieses Wissen verschwindet dann wieder. Der Vater muss persönlich kommen und uns dieses Wissen vermitteln. Auf dem Weg der Anbetung haben die Menschen viele Schriften verfasst. Im Goldenen Zeitalter hingegen gibt es keine Schriften und es gibt es keine Spur vom Weg der Anbetung. Der Vater sagt: Nur durch Mich könnt ihr von unrein wieder rein werden. Die reine Welt muss gemäß Drama erschaffen werden. Ich komme und lehre euch Kinder Raja Yoga. Verinnerlicht jetzt auch die göttlichen Tugenden. Zu schmollen oder zu weinen, bedeutet eine schlechte Neigung zu haben. Der Vater sagt: Kinder toleriert Glück und Leid, Respekt und Respektlosigkeit. Seid nicht überempfindlich. Zu sagen: „Ich kann nicht an diesem Ort bleiben“, bedeutet z.B., überempfindlich zu sein. Ihr solltet keine Gedanken haben wie: „Der Charakter dieser Person ist so und so und jener ist so und so.“ Es sollten stets nur Blumen aus eurem Mund auftauchen. Lasst es nicht zu, dass Dornen über eure Lippen kommen, aber viele Kinder tun das es immer noch. Ärgerlich zu werden, bedeutet ebenfalls, ein Dorn zu sein. Viele Kinder sind nicht in der Lage, miteinander auszukommen. Weil sie körperbewusst sind, sehen sie immer nur die Schwächen der anderen und so bleiben auch ihre eigenen Schwächen bestehen und der Dienst wird vernachlässigt. Baba versteht, dass auch dies dem Drama gemäß geschieht. Jeder muss sich verbessern. Wenn das Militär in den Krieg zieht, ist es seine Aufgabe, den Feind zu bekämpfen. Die Armee wird auch gerufen, wenn es Überschwemmungen oder Unruhen gibt und dann verrichten die Soldaten die Aufgaben von Hilfsarbeitern. Die Regierung gibt dem Militär die Anweisung, Schlamm usw. zu entfernen. Wenn jemand diese Befehle nicht befolgt, wird er erschossen. Die Anweisungen der Regierung müssen befolgt werden. Der Vater sagt: Ihr seid auch verpflichtet, Dienst zu verrichten. Seid sofort dienstbereit, wann immer der Vater euch sagt, dass ihr gehen und etwas tun sollt. Wenn ihr dies nicht akzeptiert, gehört ihr nicht zu Babas Armee. Solche Seelen sind nicht in der Lage, auf dem Herzensthron des Vaters zu sitzen. Ihr helft dem Vater, jedem die Botschaft zu geben. Wenn irgendwo zum Beispiel ein großes Museum eröffnet wird, geht und tut Dienst im Umkreis von 10 km. Macht euch keine Gedanken wegen der Kosten. Ihr erhaltet die Weisungen der Allerhöchsten Regierung, des Unbegrenzten Vaters, dessen rechte Hand Dharamraj ist. Wenn ihr Seinen Rat nicht befolgt, fallt ihr. Shrimat besagt: „Lasst eure Augen gesittet sein. Habt den Mut, die Lust zu besiegen.“ Dies sind Babas Weisungen. Wenn ihr sie nicht befolgt, werdet ihr völlig zerstört und ihr verpasst die Chance, für 21 Leben das Königreich zu beanspruchen.

Der Vater sagt: Außer euch Kindern kann niemand Mich erkennen. Diejenigen, die im vergangenen Kreislauf kamen, werden nach und nach wieder auftauchen. Dies sind völlig neue Aspekte. Dies ist das Zeitalter der Gita. Das Übergangszeitalter wird jedoch in keiner Schrift erwähnt. Sie behaupten, dass die Gita im Kupfernen Zeitalter entstanden ist. Raja Yoga muss jedoch zweifellos im Übergangszeitalter unterrichtet worden sein, aber das weiß niemand. Ihr habt jetzt die Begeisterung des Wissens, während die Gläubigen begeistert sind vom Weg der Anbetung. Sie sagen: „Selbst wenn Gott käme, würden wir weiterhin unsere Anbetung verrichten.“ Das Bild der Leiter, das den Aufstieg und den Fall zeigt, ist sehr gut. Dennoch öffnen sich die Augen der Menschen nicht. Sie sind von Maya völlig begeistert und es benötigt sehr viel Zeit, bis die Begeisterung über das Wissen erscheint. Zuallererst werden göttliche Tugenden benötigt. Welche Weisungen der Vater euch auch gibt – ihr dürft keine Entschuldigungen vorbringen. Zu sagen: „Ich kann das nicht tun“, bedeutet ungehorsam zu sein. Wenn ihr den Shrimat erhaltet, etwas zu tun, dann solltet ihr verstehen, dass dies Shiv Babas erhabene Weisung ist. Shiv Baba ist der Spender der Erlösung und Er gibt niemals falsche Ratschläge. Der Vater sagt: Ich betrete den Körper der Brahma-Seele am Ende ihrer vielen Leben. Man erinnert sich, dass Frauen immer nach vorne gestellt werden. Erst kommt Lakshmi, dann Narayan. So wie die Königin und der König, so sind auch die Bürger. Werdet jetzt ebenso erhaben! Noch existiert Ravans Königreich auf der ganzen Welt. Alle sagen, dass sie sich Gottes (Ramas) Königreich wünschen. Jetzt ist Übergangszeitalter. In Lakshmis und Narayans Königreich existieren Ravan und sein Königreich nicht mehr. Die Gläubigen denken jedoch, das Eiserne Zeitalter stecke noch immer in den Kinderschuhen und darum schlafen sie besonders tief. Nur der Spirituelle Vater gibt euch, Seinen spirituellen Kindern, spirituelles Wissen. Er lehrt euch Raja Yoga. Krishna kann nicht „Spiritueller Vater“ genannt werden. Er würde niemals sagen: „Oh, meine spirituellen Kinder…“ Ihr solltet auch schreiben: „Der wissensvolle Spirituelle Vater gibt euch, Seinen spirituellen Kindern, spirituelles Wissen.“ Der Vater erklärt: Alle Menschen dieser Welt sind körperbewusst. Niemand weiß, dass er eine Seele ist. Der Vater sagt: Keine Seele wird sich jemals auflösen. Kinder, euch wurde die Bedeutung von Dashera und was Deepawali erklärt. Alles Bhakti, das die Menschen verrichten, beruht auf blindem Vertrauen. Es wird als „Spiel mit Puppen“ oder „Anbetung von Steinen“ bezeichnet. Ihr werdet jetzt Wesen, die einen göttlichen Intellekt haben, und deshalb betet ihr keine Steine mehr an. Die Menschen gehen und verbeugen sich vor den Denkmälern der Gottheiten, aber sie verstehen nichts. Man spricht von Wissen, Anbetung und Loslösung. Das Wissen dauert einen halben Kreislauf und dann beginnt die Anbetung. Ihr erhaltet jetzt Wissen. Deshalb habt ihr kein Interesse mehr an der Anbetung. Diese Welt verwandelt sich. Im Eisernen Zeitalter gibt es Anbetung, aber nicht im Goldenen Zeitalter. Dort ist jeder anbetungswürdig. Der Vater fragt: Kinder, warum verbeugt ihr euch? Einen halben Kreislauf lang habt ihr eure Köpfe am Fußboden wundgerieben, all euer Geld verbraucht und doch nichts erreicht. Maya hat euch „das Fell über die Ohren gezogen“ und euch völlig verarmen lassen. Der Vater ist jetzt gekommen, um jedermanns Haupt wieder aufzurichten. Jetzt haben auch einige Europäer allmählich etwas Verständnis entwickelt. Baba hat erklärt, dass die Menschen Bharats vollkommen unrein geworden sind. Die Anhänger all der anderen Religionen kommen erst später auf die Erde herab und deshalb erfahren sie auch weniger Glück und weniger Leid. Die Menschen Bharats erfahren sehr viel Glück und sehr viel Leid. Zu Beginn sind sie extrem reich und sie sind die Meister der Welt. Die Mitglieder den anderen Religionen sind anfangs nicht reich, aber wenn ihre Religion sich ausgebreitet, werden sie nach und nach wohlhabend. Bharat ist jetzt das ärmste Land geworden. Hier leben die Menschen mit blindem Vertrauen. Auch das ist im Drama vorherbestimmt. Der Vater sagt: Das Land, das Ich in den Himmel verwandelt hatte, ist jetzt zur Hölle geworden. Die Menschen hier sind wie die Affen geworden. Ich bin gekommen, um sie wieder würdig zu machen, in einem Tempel zu leben. Die Laster sind sehr stark. Es gibt so viel Zorn. Ihr solltet keinen Ärger in euch haben. Werdet sehr liebenswert und friedlich. Ihr wisst ebenfalls, dass nur eine Handvoll aus Multimillionen auftauchen wird, um einen königlichen Status zu beanspruchen. Der Vater sagt: Ich bin gekommen, um euch von gewöhnlichen Menschen in Gottheiten wie Narayan zu verwandeln. Man erinnert sich dabei insbesondere an acht Juwelen. Es gibt acht Juwelen und der Vater ist in ihrer Mitte. Acht bestehen mit Ehre und das ebenfalls entsprechend ihren Bemühungen. Man muss sich sehr bemühen, um das Körperbewusstsein zu brechen. Es muss vollständig entfernt werden. Einige, die sehr an das Wissen um das Brahmelement glauben, sind auch losgelöst. Sie entsagen ihrem Körper. Während sie irgendwo sitzen, verlassen sie ihn und die Atmosphäre wird vollkommen still. Meistens verlassen sie ihren Körper in den reinen, frühen Morgenstunden. Am Abend verrichten die Menschen schmutzige Handlungen. Am Morgen, nach dem Baden usw. beginnen sie, sich an Gott zu erinnern und Ihn anzubeten. Der Vater wird euch weiterhin alles erklären. Gebt bei den Ausstellungen usw. jedoch zuallererst die Einführung von Alpha. Erklärt zuerst Alpha und dann Beta, das Königreich. Der Vater ist nur Einer. Er ist der Unkörperliche.

Der Vater und Schöpfer, sitzt hier vor euch und gibt euch das Wissen um Anfang, Mitte und Ende der Schöpfung. Derselbe Vater sagt: Entsagt allen körperlichen Beziehungen. Betrachtet euch selbst als Seelen und erinnert euch an Mich allein. Wenn ihr euren Zuhörern die Vorstellung des Vaters gebt, wird keiner den Mut aufbringen, Zweifel zu äußern. Wenn sie dann Vertrauen in den Vater haben, sagt ihnen: „Auf diese Weise verbringt ihr bis zu 84 Leben hier auf der Erde.“ Wenn sie den Kreislauf und den Vater verstanden haben, werden sie keine Fragen mehr haben. Ihr verschwendet sehr viel Zeit und euer Hals tut weh, wenn ihr ständig redet und ihnen Wissen gebt, ohne zuerst den Vater vorgestellt zu haben. Erklärt zuerst Alpha, denn sonst können sie gar nichts verstehen. Setzt euch mit ihnen hin und erklärt sehr langsam und mit einfachen Worten. Diejenigen, die seelenbewusst sind, werden sehr gut verstehen. Wer gut erklären kann, sollte seine Hilfe in den großen Museen anbieten. Verlasst eure Center für ein paar Tage und geht, um dort zu helfen. Benennt jemanden, der sich um das Center kümmert, während ihr fort seid. Wenn ihr niemanden euch selbst gleich gemacht habt und würdig ist, sich um das Center zu kümmern, dann denkt der Vater, dass ihr von keinem Nutzen seid und keinen Dienst verrichtet habt. Einige Kinder schreiben Baba und sagen: Wie kann ich diesen Dienstort verlassen und dorthin gehen? Baba weist euch an zu gehen und an einem bestimmten Ort, an dem eine Ausstellung stattfindet, Dienst zu tun. Wenn ihr niemanden würdig gemacht habt, der sich um das kümmern kann, von welchem Nutzen seid ihr dann? Baba hat euch eine Anweisung gegeben. Deshalb müsst ihr sehr schnell dorthin gehen. Solche Lehrer werden Maharathis genannt. Alle anderen gehören entweder zur Kavallerie oder zur Infanterie. Jeder muss im Dienst helfen. Wenn ihr niemanden in all den Jahren euch gleich gemacht habt, was habt ihr dann getan? Nach so langer Zeit habt ihr noch niemanden zu einem Botschafter gemacht, der sich um das Center kümmern kann? So viele unterschiedliche Menschen kommen hierher. Ihr benötigt Weisheit, um zu wissen, wie ihr mit ihnen reden müsst. Hört unbedingt jeden Tag der Murli zu. Wenn ihr das nicht tut, wird eure Abwesenheit notiert. Kinder, ihr müsst die gesamte Welt umzingeln. Ihr dient ihr, nicht wahr? Die unreine Welt zu reinigen, bedeutet sie zu erobern. Zeigt allen den Weg in das Land der Erlösung und in ein Leben in Befreiung. Befreit sie von ihrem Leid. Achcha. Den lieblichsten, geliebten, lange verlorenen und jetzt wiedergefundenen Kindern, Liebe Grüße und Guten Morgen von der Mutter, dem Vater, BapDada. Der Spirituelle Vater sagt Namaste zu den spirituellen Kindern.

Essenz für die Verinnerlichung:
1.Werdet Wesen mit einer friedvollen und äußerst lieblichen Natur. Werdet niemals ärgerlich. Lasst eure Augen sehr, sehr gesittet sein.

2.Gehorcht ohne zu zögern den Weisungen des Vaters. Verrichtet den Dienst, die gesamte Welt rein zu machen. Das bedeutet, die Welt zu erobern.

Segen:
Mögest du ein konstant leuchtendes Licht sein und deine große Bedeutung und deine Aufgabe kennen.

Kinder, ihr seid die Lichter der Welt und die Weltverwandlung wird dann stattfinden, wenn ihr euch verwandelt. Lasst darum die Vergangenheit ruhen, erkennt, wie wichtig ihr seid, wisst, was eure Aufgabe ist und seid konstant leuchtende Lichter. Innerhalb einer Sekunde könnt ihr durch eure Selbstverwandlung die Weltverwandlung bewirken. Übt einfach, einen Moment lang Karma Yogis zu sein und erfahrt im nächsten Moment eure Karmateet-Stufe. So wie eine Schildkröte ihre Gliedmaßen innerhalb einer Sekunde in den schützenden Panzer zurückzieht, so solltet ihr Juniorschöpfer euch auf die gleiche Weise mithilfe der Kraft der Introversion in einem einzigen Gedanken stabilisieren und alle anderen Gedanken beenden.

Slogan:
Um die Erfahrung zu machen, in Liebe versunken zu sein, beendet den Kampf zwischen Erinnerung und Vergessen.