16.11.20 Morgenmurli Om Shanti BapDada Madhuban


Liebliche Kinder, ihr seid Studenten dieser spirituellen Universität. Es ist eure Aufgabe, dem ganzen Universum die Botschaft des Vaters zu übermitteln.

Frage:

Welche Trommeln schlagt ihr Kinder – was erklärt ihr jedem?

Antwort:

Ihr schlagt die Trommeln und sagt allen, dass wieder einmal das neue Reich Gottes gegründet wird und jetzt all die zahllosen Religionen wieder verschwinden werden. Ihr fordert alle auf, sorgenfrei zu bleiben, weil dies ein internationales Problem ist. Der große Krieg wird auf jeden Fall stattfinden und danach wird das göttliche Königreich kommen.

Om Shanti. Dies ist eine spirituelle Universität. Seelen des gesamten Universums studieren an dieser Universität. „Universum"bedeutet „die Welt". Von Rechts wegen trifft das Wort „Universität"auf euch Kinder zu. Dies ist eine spirituelle Universität und es kann keine weltliche Universität sein. Dies ist die einzige Gottväterliche Universität. Alle Seelen erhalten ihre Lektionen. Diese Botschaft von euch sollte jeden auf die eine oder andere Weise erreichen. Es ist wichtig, dass ihr diese sehr einfache Botschaft weitergebt. Ihr wisst, dass Er euer Unbegrenzter Vater ist, der Eine, an den sich alle erinnern. Ihr könnt auch sagen, dass Er euer ewiger Geliebter ist und dass sich auf jeden Fall alle Seelen in der Welt, alle lebendigen Wesen, an Ihn erinnern. Verinnerlicht solche Punkte sehr gut. Wer einen wachen Verstand hat, kann alles sehr gut in sich aufnehmen. Der Vater aller Seelen der Welt ist nur dieser Eine. Ihr wisst auch, dass ihr 84 Leben lebt. Es geht dabei nicht um 8.400.000 Leben. Alle Seelen des Universums sind momentan unrein. Diese verschmutzte Welt ist ein Land voller Leid. Nur der Eine bringt euch wieder in das Land des Glücks zurück. Daher wird Er auch als Befreier gerühmt. Ihr werdet Meister über die ganze Welt und das Universum. Der Vater sagt euch allen: Geht hin und gebt allen diese Botschaft. Jeder erinnert sich an den Vater. Er wird „Führer", „Befreier"und „der Barmherzige"genannt. Es gibt jetzt so viele Sprachen. Alle Seelen rufen nach dem Einen. Somit ist Baba der Lehrer des gesamten Universums. Der Vater ist Er ohnehin, aber niemand weiß, dass Er auch Lehrer und Guru für alle ist. Nur ihr kennt Ihn als den Unbegrenzten Führer. Nur ihr seid euch klar darüber, was die Seele ist, ansonsten versteht das kein einziger Mensch auf der Welt. In der Welt im Allgemeinen und in Bharat im Besonderen versteht niemand, was eine Seele ist. Obwohl sie sagen, dass ein wunderbarer Stern in der Mitte der Stirn strahle, verstehen sie gar nichts. Ihr seid euch jetzt darüber im Klaren, dass alle Seelen ewig sind. Keine Seele kann je größer oder kleiner werden. Genauso wie ihr Seelen Punkte seid, so ist auch der Vater einfach ein Seelen-Punkt. Er ist nicht größer oder kleiner als ihr. Er ist auch eine Seele, aber eben die Höchste Seele, der Höchste. Es ist wirklich so, dass alle Seelen im höchsten Wohnort zuhause sind. Sie kommen hierher, um ihre Rollen zu spielen. Dann versuchen sie, an ihren höchsten Wohnort zurückzukehren. Alle erinnern sich an den Höchsten Vater, die Höchste Seele. Nur Er kann alle Seelen in die Befreiung führen. Deswegen erinnern sie sich alle an Ihn. Die Seelen sind jetzt tamopradhan geworden. Warum erinnern sie sich an Ihn? Noch nicht einmal dies wissen sie. Ein Baby kann „Baba"sagen, mehr noch nicht! Es weiß noch gar nichts. Auf ähnliche Weise sagt ihr auch „Baba, Mama", wisst aber auch noch nichts. Bharat war früher eine Nation und hieß „Nation der Gottheiten". Später drangen andere Länder in Bharat ein. Jetzt gibt es so viele Nationen, weswegen so viel gekämpft wird. Überall wo es viele Nationen gibt, versuchen die Einwohner, andere zu vertreiben. Es wird so viel gekämpft! Es herrscht große Dunkelheit (Unbewusstheit). Es muss gewisse Grenzen geben. Es gibt eine Grenze für die Anzahl an Schauspielern. Wie viele Schauspieler es auch geben mag, es können nie mehr und nie weniger sein als diese Anzahl. Wenn alle Schauspieler auf die Bühne gekommen sind, kehren alle nach und nach wieder zurück. Alle noch verbliebenen Schauspieler müssen allmählich herunterkommen. Egal wie sehr sie sich den Kopf zerbrechen, um das Bevölkerungswachstum zu stoppen, sie können es nicht. Sagt ihnen: „Wir BKs verfügen über solche Geburtenkontrolle, dass nur 900.000 übrigbleiben werden. Die gesamte Bevölkerung wird sich wieder reduzieren. Wir sagen euch die Wahrheit; wir gründen jetzt eine Welt mit einer kleinen Anzahl an Menschen."Hier kann dies niemand kontrollieren, weil die Welt immer unreiner wird. Die Bevölkerung wächst ständig weiter an. Alle Schauspieler müssen hierherkommen und sich Körperkostüme nehmen. Niemand versteht diese Dinge.

Wer einen scharfsinnigen Intellekt hat, versteht, dass es viele Arten von Schauspielern geben wird. Das Königreich, das Goldenen Zeitalter, wird wieder einmal gegründet. Ihr werdet dann dorthin transferiert. Ihr geht jetzt von der tamopradhanen Klasse in die satopradhane Klasse; von der veralteten Welt in die rundum erneuerte Welt. Euer Studium ist nicht für diese Welt bestimmt. Es kann keine zweite derartige Universität geben. Gott, der Vater, sagt: Ich lehre euch alles für das Land der Unsterblichkeit. Dieses Land des Todes muss sich transformieren. Das Goldene Zeitalter war das Königreich von Lakshmi und Narayan. Niemand weiß, wie es entstanden ist. Baba sagt immer: Wenn ihr einen Vortrag haltet, nehmt unbedingt das Bild von Lakshmi und Narayan mit. Das Datum sollte auch darauf stehen. Ihr könnt erklären, dass das Königreich dieser Dynastie vom Anfang der neuen Welt an für 1.250 Jahre existierte. Ebenso sagt man: Es gab das Königreich der Christen-Dynastie. Eine Dynastie folgt auf die andere. Als die Dynastie der Gottheiten existierte, gab es kein anderes Reich. Sie wird jetzt wieder gegründet und alle anderen Dynastien werden verschwinden. Der Umbruch steht kurz bevor. Alle Geschichten in der Bhagawad usw. beruhen darauf. Diesen Geschichten haben auch wir in unserer Kindheit zugehört. Euch ist jetzt klar, wie die Erneuerung stattfindet. Der Vater lehrt uns wirklich dafür Raja Yoga. Wer besteht, wird eine Perlen in der Kette der Sieger; andere kennen diese Art Kette nicht einmal. Nur ihr kennt sie. Ihr steht für den Familienweg. Baba steht oben/darüber. Er hat keinen eigenen Körper. Dann sind da Brahma und Saraswati, die Narayan und Lakshmi werden. Zuerst muss es den Vater geben und dann dieses erste Paar. Es gibt die Perlen von Rudraksh. In Nepal gibt es einen Baum, von dem sie sich die Perlen von Rudraksh nehmen. Einige von ihnen sind echt; je kleiner, desto teurer sind sie. Ihr versteht jetzt, was das alles bedeutet. Daraus wird der Rosenkranz Vishnus geschaffen, der Siegesrosenkranz, das bedeutet Rundas Rosenkranz. Jene Menschen drehen einfach die Perlen eines Rosenkranzes und rezitieren Ramas Namen, aber das bewirkt nichts. Hier sagt Baba: Erinnert euch an Mich! Dies ist ein stiller Gesang, ihr braucht nichts auszusprechen. Lieder gehören auch zu dieser Welt, aber ihr braucht euch lediglich an den Vater zu erinnern; denn sonst denkt ihr ständig an diese Lieder. Die wichtigste Sache hier ist die Erinnerung. Geht jetzt über sämtliche Klänge hinaus. Baba empfiehlt: Manmanabhav! Der Vater fordert euch nicht auf, Loblieder für Ihn zu singen oder laut zu sprechen. Ihr wisst, dass Er der Ozean des Wissens, des Friedens und des Glücks ist. Die Menschen haben ihm alle möglichen Titel gegeben. Der Vater ist gekommen und sagt euch Seinen wahren Namen und zeigt euch Seine wahre Form. Er erklärt, wie Er ist und wie ihr Seelen seid. Ihr habt großen Einsatz gebracht, während ihr eure Rollen gespielt habt. Einen halben Kreislauf lang habt ihr gebetet. Baba hat diese Rolle nicht. Er befindet sich jenseits allen Glücks und allen Leids. Jetzt erfahrt ihr Leid und im Goldenen Zeitalter Glück. Eure Rolle ist höher als Meine. Ich sitze einen halben Kreislauf ganz gemütlich dort oben im Ruhestand. Ihr ruft ständig nach Mir. Es ist nicht so, dass ich höre, wie ihr ruft, wenn Ich dort sitze. Meinen Part spiele Ich jetzt. Ich kenne Meine Rolle im Drama. Das Drama endet jetzt. Ich komme und spiele die Rolle, die Unreinen zu reinigen, das ist alles. Die Menschen glauben, da die Höchste Seele die Allmächtige Autorität ist, dass Er wisse, was in jedem Einzelnen vorgeht. Baba sagt: So ist es nicht. Wenn ihr vollkommen unrein geworden seid, dann ist Meine richtige Zeit da, um zu kommen. Ich komme in einen ganz normalen Körper und befreie euch Seelen wieder vom Leid. Durch Brahma geschieht die Erneuerung des einen Dharmas und durch Shankar der Untergang der unzähligen Religionen. Nach den Schreien der Verzweiflung wird es Siegesrufe geben. Es wird sehr viel Leid und Elend herrschen! Die Menschen werden fortwährend bei all den Katastrophen sterben. Die Naturkatastrophen helfen sehr dabei. Ansonsten würden die Leute sehr krank werden und sehr viel mehr leiden müssen. Baba sagt: Damit die Kinder nicht unendlich leiden müssen, kommen die Naturkatastrophen mit so großer Kraft, dass alle sterben werden. Die Bomben sind nichts dagegen! Die Naturkatastrophen helfen viel mehr. Es sterben so viele bei den Erdbeben. Die Flutwellen werden ein- oder zweimal kommen und sie werden sterben. Es wird riesengroße Wellen im Ozean geben. Dreißig Meter (100 Fuß) hohe Wellen werden die Erde verschlingen. Was wird dann geschehen? Dies werden Szenen voller Verzweiflung sein. Es ist großer Mut erforderlich, solchen Szenen zuzusehen. Ihr müsst euch auch dafür anstrengen, angstfrei zu werden. Kinder, ihr dürft keinerlei Arroganz haben. Werdet seelenbewusst! Diejenigen, die seelenbewusst bleiben, sind sehr lieblich. Der Vater sagt: Ich bin unkörperlich und einzigartig. Ich komme hierher, um allen zu dienen. Seht nur, wie viele Menschen Mir Loblieder singen, dem Ozean des Wissens. „Oh Baba!"

Dann sagen sie: „Komm‘ in diese unreine Welt!"Ihr gebt Mir eine sehr nette Einladung! Ihr bittet Mich noch nicht einmal, in den Himmel zu kommen, um das Glück dort zu sehen! Ihr fleht: „Oh Läuterer! Wir sind unrein! Komm‘ und reinige uns!"Schaut euch einmal die Einladung an, die ihr Mir da gebt! Ihr ladet Mich in eine vollkommen unreine Welt ein und in einen unreinen Körper! Ihr Menschen Bharats gebt mir ja eine sehr nette Einladung! So ist nun mal das geheimnisvolle Drama gemacht. Auch dieser wusste nicht, dass dies das letzte seiner vielen Leben ist. Das erfuhr er erst, als Baba in ihn eintrat. Baba hat alle Geheimnisse erklärt. Brahma musste Seine Ehefrau werden. Baba selbst sagt: Dieser ist Meine Ehefrau. Ich trete in ihn ein und adoptiere euch durch ihn. Dieser ist die wahre Seniormutter und jener ist die adoptierte Mutter. Ihr könnt beide auch „Mutter und Vater"nennen. Ihr sagt nur zu Shiv Baba „Vater". Dies ist Brahma Baba. Mama ist inkognito. Brahma ist die Mutter, aber er hat den Körper eines Mannes. Er konnte sich nicht um euch kümmern, deswegen wurde diese Tochter adoptiert. Sie erhielt den Namen Mateshwari, Saraswati. Sie ist der Kopf. Dem Drama gemäß gibt es nur eine Saraswati, aber es gibt viele Namen für sie: Durga, Kali, usw. Es kann nur eine Mutter und einen Vater geben. Ihr alle seid die Kinder. Es heißt, dass Saraswati die Tochter Brahmas sei. Ihr seid Brahma Kumars und Kumaris. Euch wurden einst viele Namen gegeben. Diejenigen von euch, die all diese Dinge verstehen, verstehen auch alle unterschiedlich. In einem Studium ist jeder unterschiedlich. Es können nicht alle gleich sein. Ein Königreich wird gegründet. Dies ist ein vorherbestimmtes Drama, versteht das in allen Einzelheiten. Es gibt viele Wissenspunkte. Auch bei einem Jura-Studium sind alle unterschiedlich. Einige Rechtsanwälte können 200.000 bis 300.000 verdienen, andere hingegen tragen abgerissene Kleidung. Hier ist es genauso. Euch Kindern ist erklärt worden, dass es ein internationales Problem sein wird. Sagt jetzt allen, dass sie unbesorgt bleiben sollen. Der Krieg wird auf jeden Fall stattfinden. Ihr schlagt die Trommeln und verkündet, dass wieder einmal das neue Königreich gegründet wird. Die unzähligen Religionen werden verschwinden. Dies ist so klar! Alle Menschen werden durch Prajapita Brahma geschaffen. Er sagt: Dies ist meine durch das Wort geborene Schöpfung. Ihr Brahmanen entsteht durch das gesprochene Wort, die weltlichen Brahmanen entstehen durch das Laster. Sie sind Anbeter, ihr hingegen werdet jetzt der Anbetung würdig. Ihr wisst, dass ihr jetzt anbetungswürdige Gottheiten werdet. Jetzt tragt ihr noch keine Lichtkrone. Erst wenn ihr vollständig rein geworden seid, könnt ihr eure Körper verlassen. Euch kann noch keine Lichtkrone gegeben werden, solange ihr in euren gegenwärtigen Körpern seid; dass wäre nicht passend. Gegenwärtig seid ihr es erst wert, gelobt zu werden. Momentan ist noch keine Seele gereinigt; deswegen kann jetzt noch niemand Licht über sich haben. Das Licht gibt es im Goldenen Zeitalter. Dieses Licht sollte nicht einmal über denen dargestellt werden, die zwei Reinheitsgrade weniger haben. Achcha. Den lieblichsten, geliebten, lange verlorenen und jetzt wiedergefundenen Kindern, Liebe, Grüße und Guten Morgen von der Mutter, dem Vater, BapDada. Der Spirituelle Vater sagt Namaste zu den spirituellen Kindern.

Essenz für die Verinnerlichung:

1. Macht eure Stufe so unerschütterlich und furchtlos, dass ihr Zeugen der letzten Szenen der Transformation sein könnt. Strengt euch an, wieder seelenbewusst zu werden.

2. Um im neuen Königreich ein hohes Ansehen zu erlangen, richtet eure ganze Aufmerksamkeit auf euer Studium. Besteht und werdet Perlen des Siegerrosenkranzes.

Segen:

Möget ihr spirituell barmherzig sein und schwachen, entmutigten und kraftlosen Seelen zusätzliche Kraft geben.

Kinder, die spirituell barmherzig sind, werden große Spender und erzeugen Hoffnung in denen, die völlig hoffnungslose Fälle sind. Sie machen Schwache kraftvoll. Spenden gehen immer an die Armen, die keine Unterstützung haben. Werdet große Spender und spirituell barmherzig gegenüber Seelen, die schwach, entmutigt und kraftlos sind, deren Status unbedeutend ist. Seid keine großen Spender füreinander. Untereinander seid ihr kooperative Gefährten, ihr seid Brüder, gleichberechtigt, sich spirituell bemühend. Gebt deshalb Kooperation, keine Spenden.

Slogan:

Bleibt in der erhabenen Gesellschaft des Einen Vaters. Keine Farbe irgendeiner anderen Gesellschaft wird euch dann beeinflussen können.


*** O M S H A N T I ***