16.04.19       Morning Deutsch Murli        Om Shanti      BapDada       Madhuban


Essenz:
Liebliche Kinder, setzt die Lehren, die der Vater euch gibt, in die Praxis um. Nachdem ihr ein Versprechen gegeben habt, dürft ihr euch nicht davon abwenden. Befolgt die Weisungen.

Frage:
Was ist die Essenz eures Studiums? Welche Übung solltet ihr gewiss haben?

Antwort:
Euer Studium ist dazu da, um in den Ruhestand zu gehen, und die Essenz dieses Studiums ist, jenseits des Schalls zu gehen. Der Vater allein nimmt jeden mit zurück nach Hause. Kinder, werdet satopradhan, bevor ihr nach Hause zurückkehrt. Geht dafür an einen abgelegenen Ort und übt, seelenbewusst zu sein. Nur die Übung, körperlos zu sein, wird die Seele satopradhan machen.

Om Shanti.
Indem ihr euch selbst als Seelen betrachtet und euch an den Vater erinnert, werdet ihr von tamopradhan satopradhan, und auf diese Weise werdet ihr Meister der Welt. Ihr werdet auf diese Weise jeden Kreislauf wieder von tamopradhan satopradhan und dann, indem ihr 84 Leben durchlebt, werdet ihr wieder tamopradhan. Dann gibt der Vater euch erneut die Anweisung: Betrachtet euch als Seelen und erinnert euch an Mich. Ihr habt euch auf dem Weg des Glaubens auch an Ihn erinnert, aber zu jener Zeit verfügte euer Intellekt nur über grobstoffliches Wissen. Ihr habt jetzt tiefes und verfeinertes Wissen. Erinnert euch jetzt auf praktische Weise an den Vater. Erklärt den Menschen, dass die Seelen und auch ihr Vater wie Sterne sind. Der Unterschied zu euch ist, dass die Höchste Seele nicht wiedergeboren wird. Im Laufe der vielen Leben seid ihr zwangsläufig tamopradhan geworden. Bemüht euch jetzt, wieder satopradhan zu werden. Maya lässt euch wiederholt vergessen. Werdet frei davon, Fehler zu begehen. Ihr dürft jetzt keine Fehler mehr machen. Wenn es weiterhin geschieht, dann werdet ihr sogar noch tamopradhaner. Ihr erhaltet die Weisung: Betrachtet euch als Seelen und erinnert euch an den Vater. Ladet eure Batterie auf und ihr werdet satopradhan und Meister der Welt. Ein Lehrer lehrt jeden Schüler. Die Studenten bestehen individuell unterschiedlich und sie verdienen dann auch dementsprechend. Ihr besteht auch graduell unterschiedlich und beansprucht euren Status dann auch dementsprechend. Es gibt einen Unterschied zwischen den Meistern der Welt, den Bürgern und den Mägden und Dienern. Studenten, die gut, würdig, gehorsam, vertrauensvoll und vertrauenswürdig sind, befolgen gewiss die Weisungen des Lehrers. Je besser euer Verhalten ist, umso bessere Noten erhaltet ihr. Darum rät der Vater euch Kindern immer wieder: Macht keine Fehler mehr. Denkt nicht, dass ihr im letzten Kreislauf versagt habt. Viele verstehen tief im Herzen, dass sie versagt haben müssen, weil sie keinen Dienst tun. Der Vater warnt euch weiterhin: Von eurem satopradhanen und goldenzeitaltrigen Zustand seid ihr tamopradhan und eisenzeitaltrig geworden. Die Weltgeschichte wiederholt sich wieder einmal und der Vater zeigt euch eine sehr leichte Methode, um satopradhan zu werden: Erinnert euch an Mich und ihr werdet von euren Vergehen freigesprochen. Ihr werdet satopradhan, während ihr aufsteigt. Der Aufstieg ist langsam und darum dürft ihr Baba nicht vergessen. Jedoch lässt Maya euch vergessen. Sie macht euch ungehorsam. Ihr akzeptiert Babas Weisungen, ihr gebt ein Versprechen, aber dann befolgt ihr Seine Weisungen nicht. Der Vater würde dann sagen, dass ihr die Kinder seid, die Seine Weisungen missachten und ihr Versprechen brechen. Nachdem ihr dem Vater gegenüber ein Versprechen gegeben habt, geht es darum, alles ins Praktische umsetzen. Niemand sonst wird euch die Lehren geben, die der Unbegrenzte Vater euch gibt. Es muss gewiss eine Veränderung stattfinden. Das Bild ist so gut: Ihr seid der Brahmanenclan, der dann zum Vishnu-Clan wird. Dies ist eine neue göttliche Sprache und ihr könnt sie verstehen. Niemand sonst hat dieses spirituelle Wissen. Es gibt einige Organisationen, die sich selbst als spirituell bezeichnen. Jedoch kann es keine spirituelle Organisation außer der eurigen geben, aber es gibt sehr viele Imitationen. Dies ist jedoch etwas Neues. Ihr seid sehr wenige und niemand sonst kann diese Dinge verstehen. Der ganze Baum steht noch, aber er hat keinen Stamm mehr. Später wird es nur den Stamm geben und es werden dann keine Zweige oder Äste mehr vorhanden sein. Sie werden alle enden. Der Unbegrenzte Vater gibt euch eine unbegrenzte Erklärung: Derzeit herrscht Ravan über die ganze Welt. Dies ist Lanka. Jenes Lanka, das früher Ceylon hieß, ist eine Insel im Ozean und die materielle Welt ist auch vom Ozean umschlossen; überall ist Wasser. Jene Dinge sind begrenzt, während Baba euch unbegrenztes Wissen gibt und nur Er erklärt euch alles. Dies ist ein Studium. Man bemüht sich in einem Studium, bis man sein Diplom erhält und dann findet man einen Job. Auch euer Intellekt arbeitet nur daran. Es ist die Pflicht eines Studenten, auf das Studium zu achten.

Bleibt in Erinnerung, wo immer ihr sitzt, geht und euch umherbewegt. Dieses Studium bleibt in eurem Bewusstsein. Studenten arbeiten hart vor einer Prüfung, damit sie nicht durchfallen. Sie gehen besonders am Morgen in den Park, um zu studieren, weil die Schwingungen der Geräusche im Hause störend sind. Der Vater hat erklärt: Verstärkt die Übung des Seelenbewusstseins und ihr werdet dann nichts vergessen. Es gibt viele Orte, an die man sich zurückziehen kann. Anfänglich seid nach der Morgenklasse in die Berge gegangen. Jetzt wird das Wissen Tag für Tag immer tiefgründiger. Die Studenten erinnern sich an ihr Ziel und ihre Bestimmung. Dies ist das Studium, um in den Ruhestand zu gehen. Niemand, außer dem Einen, kann euch lehren. Weise und Heilige lehren euch alle nur Anbetung. Nur der Eine Vater zeigt euch den Weg, jenseits des Schalls zu gehen. Nur der Eine Vater nimmt alle mit zurück nach Hause. Dies ist jetzt eure unbegrenzte Stufe des Ruhestandes und niemand weiß etwas darüber. Baba sagt: Kinder, ihr seid jetzt alle im Ruhestand. Die ganze Welt befindet sich im Ruhestand. Ob jemand studiert oder nicht, ein jeder muss nach Hause zurückkehren. Alle Seelen werden in die Unkörperliche Welt und dort in ihre eigenen Abteilungen gehen. Der Baum der Seelen ist wunderbar. Der Kreislauf dieses Dramas ist absolut akkurat. Es kann nicht die geringste Abweichung geben. Es gibt Ankeruhren und Zylinderuhren. Ankeruhren sind sehr genau. Hier ist der Yoga von einigen auch wie eine Ankeruhr, während der Yoga von anderen einer Zylinderuhr gleicht. Einige sind überhaupt nicht in der Lage, Yoga zu haben. Es ist so, als ob die Uhr überhaupt nicht geht. Werdet wie eine perfekte Ankeruhr, weil ihr nur dann ins Königreich gehen könnt, während jene, die wie eine Zylinderuhr sind, Teil der Bürger werden. Bemüht euch, eine Ankeruhr zu werden. Die Aussage „eine Handvoll aus Multimillionen“ bezieht sich auf jene, die einen königlichen Status beanspruchen. Sie sind es, die im Rosenkranz des Sieges aufgereiht werden. Die Kinder verstehen, dass dies wahrlich Bemühungen erfordert. Sie sagen: „Baba, ich vergesse Dich immer wieder.“ Baba erklärt: Kinder, je stärker ihr werdet, desto kraftvoller wird Maya gegen euch kämpfen. Bei einem Ringkampf muss man sehr gut aufpassen. Starke Kämpfer erkennen starke Gegner. Hier ist es genauso. Es gibt Mahavir-Kinder, aber sie sind auch unterschiedlich stark. Maya bringt den sehr guten Maharatis Stürme. Baba hat euch erklärt: Ganz gleich, wie sehr Maya euch stört und euch Stürme bringt – bleibt einfach vorsichtig. Ihr dürft in keiner Situation besiegt werden. Lasst Stürme in euren Gedanken sein, aber bringt sie nicht durch die physischen Organe in die Handlung. Die Stürme kommen, um euch zu Fall zu bringen. Wenn es keinen Kampf mit Maya gäbe, wie könntet ihr euch dann „starke Ringkämpfer“ nennen? Kümmert euch nicht zu sehr um Mayas Stürme. Während ihr jedoch eures Weges geht, werdet ihr von euren physischen Organen beeinflusst und fallt sofort um. Deswegen erklärt der Vater jeden Tag: Wenn ihr nicht aufhört, Handlungen gegen das Gesetz zu verrichten, dann könnt ihr nur einen sehr niedrigen Status erhalten. Innerlich versteht ihr dann, dass ihr versagt. Alle müssen nach Hause zurückkehren. Wenn ihr euch an Mich erinnert, dann wird das Ergebnis dieser Erinnerung heil bleiben. Selbst wenn ihr euch nur ein wenig an Mich erinnert, dann könnt ihr ins Paradies gehen, aber ihr versteht auch, welchen Status ihr dann erhaltet. Es kann nicht verborgen bleiben, welchen Status jemand erhält. Ihr könnt einschätzen, welche Position ihr erreicht, wenn ihr jetzt Herzversagen hättet. Ihr könnt auch Baba danach fragen. So wie ihr voranschreitet, könnt ihr dies selbst beurteilen. Die Transformation steht kurz bevor. Stürme, Wolkenbrüche und andere Naturkatastrophen fragen euch nicht erst, bevor sie kommen. Ravan steht schon bereit. Dies ist eine sehr große Prüfung. Wer sie besteht, beansprucht einen hohen Status. Die Könige müssen so weise sein, dass sie sich um ihre Untertanen kümmern können. Auch nur einige wenige Studenten bestehen die ICS (Indian Civil Service) Prüfung. Der Vater lehrt euch und macht euch zu satopradhanen Meistern des Himmels. Ihr wisst, dass ihr im letzten Kreislauf von satopradhan wieder tamopradhan geworden seid und jetzt durch die Erinnerung an den Vater wieder satopradhan werdet. Erinnert euch an den Läuterer-Vater. Baba sagt: Manmanabhav! Dies ist wieder dieselbe Episode der Gita. Diese Gita dient dazu, doppelt gekrönt zu werden. Es ist der Vater, der euch dazu macht. Ihr habt all das Wissen und wer intelligent ist, kann es gut verinnerlichen. Achcha. Den lieblichsten, geliebten, lange verlorenen und jetzt wiedergefundenen Kindern Liebe, Grüße und guten Morgen von der Mutter, dem Vater, BapDada. Der Spirituelle Vater sagt Namaste zu den spirituellen Kindern.

Abendklasse – 05/01/1969
Die Kinder sitzen hier in der Klasse und sie wissen, wer ihr Lehrer ist. Studenten erinnern sich immerzu daran, wer ihr Lehrer ist, aber hier vergesst ihr es. Der Lehrer weiß, dass die Kinder Ihn wiederholt vergessen. Ihr habt zuvor niemals so einen spirituellen Vater gefunden. Ihr trefft Ihn nur im Übergangszeitalter. Im Eisernen und im Goldenen Zeitalter habt ihr nur leibliche Väter. Dieser Eine erinnert euch daran, dass es fest in euch Kindern verankert sein sollte, dass dies das Übergangszeitalter ist, in dem Ihr Kinder zu den erhabensten Menschen werdet. Daher solltet ihr euch an alle drei erinnern, während ihr euch an den Vater erinnert. Wenn ihr euch an den Lehrer erinnert, solltet ihr euch an alle drei erinnern, und wenn ihr euch an den Guru erinnert, solltet ihr euch auch an alle drei erinnern. Erinnert euch ganz bestimmt daran. Das Wichtigste ist, rein zu werden. Jene, die rein sind, werden „satopradhan“ genannt. Sie leben im Goldenen Zeitalter. Ihr seid durch den Kreislauf gegangen und dies ist jetzt das Übergangszeitalter. Der Vater kommt in jedem Kreislauf und lehrt euch. Ihr wohnt beim Vater, nicht wahr? Ihr wisst auch, dass Er der Wahre Satguru ist und dass Er euch wahrhaftig den Weg zum Land der Befreiung und zum Land der Befreiung im Leben zeigt. Dem Drama entsprechend bemühen wir uns und folgen dem Vater. Wir erhalten hier Lehren und folgen Ihm. So wie Brahma studiert, so könnt ihr auch ähnliche Bemühungen machen. Wenn ihr Gottheiten werden wollt, dann handelt rein. Es sollte kein Unrat übrigbleiben. Das Wichtigste ist die Erinnerung an den Vater. Ihr versteht, dass ihr den Vater, Seine Lehren und auch die Pilgerreise der Erinnerung vergesst. Indem ihr Baba vergesst, vergesst ihr auch das Wissen. Ihr vergesst sogar, dass ihr Studenten seid. Ihr solltet euch an alle drei erinnern. Wenn ihr euch an den Vater erinnert, dann erinnert ihr euch auch gewiss an den Lehrer und den Satguru. Wenn ihr euch an Shiv Baba erinnert, entwickelt ihr auch göttliche Tugenden. In der Erinnerung an den Vater liegt ein Zauber. Niemand kann euch Kinder den Zauber lehren, den der Vater euch lehrt. In diesem Leben werden wir von tamopradhan wieder satopradhan. Es dauert einen ganzen Kreislauf, um tamopradhan zu werden, und wir können jetzt, in diesem einen Leben, wieder satopradhan werden. Es hängt davon ab, wie sehr man sich bemüht. Nicht alle Menschen bemühen sich. Diejenigen aus anderen Religionen werden das nicht tun. Die Kinder hatten Visionen darüber, wie die Religionsgründer kamen. Sie haben ihre Rolle in dieser oder jener Form gespielt. Sie kommen auch in die tamopradhane Stufe. Ihr versteht, wie ihr satopradhan werdet und alle anderen ebenfalls. Ihr nehmt die Spende der Reinheit vom Vater an. Alle rufen: „Befreie uns und nimm uns mit zurück nach Hause. Führe uns!“ Gemäß Drama müssen alle nach Hause zurückkehren. Ihr seid viele Male nach Hause zurückgekehrt. Einige bleiben nur kurz daheim und andere bleiben fast die ganzen 5.000 Jahre zu Hause. Sie kommen am Ende hierher und so würde man sagen, dass sie 4.999 Jahre im Land des Friedens verbracht haben. Wir würden sagen, dass wir 4.999 Jahre auf dieser Erde waren. Ihr Kinder habt das Vertrauen, dass ihr 83 oder 84 Leben hattet. Jene, die sehr klug sind, kommen gewiss zuerst. Achcha. Den lieblichsten, spirituellen Kindern – Liebe, Erinnerung und gute Nacht

Essenz für die Verinnerlichung:
1. Um satopradhan zu werden, ladet eure Batterie durch die Pilgerreise der Erinnerung auf. Werdet davon frei, Fehler zu machen. Sorgt dafür, dass euer Register/Konto gut bleibt. Macht keine Fehler.

2. Verrichtet keine Handlungen gegen das Gesetz. Kümmert euch nicht um Mayas Stürme, sondern beherrscht eure physischen Organe. Bemüht euch auf akkurate Weise – wie eine Ankeruhr.

Segen:
Möget ihr leichte Yogis sein, die sich stets ihrer Beziehung und Errungenschaften bewusst sind und glücklich bleiben.

Eure Beziehung und eure Errungenschaften sind die Grundlagen für leichten Raja Yoga. Liebe entwickelt sich auf der Grundlage einer Beziehung und dort, wo Errungenschaften winken, werden Geist und Intellekt sich leicht hinbewegen. Erinnert euch in eurer Beziehung mit dem Recht auf „mein“ daran. Sagt von Herzen: „Mein Baba!“ und lasst die Schätze der Kräfte, des Wissens, der Tugenden, des Glücks und des Friedens, der Glückseligkeit und der Liebe, die ihr vom Vater erhalten habt, in eurem Bewusstsein erscheinen. Hierdurch werdet ihr grenzenloses Glück erfahren und leichte Yogis werden.

Slogan:
Befreit euch von allem Körperbewusstsein, dann werden alle anderen Beziehungen automatisch enden.