18.03.20       Morning Deutsch Murli        Om Shanti      BapDada       Madhuban


Essenz:
Liebliche Kinder, wenn ihr euch immer dieses unbegrenzten Schauspiels bewusst bleibt, werdet ihr grenzenloses Glück erfahren. In diesem Schauspiel werden diejenigen am meisten angebetet, die sich gut bemühen und ganz besondere Kinder sind.

Frage:
Welches Bewusstsein befreit euch von allen Arten des Leides dieser Welt? Auf welche Weise bleibt man voller Freude?

Antwort: 
Seid euch immer bewusst, dass ihr jetzt in die zukünftige neue Welt geht. Haltet euch das Glück der Zukunft vor Augen und ihr werdet all euer Leid vergessen. In dieser Welt der Hindernisse muss es Hindernisse geben, aber wenn ihr daran denkt, dass ihr nur noch wenige Tage in dieser Welt seid, dann bleibt ihr glücklich.

Lied:
Erwacht! Oh Bräute, erwacht! Der neue Tag bricht an.

Om Shanti.
Dieses Lied ist sehr gut. Wenn ihr dieses Lied hört, werdet ihr euch der Geheimnisse aller 84 Leben, vom ersten Leben an, bewusst. Euch Kindern wurde erklärt, dass ihr, wenn ihr von oben herabkommt, nicht über die Subtile Region hierher auf die Erde kommt. Jedoch werdet ihr jetzt über die Subtile Region zurückzukehren. Nur in dieser Zeit zeigt Baba euch die Subtile Region. Diese Wissensaspekte sind weder im Goldenen noch im Silbernen Zeitalter bekannt. Es ist dort auch keins dieser Bilder vorhanden. Auf dem Pfad der Anbetung gibt es viele Bilder. Die Gottheiten usw. werden intensiv angebetet. Durga, Kali und Saraswati sind in Wirklichkeit ein und dieselbe, aber ihr wurden sehr viele verschiedene Namen gegeben. Wer sich sehr gut bemüht und etwas Besonderes ist, wird auch am mehr als die anderen verehrt. Ihr wisst, dass ihr vom anbetungswürdigen Zustand zu Anbetern geworden seid. Ihr habt angefangen, Baba und euch selbst anzubeten. Brahma Baba hat immer Narayan angebetet. Das ist ein wunderbares Spiel. Genauso wie das Betrachten eines Spieles glücklich macht, so ist auch das hier ein unbegrenztes Spiel. Niemand weiß darüber Bescheid. Ihr seid euch jetzt all der Geheimnisse des Dramas bewusst. In der Welt gibt es so viel Leid, aber ihr wisst, dass ihr nur noch ein paar Tage hierbleiben müsst und dann in die neue Welt geht. Wenn ihr das Glück über die Zukunft in euch aufrechterhaltet, spielt das Leid der Gegenwart keine Rolle mehr. Viele schreiben in ihren Briefen: „Baba, es gibt so viele Hindernisse und wir erleben Verlust.“ Der Vater sagt: Welche Hindernisse auch immer auftauchen mögen, ob ihr heute Millionäre seid und morgen bankrottgeht – bleibt dennoch glücklich, indem ihr an eure Zukunft denkt! Dies hier ist Ravans gottlose Welt. Wenn ihr weiterhin Fortschritte macht, wird bestimmt das eine oder andere Hindernis auftauchen. Diese Welt bleibt nur noch sehr wenige Tage und dann werden wir in die Welt grenzenlosen Glücks gehen. Baba sagt: Gestern waren wir hässlich, wir waren einfache Dorfkinder. Der Vater vermittelt uns jetzt Wissen und macht uns anmutig. Ihr wisst, dass der Vater der Same, die Wahrheit und das bewusste Wesen ist. Er wird „Höchste Seele“ genannt. Er lebt im höchsten aller Orte und Er kommt nicht in den Kreislauf der Wiedergeburt. Wir hingegen kommen in den Kreislauf der Wiedergeburt, während Er jenseits davon bleibt. Er muss am Ende des Kreislaufs kommen und allen Erlösung gewähren. Leben für Leben habt ihr auf dem Weg der Anbetung gesungen: „Baba, wenn Du kommst, werden wir Dir gehören. Nur der Eine Baba gehört zu mir und niemand sonst. Wir werden nur mit Baba gehen.“ Dies hier ist die Welt des Leides und Bharat ist so arm geworden. Der Vater sagt: Ich mache Bharat reich und Ravan verwandelt es in die Hölle. Kinder, ihr sitzt nun direkt vor dem Vater. Viele leben zu Hause mit ihren Familien, denn nicht alle können hier wohnen. Bleibt zu Hause bei euren Familien! Ihr könnt farbige Kleidung tragen. Wer sagt, dass ihr weiße Kleidung tragen müsst? Baba hat das nie zu jemandem gesagt. Ihr tragt weiß, weil ihr keine farbige Kleidung mögt. Obwohl ihr, wenn ihr hier lebt, weiße Kleidung tragt, können diejenigen, die farbige Kleidung tragen, dennoch vielen Mitmenschen Wohltat erweisen. Die Frauen versuchen, ihren Ehemännern zu erklären: „Gott rät uns, rein zu werden.“ Der Grund, weshalb sich die Menschen vor den Abbildern der Gottheiten verbeugen, ist, dass die Gottheiten rein waren, ist Es ist sehr gut, rein zu leben. Ihr wisst, dass dies nun das Ende der Welt ist. Was wollt ihr mit all eurem Geld machen? Es gibt so viele Diebe, so viel Bestechung! Folgendes Sprichwort bezieht sich auf diese Zeit: „Der Reichtum einiger Menschen wird vergraben bleiben und das Geld anderer Menschen wird gestohlen werden. Lediglich der Besitz derjenigen, die ihn im Namen Gottes benutzten, wird auf wertvolle Weise dienen.“ Gott ist jetzt hier bei euch. Vernünftige Kinder geben alles in Seinem Namen und benutzen es auf wertvolle Weise. Menschen spenden unreinen Menschen. Hier werden nur Spenden von reinen, wohltätigen Seelen akzeptiert. Ihr seid reine, wohltätige Seelen und ihr verrichtet nur reine, wohltätige Handlungen.

Nur ihr wohnt in den Häusern, die hier gebaut wurden, und hier geschieht nichts Unrechtes. Wie viel Geld ihr auch haben mögt, ihr gebt es dafür aus, Bharat in den Himmel zu verwandeln. Einige von euch verzichten sogar auf das Essen und sagen: „Baba, verarbeite in diesem Gebäude einen Stein in meinem Namen, so dass ich einen Palast dafür erhalten kann.“ Solche Kinder sind sehr vernünftig! Sie erhalten Gold als Rückgabe für Steine. Es bleibt nur noch sehr wenig Zeit! Ihr verrichtet so viel Dienst! Die Messen und Ausstellungen werden weiterhin größer und größer und ihr, die Töchter, müsst zwangsläufig klüger werden. Einige unter euch gehören nicht zum Vater, denn sie können ihre Anhänglichkeit nicht aufgeben. Baba sagt: Ich schicke euch in den Himmel. Und jetzt mache Ich euch dafür bereit, wieder dorthin zu gehen. Wenn ihr Babas Weisungen befolgt, könnt ihr einen hohen Status in Anspruch nehmen. Niemand sonst kann diese Dinge erklären. Ihr habt den gesamten Weltkreislauf in eurem Bewusstsein und auch die Unkörperliche Welt und die Subtile Welt. Der Vater sagt: Kinder, dreht den Diskus der Selbsterkenntnis und fahrt damit fort, anderen zu erklären. Seht nur, was für eine Aufgabe das ist! Ihr selbst werdet die wohlhabenden Meister des Himmels und macht auch andere dazu. Das Einzige, was ihr im Bewusstsein behaltet sollt, ist, wie ihr andern den Weg zeigen könnt. Alles, was vergangen ist, geschah gemäß dem Drama. Als losgelöste Beobachter sehen wir, was Sekunde für Sekunde geschieht. Der Vater gewährt euch Kindern durch göttliches Drishti Visionen. Wenn ihr weiterhin Fortschritte macht, werdet ihr viele Visionen haben. Die Menschen werden vor Verzweiflung schreien, während ihr vor Freude in die Hände klatscht. Wir verwandeln uns von Menschen in Gottheiten und daher wird ganz bestimmt eine neue Welt für uns benötigt. Der Umbruch ist dafür festgelegt. Sie ist eine gute Sache. Obwohl die Menschen wissen, dass sie nicht gegeneinander kämpfen sollten und es Frieden geben sollte, ist all das Kämpfen im Drama festgelegt. Die zwei Affen kämpfen gegeneinander und der Dritte schnappt die Butter. Darum sagt der Vater: Erinnert euch an Mich, den Vater, und zeigt allen den Weg! Lebt einfach und nehmt einfache Nahrung zu euch. Manchmal wird euch sehr viele Gastfreundschaft erwiesen. Was Babas Bandhara betrifft, die euch versorgt, so sagt ihr: „Baba, das gehört alles Dir!“ und der Vater sagt: „Kümmert euch darum als Treuhänder.“ Und ihr sagt: „Baba, das alles hast Du uns gegeben!“ Baba sagt: Auf dem Pfad der Anbetung habt ihr das nur so dahergesagt. Jetzt fordere ich euch auf, Treuhänder zu sein. Ich bin jetzt persönlich bei euch. Ich werde bin ein Treuhänder und dann mache ich euch auch wieder zu Treuhändern. Was immer ihr auch tun wollt, fragt zuerst Baba. Er gibt weiterhin für alles Ratschläge. „Baba, soll ich ein Haus bauen?“ Baba sagt: Ja, das kannst du. Jedoch darfst du nichts lasterhaften Seelen geben. Wenn deine Tochter den Weg des Wissens nicht gehen will, sondern heiraten möchte – was kann man da machen? Man kann sie fragen, warum sie unrein werden will. Wenn es in ihrem Schicksal liegt, dann wird sie unrein. Es gibt viele verschiedene Fälle. Selbst wenn jemand rein bleibt, wird die Seele von Maya so hart geschlagen, dass sie sich völlig abwendet. Maya ist sehr kraftvoll. Wenn jemand unter den Einfluss der Lust gerät, muss man sagen, dass es im Schauspiel vorbestimmt war. Was auch bisher geschehen ist, ist auch vor einem Kreislauf geschehen. Es ist nichts Neues! Viele erzeugen Hindernisse, während wir diese gute Aufgabe ausführen. Das ist nichts Neues! Wir müssen Bharat ganz bestimmt mit Körper, Geist und Besitz zum Himmel machen. Wir werden Baba alles hingeben. Kinder, ihr wisst, dass ihr Bharat spirituell gemäß Shrimat dient. Ihr seid euch bewusst, dass ihr euer Königreich wieder etabliert. Der Vater sagt: Eröffnet auf einem Quadratmeter Land ein spirituelles „Krankenhaus mit Universität“, damit die Menschen für immer gesund und wohlhabend werden können. Aber es stellt niemand auch nur ein Quadratmeter Land zur Verfügung! Sie sagen: „Die Brahma Kumaris wollen euch verzaubern und zu Brüdern und Schwestern machen.“ Das ist jedoch eine sehr gute Methode, die für euch im Drama so erschaffen wurde. Ein Bruder und eine Schwester können keine schlechte Blickweise füreinander haben. Heutzutage gibt es in der Welt so viele schmutzige Dinge, unglaublich! Genau wie der Vater Barmherzigkeit fühlt, so sollt auch ihr Kinder barmherzig sein. Wenn der Vater die Hölle in den Himmel verwandelt, dann sollt ihr, die barmherzigen Kinder, Seine Helfer sein. Wenn ihr Geld habt, dann eröffnet ein „Krankenhaus mit Universität“. Besondere Ausgaben werden nicht anfallen. Hängt dort einfach diese Bilder auf. Das Schloss am Intellekt derjenigen, die das Wissen vor einem Kreislauf angenommen haben, wird sich öffnen und sie werden regelmäßig kommen. Es kommen viele Kinder von so weit her, um zu studieren. Baba hat einige Kinder gesehen, die ihre Dörfer nachts verlassen und morgens im Center ankommen. Sie füllen ihre Taschen und kehren zurück nach Hause. Bei keinem von euch sollte es geschehen, dass alles wieder herausfällt, was ihr gehört habt. Welchen Status könnt ihr dann beanspruchen? Kinder, seid sehr glücklich darüber, dass der Unbegrenzte Vater euch unterrichtet, um euch eure unbegrenzte Erbschaft zu geben. Das Wissen ist so einfach! Der Vater weiß, dass die mit einem völlig versteinerten Intellekt in Wesen verwandelt werden müssen, die einen göttlichen Intellekt haben. Baba ist sehr glücklich. Dieses Glück ist im Verborgenen und das Wissen ebenfalls. Mama und Baba werden Lakshmi und Narayan. Solltet ihr daher etwas Geringeres werden? Denkt: „Ich verrichte auch Dienst!“ und bleibt begeistert, dass ihr euer Königreich mit Hilfe der Yogakraft etabliert. Ihr werdet nun die Meister des Himmels. Dieses Wissen wird es dort nicht mehr geben. Es ist nur für die Gegenwart. Achcha. Den lieblichsten, geliebten, lange verlorenen und jetzt wieder gefundenen Kindern, Liebe, Erinnerung und Guten Morgen von der Mutter, dem Vater, BapDada. Der Spirituelle Vater sagt Namaste zu den spirituellen Kindern.

Essenz für die Verinnerlichung:
1. Werdet vernünftig und nutzt alles auf wertvolle Weise, indem ihr es im Namen Gottes verwendet. Spendet nicht an Unreine.

2. Stellt sicher, dass es in der Tasche eures Intellekts keine Löcher gibt, durch die das Wissen herausfallen könnte. Der Unbegrenzte Vater unterrichtet euch, um euch die unbegrenzte Erbschaft zu geben. Bleibt in diesem inkognito Glück und werdet so barmherzig wie der Vater!

Segen:
Mögt ihr wahre Diener sein und durch die Kooperation von Eifer und Begeisterung jeden stärken. Ein Diener zu sein bedeutet, alle anderen durch die Kooperation von Eifer und Begeisterung zu stärken. Die Zeit ist nun begrenzt und die maximale Anzahl der Menschen wird noch hierherkommen. Gebt euch nicht damit zufrieden, dass schon so viele Seelen gekommen sind. Die Anzahl wird sich noch deutlich erhöhen. Gebt nun die Unterstützung weiter, die ihr selbst erhalten habt. Seid kooperativ gegenüber schwächeren Seelen, die zu euch kommen und macht sie kraftvoll, unerschütterlich und gefestigt. Ihr werdet dann als wahre Diener bezeichnet.

Slogan:
Festigt die Seele und den Geist wann immer, wo immer und wie immer ihr wollt. Das ist die spirituelle Übung.


Mateshwaris unschätzbare wertvolle Versionen

1. Gott gibt in der Form des Gurus, Lehrers und Vaters das Erbe der verschiedenen Beziehungen.
Schaut, Gott nimmt die drei Formen and und gibt uns das Erbe. Er ist unser Vater, Lehrer und auch unser Guru. Mit dem Vater haben wir eine Beziehung wie mit einem Vater, mit dem Lehrer haben wir eine Beziehung wie mit einem Lehrer und mit dem Guru haben wir eine Bezieheung wie mit einem Guru. Wie könnt ihr ein Erbe erhalten, wenn ihr euch vom Vater trennt? Erhaltet ihr die Unterstützung des Lehrers, wenn ihr eine Prüfung besteht und ein Zeugnis erhaltet? Ihr werdet keine Belohnung für die Zukunft erschaffen, wenn ihr zwar treue und gehorsame Kinder des Vaters seid, aber dennoch nicht seine Weisungen befolgt. Ihr werdet weder die vollständige Erlösung beanspruchen können noch werdet ihr das Erbe der Reinheit beanspruchen können. Das Versprechen von Gott ist: Ich werde euch hundertfachen Gewinn geben, wenn ihr intensive Bemühungen vollbringt. Hier geht es nicht darum, das nur zu sagen, ihr solltet auch eine tiefe Beziehung zu Ihm haben. Er hat auch Arjuna den Auftrag gegeben: Töte jeden und erinnere dich immer an Mich allein! Gott ist derjenige mit der ganzen Macht, die Allmächtige Autorität, derjenige mit allen Kräften. Daher erfüllt Er ganz sicher Sein Versprechen. Jedoch nur, wenn die Kinder auch ihre Verpflichtung Ihm gegenüber erfüllen, wenn sie den Yoga des Intellektes unabhängig von allen anderen machen und sich mit dem einen Gott verbinden. Nur dann können sie das volle Erbe von Ihm erhalten.

2.) Alle menschlichen Seelen werden wiedergeboren.
Schaut, all diejenigen, die eine Religion erschaffen hatten, werden wiedergeboren und unterstützen ihre Religion. Sie sind selbst nicht frei und sie befreien auch andere nicht. Wenn sie jeden befreien würden, dann würden nur diejenigen auf der Erde bleiben, die nicht frei sind. Es kann jedoch nicht sein, dass lasterhafte Seelen bleiben und wohltätige Seelen gehen. Sannyassis haben zum Beispiel keine Laster und wären sie alle frei, würden nur noch lasterhafte Seelen bleiben. Ihr würdet dann keine Verbreitung der Sannyasis sehen und es könnte so nicht weitergehen in der Welt. Wohltätige Seelen unterstützen die Welt durch ihre Lasterlosigkeit und so kann es weitergehen mit der Welt. Ansonsten würde die Welt vor Feuer und Laster brennen. Es steht keiner Seele zu, den Status der Befreiung zu bestimmen oder den Kreislauf mittendrin zu verlassen. Ebenso kann kein Blatt direkt zu einem Samen werden; der Baum muss wachsen und den Zustand der völligen Verwesung erreichen; daraus kann dann der neue Baum enstehen. Daher unterstützen all diejenigen, die eine Religion gegründet haben, ihre Religion, aber die eine Religion kann nur gegründet werden, wenn der Eine, dessen Unterstützung wir angenommen haben, die anderen Religionen auflöst. Dieser Eine führt die drei Handlungen der Erschaffung, Auflösung und Unterstützung durch, wobei die Religionsväter nur die Erschaffung durchführen. Die Auflösung führen sie nicht durch. Es liegt in Gottes Händen, die Aufgabe der Auflösung anzuregen und deswegen wird Er auch „Trimurti“ genannt. Achcha.