16.11.19       Morning Deutsch Murli        Om Shanti      BapDada       Madhuban


Essenz:
Süße Kinder, ihr seid die Kinder des Trimurti-Vaters. Erinnert euch an eure drei Handlungen: Schöpfung, Zerstörung und Erhaltung.

Frage:
Welcher Schaden wird durch die schwere Krankheit der Identifikation mit dem grobstofflichen Körper verursacht?

Antwort:
1. Diejenigen, die körperbewusst sind, sind eifersüchtig. Weil sie eifersüchtig sind, verhalten sie sich untereinander wie salziges Wasser. Sie können nicht mit Liebe dienen. Sie brennen innerlich. 2. Sie bleiben unvorsichtig und Maya täuscht sie immer wieder. Während sie sich bemühen, hören sie auf zu lernen, weil sie die Hoffnung verlieren. 3. Aufgrund der Identifikation mit dem Körper sind ihre Herzen nicht rein. Weil ihre Herzen nicht rein sind, können sie nicht auf Babas Herzthron steigen. 4. Ihre Stimmung verschlechtert sich und ihr Gesicht verändert sich.

Om Shanti.
Erinnert ihr euch nur an den Vater oder erinnert ihr euch auch an etwas Anderes? Kinder, ihr solltet euch an die drei Aufgaben der Schöpfung, Zerstörung und Erhaltung erinnern, weil sie zur gleichen Zeit stattfinden. Wenn jemand zum Beispiel Jura studiert, um Rechtsanwalt zu werden, dann weiß er, dass er Rechtsanwalt und eine juristische Laufbahn einschlagen wird, und er wird dem Fach dann seine Aufmerksamkeit widmen. Was auch immer jemand studiert, so wird er dieses Ziel weiterhin verfolgen. Ihr wisst, dass ihr jetzt die Etablierung durchführt. Ihr gründet die reine, neue Welt und dafür ist Yoga unentbehrlich. Einzig und allein durch Yoga wird die Seele, die unrein geworden ist, wieder rein. Ihr werdet rein und regiert dann euer Königreich in der reinen Welt. Das sollte euch bewusst sein. Dies sind die erhabenste Prüfung aller Prüfungen und das erhabenste Studium, das es gibt. Es gibt viele verschiedene Arten von Studien, in denen Menschen andere Menschen lehren. Diese Studiengänge sind einzig und allein auf diese Welt ausgerichtet und nach dem Studium erhalten die Studenten hier die Frucht dafür. Kinder, ihr versteht, dass ihr die Frucht für dieses unbegrenzte Studium in der neuen Welt erhaltet. Die neue Welt ist nicht mehr weit entfernt. Wir befinden uns jetzt im Übergangszeitalter. Ihr werdet das Königreich in der neuen Welt regieren. Erinnert euch daran, während ihr hier sitzt. Durch die Erinnerung an den Vater werdet ihr, die Seelen, rein. Erinnert euch auch daran, dass diese unreine Welt zweifellos zerstört werden wird, wenn ihr rein geworden seid. Nicht alle werden rein. Nur sehr wenige von euch haben diese Kraft. Ihr gehört zur Sonnen- und Monddynastie, unterschiedlich, entsprechend eurer Kraft. Für alles wird Kraft gebraucht. Das ist göttliche Macht (might) und es wird „die Macht der Yogakraft“ genannt. Alle anderen verfügen über physische Stärke, aber dies ist spirituelle Stärke. Kreislauf für Kreislauf betont der Vater: Oh Kinder, erinnert euch nur an Mich! Erinnert euch an den Vater, die Allmächtige Autorität. Nur Er ist der Vater. Wenn ihr euch an Ihn erinnert, könnt ihr, die Seelen, rein werden. Das sind sehr interessante Zusammenhänge und es gilt, sie zu verinnerlichen. Diese Aspekte sind denjenigen nicht klar, die nicht darauf vertrauen, 84 Leben gelebt zu haben. Diejenigen, die damals in der satopradhanen Welt lebten, sind jetzt in der tamopradhanen Welt. Sie sind diejenigen, die schnell Vertrauen entwickeln. Wenn ihr etwas nicht versteht, dann fragt. Wenn ihr klar versteht, dann müsstet ihr euch eigentlich an den Vater erinnern können. Wenn ihr nicht versteht, dann könnt ihr euch auch nicht an Ihn erinnern. Das ist eine ganz einfache Sache. Ihr Seelen wart satopradhan und seid jetzt tamopradhan geworden. Diejenigen, die noch Zweifel haben und fragen, wie ihr denn annehmen könnt, dass ihr 84 Leben hattet, oder wie ihr wissen könnt, dass ihr im letzten Kreislauf eine Erbschaft vom Vater erhalten habt, richten nicht ihre volle Aufmerksamkeit auf das Studium. Man kann erkennen, dass es nicht in ihrem Schicksal liegt. Sie haben es auch im letzten Kreislauf nicht verstanden und deshalb können sie auch die Erinnerung nicht aufrechterhalten. Dieses Studium ist für die Zukunft. Wenn Seelen nicht studieren, dann kann man daran erkennen, dass sie es Kreislauf für Kreislauf nicht getan haben oder dass sie nur mit schlechten Noten bestanden haben. In einer Schule lernen auch alle unterschiedlich und erreichen dementsprechend ihren Abschluss. Dies hier ist auch ein Studium. Alle werden hier unterschiedlich gut bestehen. Diejenigen, die geschickt sind, werden studieren und fortfahren, andere zu lehren. Seid für jeden einzelnen Bruder und jede einzelne Schwester von Nutzen. Der Vater fördert euch und dann fördert ihr andere. Erklärt allen: „Erinnert euch an den Vater, dann werden eure Mängel beseitigt.“ Je häufiger ihr anderen diese Botschaft gebt, desto bessere Botschafter werdet ihr.

Sie werden als „Maharathis“ oder „Pferdereiter“ (Kavallerie) bezeichnet. Die Fußsoldaten (Infanterie) bilden dann die Bürgerschaft. Kinder, ihr versteht, wer reich sein wird. Dieses Wissen sollte euch bewusst bleiben. Ihr seid Instrumente für den Dienst geworden. Ihr habt euer Leben dem Dienst gewidmet und deshalb werdet ihr auch einen entsprechenden Rang beanspruchen. Solche Kinder machen sich keine Gedanken über andere. Menschen haben Hände und Füße und sie sind nicht gefesselt. Ihr könnt euch frei bewegen. Warum solltet ihr euch binden? Warum nicht den Nektar des Wissens trinken, den der Vater euch gibt, und diesen Nektar auch anderen spenden? Ihr seid doch keine Schafe oder Ziegen, so dass man euch anbinden könnte. Am Anfang habt ihr euch selbst befreit. Ihr habt geweint, gejammert und soviel Ärger gemacht und dann seid ihr einfach hier geblieben. Ihr habt behauptet: „Wir haben keine Sorgen. Sollen wir den Himmel gründen oder einfach sitzen bleiben und uns um andere Dinge kümmern?“ Ihr wart berauscht in der spirituellen Begeisterung, zum Herrn und Meister zu gehören. Ihr seid diejenigen, die vom Herrn und Meister begeistert sind. Ihr wisst, was ihr von Ihm erhaltet. Der Herr und Meister lehrt euch. Ihm wurden viele Namen gegeben und manche sind auch sehr lieblich. Ihr seid jetzt von Baba begeistert. Der Vater gibt ganz einfache Anweisungen. Ihr habt auch erkannt, dass ihr zweifellos satopradhan und die Meister der Welt werdet, indem ihr euch an Ihn erinnert. Das ist die Angelegenheit, um die ihr euch kümmern solltet. Erinnert euch bei jedem Atemzug an den Vater. Ihr sitzt vor Ihm. Wenn ihr hinausgeht, vergesst ihr. Draußen gibt es nicht so viel Begeisterung wie hier. Ihr vergesst alles, aber ihr solltet nicht vergessen. Wenn es nicht in eurem Schicksal ist, dann werdet ihr Baba sogar vergessen, während ihr hier vor Ihm sitzt. Für den Dienst in den Museen und in den verschiedenen Dörfern werden für die Kinder Vorbereitungen getroffen. Der Vater sagt ganz klar: Verrichtet schnell den Dienst, wann auch immer ihr Zeit dafür habt. Dennoch könnt ihr das Schauspiel nicht beschleunigen. Der Vater sagt: Es sollte solch einen Mechanismus geben, dass die Dinge bereit sind, sobald ihr sie nur berührt. Der Vater erläutert das alles weiterhin. Maya packt jedoch auch sehr gute Kinder fest an der Nase und den Ohren. Sie schickt denjenigen, die sich „Mahavir“ nennen, viele Stürme und diese kümmern sich dann um gar nichts und verbergen alles. Innerlich ist ihr Herz nicht ehrlich. Jene, die ein wahres Herz haben, beanspruchen ein Stipendium. Wenn es irgendetwas Verwerfliches in ihren Herzen gibt, dann können sie nicht weitermachen. Wenn eure Herzen nicht rein sind, dann wird euer Boot untergehen. Alle brauchen Shiv Baba und ihr erhaltet auch Visionen von allem. Shiv Baba war es, der Brahma erschaffen hat. Wenn ihr euch an Shiv Baba erinnert, dann könnt ihr Gottheiten werden. Baba weiß, dass Maya sehr kraftvoll ist. Sie beißt euch wie eine Maus, so dass ihr es nicht einmal merkt. Maya ist wie eine sehr kluge Maus und auch Maharathis müssen sehr vorsichtig sein. Sie realisieren manchmal gar nicht, dass Maya sie zu Fall gebracht hat und sie wie Salzwasser geworden sind. Versteht, wenn ihr so seid, könnt ihr im Dienst des Vaters nicht nützlich sein. Wegen eures Körperbewusstseins brennt ihr innerlich. Bis jetzt habt ihr diesen Zustand noch nicht überwunden, denn es fehlt immer noch die Kraft der Erinnerung. Bleibt darum sehr vorsichtig. Maya ist sehr schlau. Weil ihr auf dem Schlachtfeld seid, lässt Maya euch keine Ruhe. Sie erledigt euch zur Hälfte oder zu drei Viertel und ihr merkt es noch nicht einmal. Viele gute neue Kinder hören auf zu studieren und bleiben zuhause. Maya greift auch diejenigen an, die schon sehr bekannt sind. Obwohl sie alles verstehen, werden sie nachlässig. Sie werden schon wegen kleiner Dinge augenblicklich wie Salzwasser. Der Vater erklärt: Das Körperbewusstsein lässt euch wie salziges Wasser werden. Ihr macht euch dann selbst etwas vor. Der Vater betont: Auch das ist Teil des Schauspiels. Was immer ihr seht, das Drama geht weiter, genauso wie im letzten Kreislauf. Der Bewusstseinszustand schwankt weiterhin. Manchmal gibt es Sieg und manchmal Niederlage. Die Pandavas werden manchmal von Maya besiegt und manchmal besiegen sie Maya. Auch sehr gute Maharathis schwanken und manche sterben sogar. Deshalb erinnert euch an den Vater und dient, egal wo ihr lebt. Ihr seid die Instrumente für den Dienst und ihr seid auf dem Schlachtfeld. Jene, die draußen im Haushalt leben, können diejenigen überholen, die hier in Madhuban leben. Es ist der totale Krieg gegen Maya. Eure Rolle geht Sekunde für Sekunde weiter, so wie im letzten Kreislauf. Ihr sagt, dass schon so viel Zeit vergangen sei und dass euch alles, was geschehen ist, klar sei. Das ganze Wissen ist euch bewusst. Ebenso wie der Vater über Wissen verfügt, genauso verfügt auch dieser Dada über das Wissen. Wenn Baba spricht, dann muss auch Dada sprechen. Ihr wisst, wer gut ist und ein reines Herz hat. Diejenigen, die ein reines Herz haben, können Babas Herzensthron besteigen. Sie haben nicht die Veranlagung, wie salziges Wasser zu werden. Sie bleiben immer heiter und ihre Stimmung wechselt nie. Es gibt viele hier, deren Laune ständig schwankt – unglaublich. Die Menschen behaupten: „Wir sind unrein.“

Sie haben den Vater und Läuterer gerufen, dass Er kommen möge und sie läutere. Der Vater fordert euch auf: Kinder, erinnert euch konstant an Mich, dann werden eure Kleider (die Seele) sauber. Befolgt mein Shrimat. Die Kleider derjenigen, die Shrimat nicht befolgen, werden nicht sauber. Diese Seelen werden nicht rein. Tag und Nacht hört der Vater nicht auf, dies zu betonen: Seht euch als Seelen. Ihr erstickt, wenn ihr körperbewusst werdet. Je mehr ihr aufsteigt, desto glücklicher werdet ihr und desto heiterer bleibt ihr. Der Vater weiß, dass manche Kinder erstklassig sind. Wenn ihr jedoch ihren inneren geistigen Zustand anschaut, dann schwinden sie dahin. Es ist, als ob das Feuer des Körperbewusstseins sie schmelzen ließe. Sie verstehen nicht, woher ihre Krankheit kommt. Der Vater stellt fest: Diese Krankheit beruht auf dem Körperbewusstsein. Wer seelenbewusst ist, wird niemals krank, aber es gibt viele, die innerlich brennen. Der Vater sagt: Kinder, seid seelenbewusst! Manche fragen, warum sie diese Krankheit haben. Der Vater erklärt: So ist die Krankheit des Körperbewusstseins, unglaublich. Wenn jemand diese Krankheit hat, dann ist es wie ein Parasit, den man nicht los wird. Wenn ihr Shrimat nicht befolgt und weiterhin körperbewusst bleibt, dann könnt ihr ziemlich schwer verletzt werden. Baba erhält alle Neuigkeiten. Maya packt sie an der Nase und lässt sie fallen. Ihr Intellekt wird komplett verdorben und viele entwickeln auf diese Weise Zweifel. Ihr fleht Gott an: „Komm und verwandle jene mit steinernem Intellekt in solche mit einem göttlichen Intellekt.“ Und jetzt? Wenn ihr euch Gott entgegenstellt, welches Ziel könnt ihr dann erreichen? Sie fallen tief und ihr Intellekt wird zu Stein. Während ihr hier sitzt, könnt ihr Kinder so glücklich sein. Das Studentenleben ist das beste Leben. Der Vater fragt: Gibt es ein erhabeneres Studium als dieses? Dies ist das beste Studium. Es gibt euch ein wunderbares Ergebnis für 21 Leben. Seid deshalb in diesem Studium sehr aufmerksam. Manche sind überhaupt nicht aufmerksam und Maya packt sie an Nase und Ohren. Der Vater sagt selbst: Mayas Königreich dauert einen halben Kreislauf lang. Sie fängt euch auf so eine Art und Weise – es ist unglaublich. Seid deshalb sehr vorsichtig und warnt euch gegenseitig: „Erinnert euch an Shiv Baba. Sonst wird Maya euch sehr verletzen und dann seid ihr von keinem Nutzen mehr.“ Viele denken, sie werden einen Status wie Lakshmi und Narayan beanspruchen. Das ist unmöglich und sie werden müde und geben auf. Sie werden von Maya besiegt und fallen in den Schmutz. Wenn ihr merkt, dass euer Intellekt in die falsche Richtung geht, dann versteht, dass Maya euch an der Nase herumführt. In der Pilgerreise der Erinnerung liegt sehr viel Kraft. Die Seelen werden von großen Glückgefühlen erfüllt. Man sagt, dass keine Nahrung so wertvoll sei wie die Nahrung des Glücks. Wenn Kunden wieder und wieder in einen Laden kommen, dann wird sehr viel Umsatz gemacht. In so einer Zeit gibt es keine Müdigkeit und ihr werdet auch nicht verhungern. Ihr bleibt sehr glücklich, weil ihr grenzenlosen Reichtum verdient. Ihr könnt sehr glücklich sein. Prüft: Ist mein Verhalten göttlich oder gottlos? Jetzt ist nur noch wenig Zeit übrig. Es ist so, als ob ein Rennen mit dem vorzeitigen Tod stattfände. Seht nur wie viele Unfälle usw. geschehen! Der Intellekt der Menschen ist tamopradhan geworden. Wenn es sehr stark regnet, spricht man von einer Naturkatastrophe. Der Tod wird bald kommen. Die Menschen glauben, dass bald ein Atomkrieg beginnen werde. Sie stellen so gefährliche Dinge her und wenn sie provoziert werden, beginnt der Krieg. Achcha. Den lieblichsten, geliebten, lange verlorenen und jetzt wiedergefundenen Kindern, Liebe, Grüße und Guten Morgen von der Mutter, dem Vater, BapDada. Der Spirituelle Vater sagt Namaste zu den spirituellen Kindern.

Essenz für die Verinnerlichung:
1. Bleibt begeistert darüber, dass ihr zum Herrn und Meister gehört und befreit euch selbst. Werdet nicht von irgendeiner Bindung gefangen. Nehmt euch in Acht vor Maya, der Maus. Es sollte niemals lasterhafte Gedanken in eurem Geist geben.

2. Bleibt glücklich darüber, den grenzenlosen Reichtum des Wissens vom Vater zu erhalten. Ihr dürft niemals Zweifel haben und dieses Einkommens überdrüssig werden. Das Studentenleben ist das beste Leben. Richtet deshalb eure volle Aufmerksamkeit auf dieses Studium.

Segen:
Werdet stets zufriedene Seelen und benutzt die ganzen Schätze eurer Errungenschaften, indem ihr Erinnerung verkörpert.

Zufriedenheit ist der besondere Segen des Übergangszeitalters und der Same der Zufriedenheit ist die vollständige Errungenschaft. Der Same der Unzufriedenheit ist ein Mangel an physischer oder subtiler Errungenschaft. Man erinnert sich in Bezug auf die Brahmanen daran, dass es in der Schatztruhe der Brahmanen an nichts mangelt. Alle Kinder erhalten die gleichen unendlichen Schätze vom Einen. Benutzt einfach in jedem Augenblick die Schätze, die ihr erlangt habt, d. h. seid Verkörperungen der Erinnerung. Ändert die unbegrenzten Errungenschaften nicht in begrenzte ab. Dann werdet ihr immer zufrieden bleiben.

Slogan:
Wo immer es Vertrauen gibt, wird die Linie des siegreichen Schicksals stets auf der Stirn vorhanden sein.