23.07.20       Morning Deutsch Murli        Om Shanti      BapDada       Madhuban


Essenz:
Liebliche Kinder, euer gegenwärtiges Leben ist sehr, sehr wertvoll, weil ihr jetzt gemäß Shrimat der Welt dient. Ihr verwandelt die Hölle in den Himmel.

Frage:
Aus welchem Grund verschwindet euer Glück und wie könnt ihr dieses Problem lösen?

Antwort: 
Euer Glück verschwindet, wenn ihr körperbewusst werdet und innerlich zweifelt. Deshalb gibt euch Baba den Rat: Sobald Zweifel in euch auftauchen, fragt sofort Baba. Übt es, konstant seelenbewusst zu sein, denn dann könnt ihr glücklich bleiben.

Om Shanti.
Gott ist der Allerhöchste. Er sagt zu Seinen Kindern: Ich mache euch zu den allerhöchsten Wesen und darum solltet ihr sehr glücklich sein. Ihr versteht, dass Baba euch in Meister der Welt verwandelt. Die Menschen sagen: „Der Höchste Vater, die Höchste Seele, ist der Allerhöchste.“ Der Vater selbst sagt: Ich werde kein Meister der Welt. Man sagt, dass Ich der Allerhöchste sei, wohingegen Ich sage, dass Meine Kinder die Allerhöchsten sind. Baba beweist euch das. Er inspiriert euch zu Bemühungen, so wie Er es gemäß Drama auch im letzten Kreislauf getan hat. Wenn ihr etwas nicht versteht, dann fragt. Die Menschen wissen nichts. Sie wissen weder, was diese Welt ist, noch was das Paradies ist. Einige Amerikaner mögen vielleicht sehr reich sein, aber niemand kann so reich sein wie Lakshmi und Narayan, nicht einmal frühere Könige. In Amerika hat man das Weiße Haus usw. gebaut, aber in der neuen Welt wird es goldene Häuser geben, die mit Diamanten und Juwelen besetzt ist. Satyug wird das Land des Glücks genannt. Nur ihr spielt die Heldenrollen und werdet so wertvoll wie Diamanten. Einst gab es das Goldene Zeitalter und jetzt ist Eisernes Zeitalter. Der Vater sagt: Ihr seid vom Schicksal sehr begünstigt. Gott persönlich sitzt hier vor euch und unterrichtet euch und deshalb könnt ihr sehr glücklich sein. Ihr studiert jetzt für die neue Welt. Euer gegenwärtiges Leben ist äußerst wertvoll, weil ihr der Welt dient. Die Menschen beten zum Vater: „Komm und verwandle die Hölle in den Himmel.“ Sie reden vom Himmlischen Gottvater. Der Vater sagt: Ihr habt im Himmel gelebt, nicht wahr? Jetzt seid ihr in der Hölle, aber bald werdet ihr wieder im Himmel sein. Wenn die Hölle beginnt, vergesst ihr den Himmel. Dies wird wieder geschehen, denn vom Goldenen Zeitalter müsst ihr auf jeden Fall wieder ins Eiserne Zeitalter absteigen. Baba sagt euch Kindern immer wieder: Sobald ihr irgendwelche Zweifel habt und ihr deshalb unglücklich seid, dann fragt Mich. Der Vater ist hier und lehrt euch. Deshalb solltet ihr studieren, nicht wahr? Wegen Das Körperbewusstsein hat euch unglücklich werden lassen. Es sollte jedoch Glück geben, nicht wahr? Der Vater ist nur der Meister von Brahmand, während ihr die Meister der Welt werdet. Obwohl der Vater als der Schöpfer bezeichnet wird, ist es nicht so, dass eine völlige Vernichtung stattfindet und Er dann eine neue Welt erschafft. Nein. Der Vater sagt: Ich erneuere lediglich die alte Welt. Ich und führe die Transformation der alten Welt herbei und ihr werdet die Meister der neuen Welt. Ich selbst mache nichts, denn alles ist im Drama festgelegt. Ihr ladet Mich ein, hierher in diese alte Welt zu kommen und Ich mache euch zu den Herren der Göttlichkeit. Kinder, ihr geht in das Land der Göttlichkeit, aber dorthin ladet ihr Mich nicht ein und sagt: „Baba, komm und besuche das Land der Göttlichkeit?“ Ihr ladet Mich niemals dorthin ein. Man sagt: „In der unreinen Welt denkt jeder an Gott, wenn er leidet.“ Niemand denkt an Gott, wenn er glücklich ist. In der neuen Welt denkt man nicht an Gott und man lädt Ihn auch nicht ein. Ab dem Kupfernen Zeitalter baut man im zu Ehre Tempel stellt dort ein Bild von Ihm auf. Falls das Abbild nicht aus Stein ist, ist es eine eiförmige Figur, die mit Diamanten besetzt ist, die dann für die Anbetung benutzt wird. Es gibt so wunderbare Dinge! Reinigt eure Ohren und hört sehr gut zu. Zuerst kommt die Reinheit. Man sagt: Die Milch einer Löwin kann nur in einem goldenen Gefäß aufbewahrt werden. Hier ist es auch so: Wenn es Reinheit gibt, werdet ihr in der Lage sein, das Wissen zu verinnerlichen. Der Vater sagt: Die sinnliche Begierde ist der größte Feind und muss überwunden werden. Dies ist euer letztes Leben. Ihr wisst auch, dass dies der gleiche Mahabharatkrieg ist. So wie der Umbruch identisch in jedem Kreislauf stattfindet, so wird er gemäß Drama auch jetzt wieder stattfinden. Kinder, ihr werdet im Himmel eure Paläste bauen, genauso wie ihr es im letzten Kreislauf getan habt. Der Himmel wird auch „Paradies“ genannt. Dieses Wort entstammt den Puranas. Man sagt, dass einst Feen im See Mansarovar lebten und dass jeder, der in diesem See ein Bad nimmt, eine Fee wird. In Wirklichkeit geht es um Gyan, den Mansarovar-See des Wissens. Indem man in ihn eintaucht, wird man vollkommen verwandelt. Ein schöner Mensch wird auch als „Fee“ bezeichnet. Es stimmt aber nicht, dass eine Fee Flügel hat.

So wie ihr die Pandavas „Mahavirs“ nennt, genauso haben die Anbeter sehr große Abbilder von den Pandavas und ihren Höhlen usw. hergestellt. Auf dem Weg der Anbetung verschwendet man soviel Geld. Der Vater fragt: Kinder, Ich habe euch so reich gemacht! Was habt ihr mit all dem Reichtum gemacht? Seht nur, in welchem Zustand Bharat heute ist! Diejenigen, die absolut zahlungsfähig waren, sind jetzt völlig mittellos. Kinder, ihr solltet jetzt viele Vorbereitungen treffen und den Leuten erklären: „Denkt an Shiv Baba und ihr werdet Gottheiten wie Krishna.“ Niemand weiß, wie Krishna zu dem wurde, was er war. Es geschah, weil er sich in seinem letzten Leben an Shiv Baba erinnert hat. Darum solltet ihr so glücklich sein. Aber nur diejenigen, die konstant im Dienst beschäftigt sind, können grenzenloses Glück erfahren. Das Wichtigste ist, dass euer Dharna, euer Verhalten, sehr, sehr königlich ist. Euer Essen und Trinken sollten entsprechend sein. Kinder, wer auch immer zu euch kommt, sollte in jeder Hinsicht, physisch wie spirituell, bedient werden, denn dann könnt ihr sehr viel Glück erfahren. Erzählt jedem, der kommt, die wahre Geschichte vom wahren Narayan. In den Schriften stehen so viele Geschichten und es wird z.B. behauptet, dass Brahma komme aus dem Nabel Vishnus aufgetaucht sei. Sie haben in Brahmas Hand auch Schriften gezeigt. Wie könnte Brahma aus Vishnus Nabel auftauchen? Dies ist ein tiefes Geheimnis. Nur ihr könnt es verstehen. Es geht nicht darum, dass jemand aus einem Nabel hervorgegangen ist. Brahma wird Vishnu und Vishnu wird Brahma. Brahma braucht nur eine Sekunde, um Vishnu zu werden. Man sagt: „Freiheit im Leben innerhalb einer Sekunde“. Brahma Baba sagt: „Der Vater hat mir eine Vision gegeben und gesagt: Du wirst die Form Vishnus annehmen. Ich hatte innerhalb 1 Sekunde Vertrauen. Ich habe auch eine Vision von der Zerstörung erhalten. Ich lebte in Kalkutta wie ein König und es gab keine Probleme. Doch jetzt lehrt mich der Vater das Geschäft mit den Juwelen des Wissens. Verglichen damit ist jenes Geschäft nichts wert.“ Es besteht jedoch ein Unterschied zwischen Brahmas Rolle und eurer Rolle. Als Shiv Baba in Brahmas Körper eingetreten ist, hat Brahma Baba sofort alles aufgeben. Eine Bhatthi musste erschaffen werden. Ihr habt ebenfalls alles aufgegeben. Ihr habt den Fluss überquert und seid zur Bhatthi gekommen. Seht, was geschehen ist, aber niemand konnte euch davon abbringen. Es heißt, dass Krishna Frauen entführt habe. Warum? Um sie zu Königinnen zu machen. Diese Bhatthi wurde erschaffen, um euch Kinder zu Herrscherinnen des Himmels zu machen. In den Schriften stehen so viele Geschichten, aber ihr versteht jetzt, was zurzeit ganz real geschieht. Von Entführung kann überhaupt keine Rede sein. Baba wurde auch im letzten Kreislauf beleidigt und verleumdet. Dies ist das Drama. Was auch immer geschieht – es wiederholt sich identisch wie im letzten Kreislauf. Ihr versteht sehr klar, dass diejenigen, die das Königreich im letzten Kreislauf beansprucht haben, ganz bestimmt wiederkommen. Der Vater sagt: Ich komme auch in jedem Kreislauf und verwandle Bharat in den Himmel. Ihr kennt die volle Berechnung der 84 Leben. Im Goldenen Zeitalter seid ihr unsterblich. Es gibt dort keinen plötzlichen Tod. Shiv Baba inspiriert euch dazu, den Tod zu besiegen. Er sagt: Ich bin der Tod des Todes. Es gibt darüber auch religiöse Geschichten. Ihr besiegt den Tod und geht jetzt in das Land der Unsterblichkeit. Um dort einen hohen Status zu erhalten, werdet zuerst rein und verinnerlicht auch göttliche Tugenden. Führt eine tägliche Prüfliste. Ihr erfahrt Verlust durch Ravan und Gewinn durch Shiv Baba. Geschäftsleute würden diese Dinge gut verstehen. Dies sind die Juwelen des Wissens. Kaum ein Geschäftsmann macht ein Geschäft mit Shiv Baba. Ihr seid hierher gekommen, um Geschäfte zu machen. Einige machen das sehr gut und beanspruchen das Erbe des Himmels für 21 Leben und nicht nur das. Ihr bleibt 50 bis 60 Leben lang glücklich. Ihr werdet Multimillionäre und ihr solltet sehr glücklich sein. Der Vater sagt: Ich bin gewöhnlich. Ich bin hier, um euch Kinder in den Himmel zu führen. Ihr fleht Mich an: „Oh Läuterer, komm! Komm und mach uns rein!“ Reine Menschen leben im Land des Glücks. Es kann keine Geschichte und Geografie des Landes des Friedens geben. Dort steht der Baum der Seelen. Es geht nicht um die Subtile Region, aber ihr versteht jetzt, wie sich der Weltkreislauf dreht. Es gab im Goldenen Zeitalter die Dynastie von Lakshmi und Narayan, aber es ist nicht so, dass dort nur sie dort regieren. Die Bevölkerungszahl wird allmählich größer. Dann, im Kupfernen Zeitalter, werden diejenigen zu Anbetern, die zuvor anbetungswürdig waren. Sie sagen dann, dass Gott anbetungswürdig war und ein Anbeter wurde; genauso wie sie sagen, dass Gott allgegenwärtig sei. Ihr versteht dies. Einen halben Kreislauf lang habt ihr gesagt, Gott sei der Allerhöchste. Jetzt sagt Gott zu euch: Kinder, ihr seid die Allerhöchsten. Deshalb solltet ihr dem Rat eines solchen Vaters folgen, nicht wahr? Ihr müsst euch auch um eure Familien kümmern. Nicht jeder kann hier in Madhuban bleiben. Würde alle hier bleiben, müsste man riesige Gebäude bauen. Eines Tages werdet ihr sehen, wie sich hier eine lange Menschenschlange bildet und sie geht von Abu Road bis hier. Alle stehen an, nur um einen flüchtigen Blick zu erhaschen.

Wenn es jemand verwehrt wird, wird er ausfallend, denn er möchte unbedingt einen flüchtigen Blick auf eine großartige Seele, einen Mahatma, werfen. Aber dieser Eine hier ist der Vater der Kinder und Er lehrt nur Seine Kinder. Einige, denen ihr den Weg zeigt, machen sehr gute Fortschritte, während andere nicht in der Lage sind, irgendetwas zu verinnerlichen. So viele hören euren Worten zu und dann vergessen sie alles wieder, wenn sie nach draußen gehen. Es gibt nicht dieses Glück, denn sie studieren nicht und haben auch kein Yoga. Baba sagt euch so oft, dass ihr für euch selbst eine Prüfliste führen solltet. Andernfalls werdet ihr sehr viel Reue erfahren. Prüft diese Liste und seht, wie oft ihr euch am Tag an den Vater erinnert. Das alte Yoga von Bharat wird sehr gelobt. Der Vater sagt: Wenn ihr etwas nicht versteht, dann fragt. Früher habt ihr nichts gewusst. Diese Welt ist ein Dornendschungel und die sinnliche Begierde ist der ärgste Feind. Diese Worte stehen auch in der Gita. Die Anbeter studieren die Gita, aber sie verstehen ihre Bedeutung nicht. Brahma Baba hat sein ganzes Leben lang die Gita studiert. Er glaubte immer daran, dass die Botschaft in der Gita sehr erhaben ist. Auf dem Bhaktipfad gibt es so viel Achtung für die Gita und es gibt sie in großen und in kleinen Ausgaben. Bilder aus der Gita, die Shri Krishna und andere Gottheiten zeigen, kann man schon für ein paar Paisas kaufen. Riesige Tempel werden dann mit solchen Bildern ausgestattet. Der Vater erklärt: Werdet Perlen des Siegerrosenkranzes. Sagt zu so einem lieblichen Baba: „Baba, Baba“! Einige von euch verstehen, dass Baba uns die Souveränität des Himmels verleiht, aber dieselben, die dem Wissen erstaunt zuhören und es weitergeben werden dann von Maya veranlasst, sich von Baba zu trennen und wegzugehen. Wenn man „Baba“ sagt, dann meint man auch den Höchsten Vater. Auf dem Weg der Anbetung erinnert man sich daran, dass Er der Ehemann aller Ehemänner ist. Es gibt nur den einen Guru aller Gurus. Er ist unser Vater, der Ozean des Wissens und der Läuterer. Kinder, ihr sagt: „Baba, wir haben unsere Erbschaft von Dir in jedem Kreislauf beansprucht. Wir treffen Dich immer wieder und wir werden bestimmt unsere unbegrenzte Erbschaft von Dir, unserem Unbegrenzten Vater, erhalten. Die Hauptsache ist Alpha. Beta, das Königreich, ist darin enthalten. „Baba“ – dazu gehört auch die Erbschaft. Eine gewöhnliche Erbschaft ist begrenzt, während diese hier unbegrenzt ist. Es gibt viele begrenzte Babas, aber nur einen Unbegrenzten Vater. Achcha. Den lieblichsten, geliebten, lange verlorenen und jetzt wiedergefundenen Kindern, Liebe, Grüße und Guten Morgen von der Mutter, dem Vater, BapDada. Der Spirituelle Vater sagt Namaste zu den spirituellen Kindern.

Essenz für die Verinnerlichung:
1. Verrichtet physischen und subtilen Dienst, erfahrt grenzenloses Glück und vermittelt auch anderen diese Erfahrung. Zeigt großartige Königlichkeit in eurem Verhalten und in eurem Essen und Trinken.

2. Um im Land der Unsterblichkeit einen hohen Status zu beanspruchen, werdet rein und verinnerlicht göttliche Tugenden. Führt eure Checkliste und prüft, wie oft ihr euch täglich an Baba erinnert. Stellt sicher, dass ihr ein unvergängliches Einkommen für euch selbst ansammelt. Habt ein offenes Ohr, so dass ihr alles verinnerlichen könnt.

Segen:
Möget ihr stets furchtlos sein, Maya besiegen und ihre Spiele als losgelöste Zuschauer beobachten.

Kinder, von Zeit zu Zeit gibt es Fortschritte, was eure Bewusstseinsstufe betrifft. Erlaubt also nicht, dass Maya euch angreift. Stattdessen sollte sie euch respektvoll grüßen. Wenn sie auftaucht, betrachtet ihr Erscheinen als Spiel. Erfahrt sie in einer Art und Weise, als wenn ihr ein begrenztes Spiel als losgelöste Zuschauer verfolgt. Welche furchterregende Form Maya auch immer annimmt – wenn ihr sie als Spielzeug in einem Spiel betrachtet, erfahrt ihr sehr viel Freude. Ihr werdet euch nicht vor ihr fürchten. Die Kinder, die Mayas Spiele als losgelöste Zuschauer verfolgen, sind konstant furchtlos und sie werden Maya beherrschen.

Slogan:
Werdet so ein Ozean der Liebe, dass Ärger nicht in eure Nähe kommen kann.